Werbung

 Meldungen in Rubrik Region


Ein „Super-Chef“: Wissener Realschul-Leiter Edmund Mink nahm Abschied

„Niemals geht man so ganz“, das wurde nicht gesungen. Aber es klang mit beim Abschied von Edmund Mink als Schulleiter der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen. Lange Reden gab es dabei nicht, das hatte er sich gewünscht. Stattdessen kamen Weggefährten zu Wort, die ihn erlebt hatten über die Jahrzehnte. Was sie bis heute an ihm schätzen: Souveränität, Begeisterungsfähigkeit, Fairness. Und, und, und …


Region, Artikel vom 24.06.2018

Feueralarm bei der Polizeiinspektion Altenkirchen

Feueralarm bei der Polizeiinspektion Altenkirchen

Schreck bei der Dienststelle der Polizei in Altenkirchen. Am Sonntagnachmittag lösten die Rauchmelder aus. Im Untergeschoss gab es eine starke Rauchentwicklung. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Ursache schnell lokalisieren und einen offenen Brand noch verhindern. Schuldiger: ein defekter Kühlschrank.


Anzeige



Wahlroder Kirche mit Festgottesdienst wiedereröffnet

Nach monatelanger Innenrenovierung konnten die Wahlroder erstmals wieder Gottesdienst in ihrer Kirche feiern. Und sie ist ausnehmend schön geworden, waren sich die Besucher einig. Statt tristem grau im Innenraum, war anhand uralter Fotos die Original-Bemalungen rekonstruiert worden. In dem Gotteshaus aus dem Jahre 1852 zieren wieder florale und geometrische Motive in Blau-, Grün- und Rottönen die Wände.


„Liebe ist": Betzdorfer Chor „Haste Töne“ erzielt 12.000 Euro

Sie haben gesungen, sie haben gesammelt, sie hatten Erfolg: 12.000 Euro hat der Betzdorfer Gospel- und Worship-Chor „Haste Töne“ mit zwei Benefizkonzerten und verschiedenen Sammelaktionen zugunsten den siebenjährigen Paul erzielt, der in Folge eines Aneurysmas querschnittsgelähmt ist. Jetzt fand die Spendenübergabe statt.


Toskanische Nacht: Italienische Spezialitäten und mehr

Eigentlich hat man ja gewisse Vorstellungen von den Temperaturen einer Toskanischen Nacht. Eigentlich. Das kühle Wetter hielt die zahlreichen Besucher am Freitagabend (22. Juni) aber nicht vom Besuch der 16. Toskanischen Nacht, die der Aktionskreis in der Kreisstadt Altenkirchen veranstaltete, ab. Die Geschäfte hatten zu diesem Anlass bis 22 Uhr geöffnet.


Wissener Berufsschule pflegt Partnerschaft mit China

Das ist kein ganz gewöhnlicher Schüleraustausch: die Entfernungen enorm, die Sprachunterschiede nicht minder. Aber die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen füllt die 2017 geschlossene Partnerschaft mit der chinesischen Qingdao Finance and Economics Vocational School weiter mit Leben. Für 13 Schülerinnen und Schüler ging es jetzt ins Reich der Mitte. Im August steht ein Gegenbesuch der chinesischen Partner an.


Anzeige



Fachwirte für Organisation und Führung verabschiedet

Die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen hat neun frisch gebackene Fachwirte für Organisation und Führung verabschiedet. Der berufsbegleitende Fachschulbildungsgang „Organisation und Führung“ wird an zwei Abenden in der Woche unterrichtet. Er richtet sich unter anderem an Erzieherinnen, Heilerziehungspfleger, Altenpflegerinnen sowie Krankenpfleger.


Flammersfelder Integrationsbeauftragter stellt Newsletter vor

Den ersten Newsletter „Integration“ der Verbandsgemeinde Flammersfeld übergab jetzt der Integrationsbeauftragte Wolfgang Conzendorf dem Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski.
Elf Seiten stark ist der Newsletter, der viele interessante Informationen rund um das Leben der Flüchtlinge in der Verbandsgemeinde Flammersfeld und auch Informationen zur Flüchtlingshilfe Flammersfeld e.V. enthält.


