Werbung

 Meldungen in Rubrik Region


Raiffeisen ist das Vorbild: Kita-Projekt „Vom Korn zum Brot“

Die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Joseph Hamm Kinder begeben sich auf die Spuren Friedrich Wilhelm Raiffeisens: Sie machen mit beim kreisübergreifenden Projekt „Vom Korn zum Brot“ und haben dieser Tage in emsiger Arbeit und mit großer Begeisterung Weizenkörner in den Boden eingesät. Die Kinder sollen nunmehr die Saat pflegen, das Reifen verfolgen, ernten und mahlen, um aus dem Mehl Brot zu backen.


Neue Heimat für „Mirabelle von Nancy“ in Fensdorf

Die Ortsgemeinde Fensdorf informiert in einer Pressemitteilung über die jüngste Obstbaumpflanzung im Rahmen der seit Jahren laufenden kreisweiten Obstbaum-Aktion. Unter fachkundiger Anleitung durch Georg Weyer und Lukas Scheider wurden demnach eine Mirabelle, eine Zwetsche und drei Apfelbäume – ausschließlich alte, lokal bewährte Sorten - gepflanzt. Die teilnehmenden Kinder gingen den Erwachsenen schon sehr gut zur Hand, denn sie hatten schon die Pflanzarbeiten des Jahres 2017 aufmerksam verfolgt.


Anzeige



Hering neuer Vorsitzender des VHS-Verbandes Rheinland-Pfalz

Die Mitgliederversammlung der 68 rheinland-pfälzischen Volkshochschulen stand in diesem Jahr unter einem besonderen Vorzeichen. Landtagspräsident Hendrik Hering wurde mit überzeugender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des Verbandes gewählt. Nachdem der langjährige Vorsitzende, Joachim Mertes, Landespräsident a. D., im vergangenen Herbst verstorben ist, stand die Wahl des neuen Vorsitzes auf der Tagesordnung.


Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen in Bonn vorgestellt

Der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen konnte seine erfolgreiche Männerarbeit auf einer Konferenz in Bonn vorstellen. Kürzlich erst für den Ehrenamtspreis der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) nominiert, gilt die vielfältige und erfolgreiche Männerarbeit des Kirchenkreises inzwischen als Leuchtturmprojekt. Mehr als 9.000 Teilnehmer machten bei den Veranstaltungen innerhalb der letzten fünf Jahre mit.


Schwerer Verkehrsunfall auf der B 62 fordert sieben Verletzte

Am Samstag, 21. April, ereignete sich auf der Bundesstraße B 62 zwischen Wissen und Roth, Ortsteil Nisterbrück, ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden sieben Personen zum Teil schwer verletzt. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 15.05 Uhr die Feuerwehr Wissen. Da sich die Feuerwehrleute zu einer gemeinsamen Übung mit der Feuerwehr Hamm getroffen hatten, konnten sie sehr schnell ausrücken. Unterstützt wurde der Löschzug Wissen durch den Rüstwagen aus Hamm.


Aufmerksame Anwohner verhinderten größeren Schaden

Anwohner, die mit ihren Hunden unterwegs waren, bemerkten am späten Freitagabend, 20. April, einen Feuerschein im Bereich der Sportanlagen in Hamm. Gegen 22.40 Uhr alarmierten sie, über den Notruf, die Leitstelle Montabaur. Die Leitstelle löste daraufhin Alarm für die Feuerwehr Hamm/Sieg aus, die sehr schnell vor Ort eintraf.


Anzeige



Wahrscheinlich Aspisviper in Hachenburg gesichtet

Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises informiert per Pressemitteilung über die wahrscheinliche Sichtung einer Aspisviper in Hachenburg. Zwar komme diese giftige Schlangenart, die offensichtlich durchaus mit einer Kreuzotter verwechselt werden kann, in Deutschland eigentlich nur im Schwarzwald vor. Die Beschreibung lasse jedoch auf eine Aspisviper schließen. Dabei gibt es keinen Grund zur Panik: Die Kreisverwaltung gibt Hinweise zum Verhalten bei einer Schlangensichtung.


