Werbung

Donnerstags ist „live treff“ in Daaden

Die dritte Auflage des Daadener „live treffs“ steht in den Startlöchern. Donnerstag für Donnerstag vom 31. Mai bis 28. Juni bieten die Macher des Events von Stadt und Aktionskreis musikalische Unterhaltung in der Stadt, in diesem Jahr erstmals am Günter- Wolfram-Platz und auf dem Platz vor dem Heimatmuseum. Per Pressemitteilung weisen sie auf das diesjährige Programm hin. Mit dabei sind unter anderem Daniel East, Stagelight Acoustic, Raphael Loopro und zum Finale die Mavericks. [Weiterlesen]


Anzeige

Theo Becher | Wissen

Veranstaltungen & Termine in der Region



Anzeige

Rechtsanwaltskanzlei Boll

Kurz berichtet


Excel-Aufbaukurs bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Einen vertiefenden Einblick in die Tabellenkalkulation mit Excel bietet der aktuelle Aufbaukurs der Kreisvolkshochschule ...

Technikmuseum bleibt geschlossen

Freudenberg. Ab und an benötigen auch die ehrenamtlichen Helfer des Technikmuseums eine Pause. Daher bleibt das Museum an ...

„Letzte Hilfe“: Sterbende einfühlsam begleiten

Koblenz. In Deutschland sterben jährlich rund 800.000 Menschen. Wenn jeder Tod nur zehn Personen im persönlichen Umfeld betrifft, ...

Diebstahl eins Kraftfahrzeuges

Helmenzen. In der Zeit vom Montag, 21. Mai, 21 Uhr bis Dienstag, 22. Mai, 3 Uhr entwendeten bisher unbekannte Täter in Helmenzen, ...

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Altenkirchen/Kircheib. Ein 53-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Motorrad die B 8 aus Altenkirchen kommend in Richtung ...


Anzeige


Anzeige

Aktuell berichtet


Viele gute Leser an der Martin-Luther-Grundschule Betzdorf

Die Martin-Luther-Grundschule Betzdorf berichtet in einer kleinen Pressemitteilung über einen schulinternen Lesewettbewerb. Die Wettbewerbs-Besten erhielten Bücher und Gutscheine als Preise. Die Siegerehrung fand auf dem Schulhof unter dem starken Applaus der Mitschüler statt. Die Preise spendete der Förderverein der Schule.


Wirtschaftsrat besuchte Wallmenrother Data Center Group

Es ist die Top-Adresse für IT-Infrastrukturen und Rechenzentren: die Wallmenrother Data Center Group. Mitglieder des Wirtschaftsrats Altenkirchen-Betzdorf waren dort zu Gast und ließen sich von den Geschäftsführern Thomas Sting und Ralf Siefen das Unternehmen vorstellen.


Kultur, Artikel vom 24.05.2018

„Amerikanische Klangbilder“ im Kulturwerk

„Amerikanische Klangbilder“ im Kulturwerk

Das Collegium Musicum Siegen gastiert am 5. Juni im Wissener Kulturwerk. Mit seinem Programm „Amerikanische Klangbilder“ bringt das Orchester Werke von Komponisten aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten auf die Bühne, darunter die „Fanfare For The Common Man“ von Aaron Copland oder die „Grand Canyon Suite“ von Ferde Grofé.



Anzeige

Glas Krüger GmbH


„Welttag der kulturellen Vielfalt“: Syrerin leistet Freiwilligendienst in der Tagespflege

Anlässlich des „Welttages der kulturellen Vielfalt“ hatte die DRK-Tagespflege „Die Buche“ Altenkirchen zu einem Pressegespräch eingeladen. Dabei erzählte Roaa Al Shoora von ihrem Tagesablauf im Freiwilligendienst. „Seit Mitte Januar ist Roaa nun bei uns“, berichtete Marion Netzer, Leiterin der Tagespflege, „und wir können jeden Tag erleben, mit wie viel Freude Roaa die Tätigkeiten ausführt.“ Roaa kam über den Libanon und Italien mit ihren Eltern und Brüdern nach Deutschland. Im August beginnt sie eine Ausbildung als pharmazeutisch-technischen Assistentin.