Region, Artikel vom 23.06.2018

Landfrauen besuchten Spargelhof in Alpen

Landfrauen besuchten Spargelhof in Alpen

„Spargel satt“ hieß es jetzt bei einer Fahrt der Landfrauen „Frischer Wind“ e.V. Bezirk Altenkirchen zum Spargelhof Schippers in Alpen am Niederrhein. Organisiert hatten die Reise die Dörfer am Beulskopf.
In der Produktionshalle, dem Herzstück des Hofes, konnte die Reisegruppe sehen, wie der Spargel von modernsten Maschinen gewaschen, sortiert, geschält und verpackt wird.


„Erwachsen werden“: Lions-Quest am Betzdorfer Gymnasium

Am Betzdorfer Freiherr-vom-Stein-Gymnasium fand Mitte Juni das schulinterne Lehrerfortbildungsprogramm von Lions-Quest „Erwachsen werden“ (für Schüler im Alter von zehn bis 14 Jahren) statt, an dem auch Lehrer der August-Sander-Realschule plus (Altenkirchen) teilnahmen. Der Name „Lions-Quest“ steht seit beinahe 20 Jahren für ein erfolgreiches, stets weiter entwickeltes und evaluiertes Lebenskompetenz-Programm, das die Zielsetzung verfolgt, Schüler für die Herausforderungen des späteren Lebens fit zu machen.


Anzeige



Region, Artikel vom 23.06.2018

Tierschutz macht Schule an der IGS Hamm

Tierschutz macht Schule an der IGS Hamm

Aus zahlreichen Gründen ist das Thema Tierschutz auch für den Lebensraum Schule besonders wertvoll. Schüler und Lehrer arbeiten im Tierschutzprojekt an der Integrierte Gesamtschule (IGS) Hamm gemeinsam an verschiedenen Themen, die beispielsweise ethische Grundsätze, die Vermittlung eines Wertesystems sowie Anerkennung von außergewöhnlichen Fähigkeiten einschließen und stetig weiterentwickelt werden.


Region, Artikel vom 22.06.2018

Sommerfest in der Gebhardshainer Lesestube

Sommerfest in der Gebhardshainer Lesestube

Das Fest stand ganz im Zeichen des Schmetterlings: Die Rede ist vom Sommerfest in der Lesestube der Evangelischen Bücherei Gebhardshain. Wegen der Bautätigkeiten wurden die Spiele auf die Straße und zum benachbarten Carport verlegt. Und wie immer freuten sich alle auf das anschließende Spielen und Toben.


Von Siegburg bis Netphen: 115 Kilometer autofrei durchs Siegtal

Es ist das sommerliche Großereignis in der Region: „Siegtal pur“ am ersten Juli-Sonntag. Nur noch wenige Tage, dann haben Radfahrer und Co. wieder einen ganzen Tag lang Vorfahrt zwischen Siegburg und Netphen. Wie in den Vorjahren gibt es Sonderzüge der Deutschen Bahn, die den Teilnehmern die eine oder andere Etappe erleichtern werden.


Region, Artikel vom 22.06.2018

Das System Feuerwehr droht heißzulaufen

Das System Feuerwehr droht heißzulaufen

„Wir freuen uns über die öffentliche Debatte über die Zukunft der Feuerwehr, denn dieses Thema betrifft alle Menschen in unserem Land – aber hoffentlich bleibt das kein Strohfeuer“, meldet sich der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz zur aktuell stattgefundene Anhörung im Mainzer Landtag und der Medienberichterstattung zu Wort.


Anzeige



Rudolf Scharping ehrte SPD-Urgesteine im Kreis Altenkirchen

Gemeinsam gehören sie 160 Jahre der SPD an: Wolfgang und Anne-Dore Frank aus Wallmenroth kommen auf 60 bzw. 50 Jahre, der Brachbacher Paul Strunk kommt ebenfalls auf 50 Jahre Parteizugehörigkeit. Zur Ehrung der Jubilare in Brachbach war kein Geringerer als der frühere Bundesparteivorsitzende Rudolf Scharping gekommen. Um in die politische Erfolgsspur zu finden, müsse die SPD ihre Glaubwürdigkeit zurückgewinnen, sagte er in seiner Rede. „Die SPD war immer gut, wenn die Menschen mit ihr die Hoffnung verbunden haben, es ändert sich mit ihr etwas zum Besseren.“


Mit Betäubungsmitteln, ohne Fahrerlaubnis: Mehrere Anzeigen für Opel-Fahrer

Die Polizeiinspektion Betzdorf berichtet von einer Personen- und PKW-Kontrolle in der vergangenen Nacht in Wissen. Am Ende musste sich ein 25-Jähriger einer Blutprobe unterziehen. Aber nicht nur das: Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz und Straßenverkehrsgesetz wird er angezeigt.