Abfallwirtschaftsbetrieb hat „Biotonnen-Rowdys“ im Visier

Mit einer Kontrolle der Biotonnen will der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen (AWB) laut eigener Pressemitteilung so genannten „Biotonnen-Rowdys“ auf die Schliche kommen und die Bioabfallqualität verbessern. „Die meisten Haushalte im Landkreis nutzen die Biotonne vorschriftsmäßig; aber einige halten sich nicht an die Regeln und werfen Kunststoffe, Metall, Glas oder Restabfall in die Biotonne“, so der AWB. Deshalb werden vom 23. bis 27. April die Biotonnen daraufhin kontrolliert.


Die Verbraucherzentrale berät: Innen- oder Außendämmung?

Innen- oder Außendämmung? Hat man die Wahl, ist eine Dämmung der Hauswände von außen eine bessere Lösung zur Begrenzung von Wärmeverlusten als eine Innendämmung. Denn bei der Außendämmung ist eine dickere Dämmschicht möglich und damit eine größere Dämmwirkung. Das Für und Wider von Innen- und Außendämmung erörtert die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in kostenlosen Beratungsterminen in Betzdorf und Altenkirchen. Dazu ist eine Voranmeldung erwünscht.


„Glück Auf!“-Schule Horhausen wird „GeoPark-Schule“

Am Freitag, 20. April, wurde in einer Feierstunde die Kooperationsvereinbarung zwischen der Grundschule Horhausen („Glück Auf!“-Schule) und GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus unterzeichnet. Zur Unterzeichnung war der Projektmanager, Diplom Geograf Michael Volkwein, angereist. Der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, konnte zahlreiche Gäste, hierunter Josef Zolk, Vorsitzender der Neuen Arbeit e.V., Vertreter der Bürgerinitiative Willroth und Elternvertreter, begrüßen.


Anzeige



Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen!

Wer junge Wildkatzen im Wald sichtet, möge sie weder anfassen noch mitnehmen. Darauf weist der BUND Rheinland-Pfalz aktuell per Pressemitteilung hin. „Immer wieder lesen besorgte Tierfreunde in dieser Jahreszeit junge Wildkätzchen auf, bringen sie zu Tierärzten oder Schutzstationen oder behalten sie einfach zu Hause. Davon raten wir dringend ab. Das Muttertier ist in der Regel nicht weit weg, gerade kurz auf Mäusejagd oder versteckt sich in unmittelbarer Nähe", erläutert Charlotte Reutter, Projektleiterin beim BUND.


Jugendlicher aus Unnau-Korb seit Sonntag vermisst

Seit Sonntagabend, 15. April, wird Daniel Damian Malinowski aus Unnau-Korb vermisst. Der 15-Jährige hatte sein elterliches Wohnhaus am Sonntagabend gegen 19 Uhr mit dem Hinweis verlassen, er habe sein Handy verloren und wolle dieses suchen. Daniel Damian Malinowski ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und wiegt 60 Kilogramm. Bekleidet war er am Sonntagabend mit einem silbergrauen Trainingsanzug, gelbem T-Shirt und schwarzen Turnschuhen der Marke Adidas.


Blutspende in Katzwinkel ist auch Hilfe gegen Blutkrebs

Blutspende in Katzwinkel ist auch Hilfe gegen Blutkrebs
Die Zahl der Blutspender geht immer weiter zurück. Dabei sind gerade für Menschen, die an Krebs erkrankt sind, diese Bluttransfusionen extrem wichtig. Darauf machen der DRK-Blutspendedienst West, die DRK-Ortsvereine und die Stefan-Morsch-Stiftung aufmerksam. Sie laden für den 27. April zu einer Blutspende und Registrierung als Stammzellspender nach Katzwinkel auf.