Senioren-Organisationen suchen „Leuchtturmprojekte“

40 „Leuchtturmprojekte“, die Bildungs- und Digitalisierungsangebote für ältere Menschen in den Vordergrund stellen, werden ein Jahr lang mit bis zu 5.000 Euro bezuschusst - und zwar von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) in Bonn. MdB Erwin Rüddel wirbt für die Teilnahme an dem Wettbewerb. Die Informationsplattform der Servicestelle „Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen“ bietet ab Ende Mai Informationen rund um Bildung und neue Medien im Alter.


Anzeige



SG Guckheim sicherte sich Kreismeistertitel in Kreisliga B

Die beiden Meister der Staffeln B 1 und 2 - die SG Guckheim und die Sportfreunde Schönstein - machten es beim Spiel um den Kreismeistertitel auf dem Rasenplatz in Norken richtig spannend: Nach einem 2:2 nach Verlängerung musste das Elfmeterschießen entscheiden - mit dem besseren Ende für Guckheim, deren Schützen und Nerven sicherer waren. Torhüter Lars Henning parierte gleich drei Schüsse und sicherte damit der SG Guckheim/Kölbingen mit 5:3 den Kreismeistertitel.


Zimmerbrand im Seniorenzentrum Hildegardis Langenbach

Am Mittwochabend gab es Alarm für die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, Rettungskräfte des DRK, SEG und die Polizei. Die Leitstelle Montabaur meldete einen Zimmerbrand im Seniorenzentrum Hildegardis Langenbach bei Kirburg. Bei dem Brand in dem Altenheim galt die höchste Alarmstufe. Die Brandursache ist noch nicht klar, einiges spricht für Brandstiftung.


Anzeige



Region, Artikel vom 23.05.2018

Geführt durch stille Täler wandern

Geführt durch stille Täler wandern

Wanderfreunde aufgepasst: Bis einschließlich Oktober bietet der Kultur- und Verkehrsverein Limbach (KuV) allen Freunden geführter Wanderungen wieder die Möglichkeit, die "Limbacher Runden" geführt zu erkunden. Unter dem Titel „Wandern, aber stramm!“ wird jeweils am vierten Sonntag im Monat eine „Limbacher Runde des Monats“ als flott geführte Tour angeboten.


Rettungsschwimmer: Spannende Meisterschaften in Betzdorf

Dieses Jahr fanden die Landesmeisterschaften fürs Rettungsschwimmen, verbunden mit dem Landes-Jugendtreffen, in Betzdorf/Kirchen statt. Auch die DLRG Altenkirchen war vertreten. Die Wettbewerbsteilnehmer aller Altersstufen hatten zwei Tage Zeit, sich im sportlichen Wettkampf zu messen.


Anzeige



Interkultureller Garten: Gemeinsam arbeiten und feiern

Garten macht Arbeit, ist aber schön - vor allem, wenn man es gemeinsam tut. Im Interkulturellen Garten Altenkirchen „Querbeet“ sind die Bohnen im Gemeinschaftsbeet gesetzt, auf den Beeten der Mitglieder blüht und grünt es bereits. Der Garten versteht sich als ein Zusammenschluss von Menschen, die nicht nur an Gartenarbeit interessiert sind, sondern Menschen aus verschiedenen Kulturen kennenlernen, mit ihnen gärtnern und feiern wollen.


Europawoche an der August-Sander-Schule Altenkirchen

Jedes Jahr im Mai steht die August-Sander-Schule in Altenkirchen im Zeichen von Europa. Die Lehrer der Fächer Erdkunde, Geschichte und Sozialkunde arbeiten fächerübergreifend am Thema Europa. Zum einen geht es um geographische und klimatische Zusammenhänge, zum anderen steht die historische Entwicklung zur europäischen Einigung im Fokus.