Kreisstraßen: Eine halbe Million Euro für 4,7 Kilometer Deckenschicht

Der Kreis Altenkirchen investiert aktuell über eine halbe Million Euro für die Sanierung von insgesamt fünf Kreisstraßenabschnitten mit einer Gesamtlänge von 4,7 Kilometern. Das längste zusammenhängende Stück von rund 2,3 Kilometern wird auf der K 113 von Nauroth nach Elkenroth saniert. Darüber informiert die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung. Zusätzlich erhalten die beiden Straßenmeistereien Betzdorf und Altenkirchen demnach jeweils 160.000 Euro zum eigenen Einsatz, um kleinere Ausbesserungsmaßnahmen vorzunehmen. Landrat Michael Lieber macht deutlich, wie viel mehr Geld investiert müsste, um tatsächlich alle maroden Kreisstraßen auszubessern.


„Musikschule musiziert“: Es gab nur Gewinner

„Wir waren begeistert von den teils ungewöhnlichen Besetzungen und den beeindruckenden musikalischen Leistungen“, sagte Jury-Sprecherin Monika Burzik von der Kreismusikschule Mayen-Koblenz anlässlich des diesjährigen Wettbewerb „Musikschule musiziert“ im Kreis Altenkirchen. Schlussendlich gab es nur Gewinner, wie Schulleiter Michael Ullrich feststellte:


Anzeige



Region, Artikel vom 21.06.2018

Auf Safari im Zoo Neuwied

Auf Safari im Zoo Neuwied

Der Zoo Neuwied ist das ganze Jahr über einen Besuch wert, aber im Sommer lohnt es sich besonders. Sommerliche Temperaturen halten die Tiere nicht davon ab, ihre besonderen Anpassungen und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Wer also ein wachsames Erdmännchen, einen pfeilschnellen Gepard oder einen badenden Tiger beobachten möchte, der sollte sich aufmachen in den größten Zoo in Rheinland-Pfalz.


Sparkasse Westerwald-Sieg fördert das Deutsche Sportabzeichen

Nachdem die Sparkasse Westerwald-Sieg im Rahmen des deutschen Sportabzeichens seit 2015 mehr als 225.000 Euro an Schulen und Vereine spenden konnte, setzt sie ihre Förderung des Breitensports auch im Jahr 2018 fort. Für jedes erfolgreich abgelegte Sportabzeichen erhalten Schulen und Vereine in diesem Jahr einen Spendenbetrag in Höhe von 10 Euro.


Region, Artikel vom 21.06.2018

56.000 Euro für Naturpark Rhein-Westerwald

56.000 Euro für Naturpark Rhein-Westerwald

56.000 Euro Landesmittel fließen in den Naturpark Rhein-Westerwald. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD) Nord informiert per Pressemitteilung, dass damit mehrere Maßnahmen im Bereich der Verbandsgemeinde Flammersfeld gefördert werden. Der Naturpark Rhein-Westerwald ist zirka 470 Quadratkilometer groß und wurde im Jahr 1962 ausgewiesen. Er umfasst die Verbandsgemeinden Unkel, Linz, Bad Hönningen, Rengsdorf-Waldbreitbach und Teile der Stadt Neuwied sowie der Verbandsgemeinden Dierdorf, Puderbach und Asbach sowie einen Teil der Verbandsgemeinde Flammersfeld.


DRK-Krankenhaus: „Bauchzentrum“ entsteht in Altenkirchen

In einer aktuellen Pressemitteilung informiert das DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg über eine neue medizinische Schwerpunktbildung am Standort Altenkirchen. Ab Juli wird die Patienten-Behandlungen der Allgemein- und Viszeralchirurgie demnach am Standort Altenkirchen konzentriert. Gemeinsam mit dem dort bereits vorhandenen Bereich der Gastroenterologie soll ein „Bauchzentrum“ entstehen, in dem die Fachärzte beider Kliniken eng zusammenarbeiten. Im neuen „Bauchzentrum“ können alle Erkrankungen des Bauchraumes diagnostiziert und behandelt werden


Laufend probieren: Biermarathon startet erstmals in Hachenburg

Premiere in Hachenburg: Erstmals gibt es dort einen Biermarathon. Oder konkreter: einen Halbmarathon mit Bierverkostung. Die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und Reinhold Krämer sind die Initiatoren. Die Idee haben sie aus Belgien mitgebracht. Der Hachenburger Biermarathon startet am 4. August und führt über 21,1 Kilometer durch das Nistertal, rund um die Abtei Marienstatt. An fünf Stationen auf der Strecke bestehen acht Möglichkeiten, verschiedene Hachenburger Biere zu verkosten.