Einsatz für die „Feuerfüchse“ der Kirchener Bambini-Feuerwehr

Für die „Feuerfüchse“ der Kirchener Bambini-Feuerwehr stand eine gemeinsame Übung mit der Jugendfeuerwehr auf dem Programm. Einsatzort: Freusburger Mühle. Fünf „Feuerfüchse“, die altersbedingt demnächst in die Jugendfeuerwehr wechseln, übten bereits gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr. Die jüngeren „Füchse“ bauten unter Anleitung des Kirchener Wehrführers Philipp Link einen Löschangriff auf.


Anzeige



Region, Artikel vom 19.04.2018

Kreisweite Deutschkurse in den Osterferien

Kreisweite Deutschkurse in den Osterferien

Mit Deutschkursen in den Schulferien unterstützt die Kreisvolkshochschule die Integration von Zugewanderten. Die Feriensprachkurse in den diesjährigen Osterferien, so eine Pressemitteilung der Kreisvolkshochschule, fanden an der August-Sander-Schule Realschule plus Altenkirchen, der Westerwaldschule/Realschule plus Gebhardshain sowie der Sankt-Martin-Grundschule Elkenroth und der Astrid-Lindgren-Grundschule Gebhardshain statt. Knapp 30 Kinder und Jugendliche aus insgesamt acht Ländern nahmen hieran teil.


Speedmarathon: Polizeipräsidium Koblenz meldet 619 Verstöße

Das Polizeipräsidium Koblenz meldet die regionalen Ergebnisse des europaweiten Speedmarathons vom 18. April. Ziel der europaweit durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen war es, die Unfallursache Nummer eins auf europäischen Straßen zu bekämpfen. Das Polizeipräsidium Koblenz hat an insgesamt 29 Kontrollstellen im gesamten Zuständigkeitsbereich Messungen durchgeführt. Dabei wurden fast 7.000 Fahrzeuge kontrolliert. In 619 Fällen war die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer zu beanstanden, das entspricht einer Quote von 9,07 Prozent.


Region, Artikel vom 19.04.2018

Kreis fördert Beko-Stellen mit 37.500 Euro

Kreis fördert Beko-Stellen mit 37.500 Euro

Die Beratungs- und Koordinierungsstellen (Beko-Stellen) im Landkreis Altenkirchen erhalten laut Pressemitteilung der Kreisverwaltung im laufenden Jahr eine Förderung von insgesamt 37.500 Euro. Die Förderung ist zweckgebunden für die Mithilfe und Unterstützung beim Projekt „ambulant vor stationär“. Das Ziel dieses Projektes besteht darin, pflegebedürftigen Menschen durch eine qualifizierte Beratung und Unterstützung ein längstmögliches Verbleiben in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen und die Aufnahme in ein Pflegeheim zu vermeiden.


Jahrmarkt Wissen bringt Hope Theatre aus Nairobi auf die Bühne

Ein besonderes Theaterstück präsentiert der Wissener Jahrmarkt am 27. April im Wissener Pfarrheim. Hope Theatre Nairobi ist eine sozial-politische Theatergruppe aus Nairobi, das sich der Fairness im wirtschaftlichen und sozialen Kontext verschrieben hat. Ein bestimmender Teil der Arbeit ist der Austausch mit dem Publikum aller Altersklassen, welches in den Stücken selber, in Tänzen und Musik eingebunden und in den Bann des afrikanischen Lebensgefühls der Schauspieler gezogen wird.


Anzeige



Verkehrsverbund: Anstieg bei Fahrgastzahlen und Einnahmen

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und seine Verkehrsunternehmen können für das abgelaufene Jahr 2017 vermelden, dass es wie in den Jahren zuvor Zuwächse an Fahrgästen und Einnahmen gab. Allein die Zahl der Fahrten stieg in 2017 im Verbundraum auf knapp 552 Millionen, Damit haben 2017 im VRS mehr Menschen den ÖPNV benutzt als jemals zuvor. Die Einnahmen wurden um fast neun Millionen Euro gesteigert. Das geht aus einer Pressemitteilung des VRS hervor.