Anzeige



„Meine schönste Steingeschichte“: Paula Welp mit Bergkristall belohnt

Mehr als 70 Kinder beteiligten sich am diesjährigen Schreibwettbewerb „Meine schönste Steingeschichte“ des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen. Es war ein ganz schönes Stück Arbeit für die dreiköpfige Jury aus Linde Brühl, Christine Lück und Museumsleiter und Autor Achim Heinz, die mehr als 70 Geschichten zu lesen, zu bewerten und letztlich die besten herauszufinden. Paula Welp von der Grundschule Brachbach gewann mit ihrer Geschichte „Der unbekannte Stein“.


10 Jahre Westerwaldsteig: Geführte Wanderung von Wissen nach Marienthal

Zum 10. Geburtstag des Westerwaldsteigs beteiligt sich die Verbandsgemeinde Wissen am 10. Juni mit einer geführten Wanderung von Wissen nach Marienthal. Start ist um 9 Uhr am Regio-Bahnhof. Wanderführer Matthias Weber von der Wisserland-Touristik e. V. leitet die Gruppe über die 16 Kilometer lange Wanderroute mit mittlerem Schwierigkeitsgrad und mehreren steilen Anstiegen. Eine große Rast gibt es auf der Schönen Aussicht, mit heimischer Wildwurst und Käse sowie kühlen Getränken durch die Wisserland-Touristik.


Anzeige



Daniel Gergel aus Niederdreisbach ist zweitbester Metall-Azubi

Daniel Gergel aus Niederdreisbach ist zweitbester Metall-Azubi bei den Mitgliedsunternehmen des Arbeitgeberverbandes „vem.die arbeitgeber e.V.“. Er wurde in Bendorf ausgezeichnet. Die Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Zerspanungstechnik wurde in Betzdorf vom Unternehmen Rexnord Kette GmbH ausgebildet.


Neue Caritas-Schulung: Familien im Alltag beistehen

Das Projekt Familienpaten hat sich etabliert. Die Unterstütung durchehrenamtliche Unterstützer im familiären Alltag wird rege nachgefragt. darauf weist die Caritas in Betzdorf hin. Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage bietet sie ab Juni eine neue Qualifizierung, in der es unter anderem um Themen wie Familiendynamiken, Kommunikation und Interaktion, Gesprächsführung, Umgang mit Krisensituationen, staatliche Möglichkeiten der Hilfe, Erziehungsstile und Entwicklungsphasen eines Kindes geht. Start ist am 7.Juni.


Anzeige



Brancheninitiative Metall: Datenschutz-Grundverordnung bleibt Thema

Die Lenkungsgruppe der Brancheninitiative Metall im Kreis Altenkirchen tagte in Wissen. Unter anderem ging es um die Datenschutz-Grundverordnung sowie um Gewinnung und Bindung von Fachkräften. Außerdem stellte sich der neue Leiter der Kreis-Wirtschaftsförderung, Lars Kober, vor.


Tim Lorenz und Sam Benner starten bei Enduro One Series

Tim Lorenz und Sam Benner von Ski und Freizeit Betzdorf e. V. starteten Mitte Mai in Winterberg in die Enduro One Series. Insgesamt acht Wertungsprüfungen standen dabei während des Rennens an. Lorenz schloss das Saisonauftakt-Rennen als Drittschnellster seiner Klasse ab, Sam Benner schaffte einen guten 13. Platz in seiner Klasse.


Anzeige



Badminton-Nachwuchs aus Rheinland-Pfalz trifft sich in Betzdorf

Am letzten Mai-Wochenende (26./27. Mai) ist Betzdorf das Ziel der rheinland-pfälzischen Badminton-Jugend, die sich zum Kräftemessen in der Sporthalle „Auf dem Molzberg“ trifft. Am Samstag spielen die Klassen U13 und U17, am Sonntag die U15 und U19. Für den BC „Smash“ Betzdorf sind mit Mika und Nils Schönborn zwei junge Talente mit dabei, die sich berechtigte Hoffnungen auf Podestplätze machen können.