Hammer IGS-Schüler bei den Schulschach-Meisterschaften

Insgesamt zwölf Schülerinnen und Schüler nahmen an den diesjährigen Kreisschulschach-Meisterschaften in Wissen teil. Clara Kanno erkämpfte insgesamt den elften Platz mit 5 Punkten und verpasste damit nur knapp den ersten Platz unter den Mädchen, freute sich aber über den zweiten.


Ab Samstag: Bahnstrecken in der Region teilweise gesperrt

INFORMATION | Die Sommerferien bringen Beeinträchtigungen für den Bahnverkehr in der Region: Die Strecke zwischen Au und Altenkirchen wird vom 23. Juni bis 5. August komplett gesperrt, in dieser Zeit gibt es einen Ersatzverkehr. Auch auf der Siegstrecke wird es in der Zeit vom 23. Juni bis 24. August zu Bauarbeiten kommen, auch hier wird der Zugverkehr dann teilweise ausfallen.


Region, Artikel vom 20.06.2018

1984: Das Sieg-Jahrhunderthochwasser

1984: Das Sieg-Jahrhunderthochwasser

Der Schock des Unwetters, das Betzdorf und Kirchen sintflutartig an Fronleichnam überfiel, ist zum Glück überwunden. Böse Erinnerungen an 1984 weckten die Fluten. Vor über 34 Jahren war die Sieg in Betzdorf mehr als 5 Meter angestiegen – und damit rund 3,60 Meter höher als am 31. Mai. Was macht eine solche Katastrophe aus den Menschen?


Wolfsmanagementplan für den Westerwald vorgestellt

Im Kreis Neuwied haben sich auf Einladung von Kreisverwaltung, des Landesverbands der Schaf-/Ziegenhalter und Züchter Rheinland-Pfalz e.V., des Bauern- und Winzerverband Neuwied und der Kreisgruppe Neuwied des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz zahlreiche Bürger über den Umgang mit Wölfen informiert. Der Kreis und das Landesumweltministerium stellten den sogenannten Wolfs-Managementplan vor.


Austausch mit Myślenice: Betzdorfer Gymnasiasten besuchten polnische Partner

20 Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf besuchten im Rahmen eines Austauschs mit Polen Myślenice in der Wojewodschaft Kleinpolen. Ein volles Programm wartete dort: Ausschwitz war ein Ziel, Krakau und Zakopane gehörten ebenfalls dazu. Im September findet der Gegenbesuch statt. Marius Gösser aus der Jahrgangsstufe 12 und Austauschleiter Andreas Krämer berichten per Pressemitteilung von der Tour.


Region, Artikel vom 20.06.2018

Gedenktafeln am Altenkirchener Ehrenmal ersetzt

Gedenktafeln am Altenkirchener Ehrenmal ersetzt

Im August 2017 hatte sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen einstimmig für eine Ersatzbeschaffung der entwendeten Tafeln am Altenkirchener Ehrenmal ausgesprochen. Jetzt konnten die neuen Tafeln angebracht werden. Auf den Tafeln sind die Namen jener jüdischen Mitbürger der Synagogengemeinde Altenkirchen aufgelistet, die in den Jahren des Nationalsozialismus im Zeitraum von 1938 bis zum Kriegsende 1945 ihr Leben ließen.


Letztes Juni-Wochenende: Schönstein lädt zum Schützenfest

Das hat große Tradition: Am nächsten Wochenende steigt im Wissener Stadtteil Schönstein das Schützenfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein. Auftakt ist am frühen Samstagabend mit dem Böllerschießen und dem Standkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen in der Schlossfreiheit. Am späten Abend gibt es wie in jedem Jahr ein Feuerwerk.


Intensive Austauschwoche: Jugendliche aus Gogolin zu Gast

Es war eine ereignisreiche Woche für die Teilnehmer des Schüleraustauschs der Integrierten Gesamtschule (IGS) Betzdorf-Kirchen und der polnischen Zespół Szkół Gogolin. Unter anderem standen Touren nach Köln und Koblenz auf dem Programm. Neue Freundschaften wurden geschlossen, andere vertieft. Und der Abschied war, so schreibt es die IGS in einer Pressemitteilung, einmal mehr tränenreich.