JSG Wisserland holt klaren Heimsieg gegen JSG Weitefeld

Nach der Auswärtsniederlage bei Tabellenführer Eisbachtal am letzten Wochenende hat die JSG Wisserland in der C-Jugend-Bezirksliga Ost gestern(18. April) die JSG Weitefeld mit 5:0 besiegt. Micha Fuchs, Noel Krieger, Tom Zehler und Till Kilanowski mit zwei Treffern sorgten für den Endstand. Der Wissener Torwart blieb unterdessen nahezu unbeschäftigt gegen das Team aus Weitefeld.


Frühlingsfest macht Betzdorf zur „Oldtimer-City“

Die Natur explodiert und überall grünt und blüht es: Der Frühling ist da. In dieser Jahreszeit rüstet sich die Stadt Betzdorf immer für das Frühlingsfest, das nun ein festes Thema gefunden hat. „Oldtimer-City“ wird nun ein roter Faden beim Frühlingsfest sein. Das Programm wurde am Mittwoch, 18. April, im Rathaus Betzdorf vorgestellt. Zum Fest mit verkaufsoffenem Sonntag werden die Einzehändler ihre Geschäfte öffnen. Bereits am Samstag, 5. Mai, wird es wieder ein Autokino auf dem Schützenplatz geben.


Region, Artikel vom 19.04.2018

Geburstagsfest für einen tollen Westerwälder

Geburstagsfest für einen tollen Westerwälder

Der Westerwald-Steig wird zehn Jahre alt. Und das wird gefeiert. Den Höhepunkt bildet das Westerwald-Steig-Geburtstagsfest am 1. Juli auf dem Hofgut Dapprich in Seck. Jede Menge Wanderspaß ist den Geburtstagsgästen sicher - nicht nur am 1. Juli. Angeboten werden zahlreiche Wanderungen, unter anderem zum Raiffeisenjahr 2018, eine Themenwanderung Kräuter und Basalt oder eine Krippenwanderung zur Weihnachtszeit.


„Eichenkommunion“ für Martha Koch und Maria Solbach

Die Erstkommunion-Jahrgänge der Jahre 1938, 1948, 1958 und 1968 trafen sich in Friesenhagen. Martha Koch aus Steeg und Maria Solbach aus Waldbröl konnten dabei als älteste Teilnehmer ihre „Eichenkommunion“ feiern. Bis in den späten Nachmittag wurden bei guter Stimmung Erinnerungen und Anekdoten ausgetauscht. Es gab viel zu erzählen, denn viele der „Kommunionkinder“ von damals sahen sich zum ersten Mal wieder.


Jahrhundert-Zählung: Neue Obstbäume in Pracht gepflanzt

Im Zuge der Aktion „Obstbaum-Jahrhundert-Zählung 2013+“ erhielt die Ortsgemeinde Pracht neue Obstbäume durch den Kreis, die jetzt gepflanzt wurden. Bei der Obstbaum-Jahrhundert-Zählung sollte in den Dörfern und Städten des Kreises nicht nur der Obstbaumbestand gezählt werden, die Landschaft soll auch zusätzlich mit jungen Obstbäumen für die Zukunft ergänzt werden. Der Untertitel des Projektes heißt daher auch: „Kulturlandschaft erhalten und neu entwickeln“. In Pracht setzten freiwillige Helfer die neuen Bäume unterhalb des Kindergartens und auf der Streuobstwiese und im Bereich des Feldgehölzes.