Wenn Licht auf Wasser trifft: Alan McFarland stellt in Altenkirchen aus

Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen präsentiert in diesem Sommer eine besondere Fotoausstellung: Ab dem 8. Juni zeigt sie in ihren Räumen in der Kreisstadt Bilder des amerikanischen Fotografen Alan McFarland mit dem Titel „Licht auf Wasser – sehen lernen“. Auf den Spuren seines Vorbildes Ansel Adams durchstreifte er unter anderem den Yosemite-Nationalpark in Kalifornien mit seiner Kamera. Nun stellt er erstmals in Deutschland aus.


Anzeige



Region, Artikel vom 22.05.2018

Einsatz in Daaden: Feuer im Firmenarchiv

Einsatz in Daaden: Feuer im Firmenarchiv

Ein Schwelbrand im Fimenarchiv der Daadener Firma Baumgarten beendete die Feiertagsruhe für über 80 Einsatzkräfte am gestrigen Pfingstmontag. Aufmerksame Nachbarn bemerkten demnach aufsteigenden Rauch aus dem Dach des Firmengebäudes und alarmierten die Feuerwehr. Nach Eintreffen der Kameraden aus Daaden war schnell klar, dass weitere Kräfte von Nöten sein würden.


CDU-Fraktionschef Christian Baldauf besuchte Raiffeisenhaus

Christian Baldauf, seit März Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag von Rheinland-Pfalz, hat das Flammersfelder Raiffeisenhaus besucht. Gemeinsam mit CDU-Vertretern aus den Verbandsgemeinden Flammersfeld und Altenkirchen besuchte er eine der Keimzellen des Genossenschaftswesens.


Anzeige



Motorradfahrer stürzt und prallt mit PKW zusammen

Am Pfingstmontag gegen Abend kam es am Ortseingang von Maroth zu einem schweren Unfall zwischen einem Motorrad und einem PKW. Ein junger Mann aus der Verbandsgemeinde Betzdorf stürzte aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und rutsche unter einen PKW. Hierbei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.


SSV Super-Cup in Weyerbusch: Spielpaarungen ausgelost

Bereits zum siebten Mal lädt der SSV Weyerbusch im Juli zum SSV-Super-Cup ein, in diesem Jahr unter dem Titel „SSV Super-Cup im Raiffeisenjahr 2018“. Mit dabei sind neben den Gastgebern unter anderem Vorjahressieger SV Leuscheid, die SG 06 Betzdorf und TuS Germania Windeck. Der „SSV Super-Cup im Raiffeisenjahr 2018“ findet von Donnerstag, den 19. Juli, bis Sonntag, den 22. Juli, auf der Kunstrasensportanlage in Weyerbusch statt und wird im K.O-System unter insgesamt acht Mannschaften ausgespielt.


Anzeige



„Trio Glissando“ kommt mit Horn, Harfe und Posaune

Waldhorn, Posaune und Harfe in einem Trio. Das klingt außergewöhnlich. Und das ist es auch. Michael Nassauer und Matthias Nassauer sowie Emilie Jaulmes zeigen, wie außergewöhnlich gut die drei Instrumente harmonieren. Als „Trio Glissando“ gastieren sie am 27. Mai in der Birnbacher Kirche. Das Programm umfasst Werke mehrerer Jahrhunderte und verspricht einen abwechslungsreichen Abend.