Region, Artikel vom 20.06.2018

Der Erste Weltkrieg an der Heimatfront

Der Erste Weltkrieg an der Heimatfront

100 Jahre sind vergangen seit dem Ende des Ersten Weltkrieges. Aus diesem Anlass zeigt das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit dem Fach Geschichte der Universität Siegen bis zum 19. August eine Ausstellung zur Geschichte des Ersten Weltkrieges in der Region.


Berufliches Gymnasium der BBS Betzdorf-Kirchen entlässt 42 Abiturienten

Abiturfeier des Beruflichen Gymnasiums der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen: Dennis Padovano, der im Rahmen der Abiturfeier stellvertretend für alle seine Mitschülerinnen und Mitschüler zum Publikum sprach, verglich den höchstmöglichen Schulabschluss als Tür zu einem neuen Lebensabschnitt. Ihre Aufgabe sei es nun, durch diese Tür zu gehen. Den Schlüssel dafür hätten sie von ihren Lehrern in den vergangenen drei Jahren erhalten. Doch Padovanos Resümee umfasste nicht nur die Zeit des Unterrichts. Es habe einen großen Zusammenhalt innerhalb der Stufe gegeben, der auch zu neuen Freundschaften führte.


Nichts ist für die Ewigkeit: Vertragslaufzeit bei Stromverträgen

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert über Vertragslaufzeiten bei Strom- oder Erdgasversorgern. Auf der sicheren Seite ist man demnach, wenn man sich nur sehr kurze Zeit bindet, beispielsweise lediglich einen Monat. Der Vertrag endet dann natürlich nicht nach nur einem Monat, sondern verlängert sich automatisch um einen Zeitraum, den man ebenfalls vertraglich wählen kann. Konkrete Informationen gibt es bei Beratungen der Verbraucherzentrale.


Schwerverletzter in Niederschelderhütte: Zeugen gesucht

Am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr wurde ein 30-jähriger Mann mit schweren Kopfverletzungen in Mudersbach-Niederschelderhütte gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Gegen Mitternacht hatte der Mann eine private Feier in der Nähe verlassen. Die Polizei sucht nun Zeugen.


Jubiläumswanderung führte von Wissen nach Marienthal

Von Wissen ging es über reizvolle Pfade und durch unberührte Natur bis nach Marienthal bei der Wanderung der Verbandsgemeinde Wissen anlässlich des zehnten Geburtstages des Westerwaldsteigs. 40 motivierte Wanderer machten sich auf den Weg vom Wissener Regio-Bahnhof zum Klosterdorf.


Michelbach: PKW kollidierte mit Zug der Hessischen Landesbahn

Am frühen Morgen kollidierte heute (19. Juni) in Michelbach ein PKW mit einem Zug der Hessischen Landesbahn. Trotz offensichtlich guter Sicht übersah der PKW nach Angaben der Polizei den herannahenden Zug und befuhr den unbeschrankten Bahnübergang in Michelbach. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Die Bahnstrecke war zeitweise gesperrt.


Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD lädt zum Info-Abend

An jedem ersten Mittwoch im Monat lädt die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Westerwald-Altenkirchen in Cafe Mocca im Seniorenzentrum Altenkirchen. Das nächste TReffen findet am 4. Juli statt. Als Referentin ist Susanne Schönberger vom Team der SAPV (Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung) dabei. Sie wird über die häusliche Behandlung und Versorgung von kranken und pflegebedürftigen Menschen sprechen.


Workshop „Medien und Politik": Jetzt bewerben!

Ein spannender Blick hinter die politischen Kulissen: Bis zum 13. Juli können sich Schüler und Studenten im Alter zwischen 16 bis 25 Jahren für den Workshop „Medien & Politik" in Mainz bewerben. Darauf weisen die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer hin.


Horhausener Feuerwehr nimmt neues Löschfahrzeug in Betrieb

Am gestrigen Sonntag (17. Juni) war es soweit: Das das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) wurde beim Löschzug Horhausen offiziell in den Einsatzdienst übernommen. Das Fahrzeug konnte bereits im Dezember beim Aufbauhersteller Ziegler abgeholt werden. Der bereits traditionelle Feuerwehrtag in Horhausen bot den richtigen Rahmen für die Indienststellung.


Werbung