„Grüner-Daumen-Tag“ in Honnerother Kindertagesstätte

Arbeitseinsatz für Eltern, Kinder, Erzieherinnen: EIn tag genügte, um dasA ußengelände der Honnerother Kindertagesstätte „Traumland“ auf Vordermnn zu bringen. Es wurde aufgeräumt, umgestaltet und verschönert. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Samstagvormittag Kinder, Eltern und Erzieherinnen, um gemeinsam auf dem Außengelände zu arbeiten. Neben Spaten, Schaufel und Rechen kamen auch ein Bagger und eine Rüttelplatte zum Einsatz.


Region, Artikel vom 18.04.2018

Evangelische Kirchenkreise im Dialog

Evangelische Kirchenkreise im Dialog

Seit etlichen Jahren tauschen sich die Verantwortlichen aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen und dem Kirchenkreis Oberes Havelland in Brandenburg aus. Gegenseitige Besuche gehören dazu. Jetzt war eine Delegation aus dem Westerwald in Bautzen. Dabei ging es unter anderem auch um das Leben der Kirchengemeinden vor Ort, die Größen der Gemeinden und die Besetzung von Pfarrstellen.


Ein großer Spaß: Kinderolympiade an der Grundschule Hamm

Das hat Tradition an der Grundschule Hamm: Die Kinderolympiade erlebte ihre 18. Auflage. Es wurde gepunktet, es wurden Minuten gezählt und Sieger geehrt. Doch bei allem standen das Miteinander, das gegenseitige Helfen und der Spaß an der Bewegung im Mittelpunkt. „Die Olympiade ist gelebte Integration von Vorschulkindern, Erst- und Zweitklässlern “, erläutern die beiden Initiatoren Michaela Müller und Sarah Gerhards.


Landwirte müssen längst unternehmerisch denken

Landwirt Matthias Augst bewirtschaftet in Helmenzen gemeinsam mit seiner Ehefrau Silke und Vater Helmut eine Fläche von 215 Hektar. Den Familienbetrieb führt der Landwirtschaftsmeister jetzt in der siebten Generation. Mit dem Landtagsabgeordneten Heijo Höfer (SPD), der Mitglied im Landwirtschaftsausschuss des Landtags ist, und Landwirtschaftsmeister Axel Walterschen vom Auenhof in Seifen, traf er sich zu einem Fachgespräch.


In kleinen Etappen: Sieg-Radweg im Kreis soll 2024 fertig sein

Man muss das große Ganze im Blick haben: Und das ist der Sieg-Radweg durch den Kreis Altenkirchen, rund 42 Kilometer lang. Stück für Stück wird gebaut, 2024 soll die Route durchgängig befahr sein. In Wissen wurde jetzt ein kleines Stück Radweg angelegt, weitere werden folgen.


Abschleppwagen eines Altenkirchener Autohauses wurde entwendet

Wie die Polizei am heutigen Tag (Dienstag, 17. April) mitteilte, wurde in der Zeit von Sonntag, 15. April, 22 Uhr bis Montag, 16. April, 8.30 Uhr in Altenkirchen, Kölner Straße ein Abschleppwagen entwendet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


Förderturm „Grube Georg“ Willroth ist wieder geöffnet

Start in die Saison für Führungen im Bereich des Industriedenkmals „Grube Georg“ in Willroth. "Willkommen auf der Grube Georg!" und mit dem alten Spruch: "Es grünen die Tannen. Es wachse das Erz. - Gott schenke uns allen ein fröhliches Herz", begrüßte Hans Jürgen Kalscheid, Vorsitzender der Bürgerinitiative Willroth (BIW) rund 60 Bergbaufreunde aus der gesamten Region.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Mathias Groß feierte silbernes Dienstjubiläum

Mathias Groß feierte silbernes Dienstjubiläum

Am 16. April wurde Mathias Groß für seine langjährige Tätigkeit als Beschäftigter bei der Verbandsgemeinde Wissen geehrt. Während einer Feierstunde überreichte ihm Bürgermeister Michael Wagener die Dankesurkunde und man ließ die vergangenen Jahre Revue passieren.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Vorstandswahl bei Kommunale Vereinigung Pracht