Region, Artikel vom 22.05.2018

Am Sonntag geht es „WIEDer ins TAL“

Am Sonntag geht es „WIEDer ins TAL“

Der Touristik-Verband Wiedtal e. V. weist auf die Möglichkeit hin, anlässlich des Radwandertages Radwandertag „WIEDer ins TAL“ am nächsten Sonntag, dem 27. Mai, einen Shuttle-Bus zu nutzen, der zwischen Niederbieber und Seifen verkehrt. Die Landesstraße L 255 im Wiedtal ist auf 50 Kilometern von Neuwied-Niederbieber bis Seifen im Westerwald nur für Fahrradfahrer, Inlineskater und Fußgänger geöffnet.


Anzeige



Region, Artikel vom 22.05.2018

Mitarbeiter prägen die Bank mit

Mitarbeiter prägen die Bank mit

Die Westerwald Bank würdigte langjährige Mitarbeiter und erfolgreiche Weiterbildungen. Für gleich fünf Kolleginnen und Kollegen hieß es Abschied nehmen. Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, und sein Vorstandskollege Andreas Tillmanns würdigten langjähriges Engagement und Treue, Fachwissen und Kompetenzen sowie das manchmal nötige Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Kunden im Rahmen einer Feierstunde.


Region, Artikel vom 22.05.2018

Grundschule Etzbach kürte die besten Vorleser

Grundschule Etzbach kürte die besten Vorleser

Der Vorlesewettbewerb an der Grundschule Etzbach hat Tradition. Auch in diesem Jahr war es nicht leicht für die Jurymitglieder, die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den einzelnen Klassenstufen zu küren. Die Sieger freuten sich neben ihren Urkunden über Buchgutscheine, die der Förderverein der Grundschule Etzbach stiftete.


Anzeige



Altenkirchener Realschüler stellten eigene Bilderbücher vor

Einige Schüler der 10. Klassen der August-Sander-Realschule plus Altenkirchen besuchten die evangelische Kindertagesstätte (Kita) „Arche“ in Altenkirchen, um dort ihre eigens im Wahlpflichtkurs Hauswirtschaft und Soziales (HUS) erstellten Bilderbücher vorzustellen.


Vereine, Artikel vom 22.05.2018

Am Wochenende ist Schützenfest in Katzwinkel

Am Wochenende ist Schützenfest in Katzwinkel

Das Schützenfest in Katzwinkel startet am Samstag, dem 26. Mai, am Schützenhaus Open Air mit DJ Jens Hennemann. Der Eintritt ist frei. Der Sonntag wird dann ab 11 Uhr mit einem Frühschoppen eröffnet, begleitet von der Bergkapelle Katzwinkel. Die Regentschaft über die Schützen hat in diesem König Wolfgang Weber.


Anzeige



Feuerwehrfest in Kirchen mit Übung der Jugendwehr

Beim Feuerfest in Kirchen am 3. Juni wartet einmal mehr ein buntes Programm. Unter anderem wird die Jugendfeuerwehr ihr Können unter Beweis stellen. Für musikalische Unterhaltung sorgen an diesem Tag die Musikvereine Kirchen und Wehbach. Für Groß und Klein gibt es eine Fahrzeugschau mit Erklärungen zu den Einsatzfahrzeugen und der Möglichkeit, diese selber zu erkunden.


Kölsch-Band Klüngelköpp kommt zum Wissener Schützenfest

Sie zählen zu den begehrtesten Musikgruppen des Rheinlandes. Ihre Lieder in kölscher Mundart sind Ausdrucksweise der frohen kölschen Lebensweise. Am Schützenfestsonntag, dem 8. Juli, kommen sie nach Wissen: Die Kölner Band Klüngelköpp wird Hauptact des Wissener Schützenfestes. Titel wie „Stääne“, „Kölsche Fiesta“ oder „Wo die Stääne sin“ zählen zu den meistgespielten kölschen Hits überhaupt. Mit ihren neuen Hits „Bella Ciao“ und „Augebleck“ konnten sie ihre Erfolge auch im Jahr 2018 weiter ausbauen.