Vorstandswahl bei Kommunale Vereinigung Pracht

Alter Vorstand geht in die nächste Runde. Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung wurde vom Schriftführer Georg Fuchs vorgetragen, der Kassenbericht wurde vom Kassierer Andreas Schäfer bekannt gegeben und die Kassenprüfer gaben die Empfehlung zur Entlastung, die auch von den Mitgliedern einstimmig erteilt wurde.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Lieber und Schneider unterzeichnen Vereinbarung

Lieber und Schneider unterzeichnen Vereinbarung

Die Beschlüsse der politischen Gremien sind seit einiger Zeit gefasst und die Übertragungsverfügung wurde im Januar dieses Jahres durch die Schulbehörde erlassen. Formal ist der Landkreis Altenkirchen damit rückwirkend seit dem Beginn des Schuljahres 2015/2016 Schulträger der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden. Übergang des Schulvermögens der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden nun formal besiegelt.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Auf der Suche nach Naturtalenten

Auf der Suche nach Naturtalenten

Erste Leitidee verbindet Wirtschaft und Natur im Kreis Altenkirchen
Die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen startet mit der Online- und Werbeagentur attentio aus Hachenburg in die weitere Konzeptionierung der Fachkräfteinitiative. Ziel ist es, den Kreis als attraktiven Lebensort mit umfangreichen beruflichen Möglichkeiten in den Fokus zu rücken. Somit werden Themen wie Fachkräfte, Standortmarketing, Immobilien oder Freizeit ganzheitlich betrachtet und dargestellt.


Arbeiten am Mehrgenerationenplatz in Wickhausen fortgesetzt

Endlich geht es weiter am Mehrgenerationenplatz in Wickhausen. Am Samstag, 14. April wurden die Arbeiten fortgesetzt. Weitere Einsätze werden an den kommenden Samstagen ab 9 Uhr folgen, dabei ist man um jeden Helfer dankbar.


Region, Artikel vom 17.04.2018

Pleckhausener Feuerwehr lädt zur Mai-Wiesn

Pleckhausener Feuerwehr lädt zur Mai-Wiesn

Die Feuerwehr Pleckhausen lädt zur Mai-Wiesn ein: Nach dem Erfolg des Vorjahres gibt es am 5. Mai wieder einen tollen Hüttenspaß mit Livemusik und bayerischem Festbier. Karten gibt es ab sofort in Horhausen im Geschäft „Schönes Leben“ am Kardinal-Höffner-Platz, in der Westerwald Bank und in Rudis Schlemmerstube.


Polizei Altenkirchen: Anja Rübenach folgt auf Jürgen Kugelmeier

Erstmals ist eine Kriminalbeamtin stellvertretende Leiterin der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gregor Gerhardt, Leiter der Polizeidirektion Neuwied, stellte Kriminalhauptkommissarin Anja Rübenach in ihrer neuen Funktion vor. Sie ist 51 Jahre alt und wohnt in der Nähe von Straßenhaus.


Infoabend in Friesenhagen: „Landschaftsschutzgebiet in Gefahr?!“

Angesichts geplanter Windindustrieanlagen sieht die Bürger-Initiative Wildenburger Land 50 Jahre Landschaftsschutzgebiet Wildenburgisches Land bedroht. Sie lädt zu einer Informationsveranstaltung „Landschaftsschutzgebiet in Gefahr?!“ mit sachkundigen Referenten für den kommenden Freitag nach Friesenhagen ein.


KVHS-Angebote: Fitness und Abnehmen in Theorie und Praxis

Es ist Zeit für den Frühjahrsputz – nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch den eigenen Körper. Die Kreisvolkshochschule startet aktuell zwei Angebote, die die körperliche Fitness fördern und die Grundlagen legen, um nachhaltig das eigene Wohlfühlgewicht zu erlangen.


Werbung