Anzeige



Bezirks-FDP begrüßt Bundesgartenschau am Mittelrhein

Der FDP-Bezirksverband Koblenz meldet sich mit einer Pressemitteilung zum Zuschlag für die Region Mittelrhein für die Bundesgartenschau 2029 oder 2031 zu Wort. „Mit dem Zuschlag für die Bundesgartenschau haben wir eine hervorragende Chance, um im Weltkulturerbe Mittelrheintal entwicklungspolitische Impulse setzen zu können. So können wir unsere ohnehin schon landschaftlich wunderschöne und touristisch geprägte Region weiter aufwerten“, kommentiert FDP-Bezirksvorsitzende Sandra Weeser, MdB.


Zehn Jahre "WesterwaldSteig" – Auch im Wiedtal wird gefeiert

Ein Westerwälder Geburtstagskind der Superlative – rund 235 Kilometer lang ist der Jubilar. Wunderschön grün nicht nur hinter den Ohren, unheimlich vielseitig und auf ganzer Strecke höchst attraktiv. Der Qualitätswanderweg „WesterwaldSteig“ darf sich in die Riege der Top Trails of Germany, Deutschlands beste Wanderwege, einreihen. 16 Etappen, wo keine der anderen gleicht und damit jede Menge Gründe, Wanderschuhe und Rucksack zu packen und diesen runden Geburtstag gebührend zu feiern.


„ww-Lit“: Muss das Internet tatsächlich weg?

Eine fundamentale Abrechnung mit dem Internet von einem der einflussreichsten Blogger der Republik bringen die Westerwälder Literaturtage am 30. Mai ins Wissener Kulturwerk. Die Forderung von Schlecky Silberstein und damit der Titel seines Buches ist so einprägsam wie überraschend: „Das Internet muss weg“. Er analysiert den „Daten-Kasino-Kapitalismus“, in dem unsere Daten als Handelsware gezielt eingesetzt werden, um unser Verhalten vorherzusagen und zu beeinflussen. Und er macht deutlich: Nicht nur Donald Trump hat diesen Kapitalismus auf dem Weg an die Macht genutzt.


Wissener Nachtschicht begeisterte mit bewegendem Zeitzeugenfilm

Die 6. Nachtschicht der Wissener eigenART und des Fördervereins kulturWERKwissen e.V. erlebte am Pfingstsamstag ihre sechste Auflage im Wissener Kulturwerk. Ein bewegender Zeitzeugenfilm über die Blütezeit und den Niedergang des Montanstandortes Alfredhütte und Walzwerk Wissen bildete einen der vielen Höhepunkte des Abends.


Spaß und Geselligkeit beim Spielenachmittag in Betzdorf

Mit dem ersten Spielenachmittag der neu gegründeten Projekte-Gruppe aus der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ in Betzdorf sind die Organisatoren rundum zufrieden. Die Teilnehmenden hatten in lockerer Atmosphäre sichtlich viel Spaß beim Spielen und auch die Zeit für das eine oder andere Gespräch. Auch die Interessen und das Angebot an Spielen passten überein, so dass die Gruppe schnell im Spielfluss war. Der nächste Spielenachmittag ist für den 19. Juni geplant.


IGS Hamm gewinnt den GTS-Checker-Cup in Bad Marienberg

Die Mannschaft der Integrierten Gesamtschule Hamm (IGS) hat den zweiten GTS-Checker-Cup in Bad Marienberg gewonnen. Das von Ingo Neuhaus betreute Team setze sich gegen Mannschaften aus Altenkirchen, Hachenburg und Bad Marienberg durch. Obgleich nur mit sechs Spielerinnen und Spielern angereist, waren die „Hämmscher“ nicht zu schlagen.


Kammerchor wird 20 Jahre alt: Jubiläumskonzert mit Mainzer Dombläsern

Zum 20-jährigen Bestehen gibt der Kammerchor Gebhardshainer Land am 10. Juni ein Jubiläumskonzert. Mit dabei sind die Mainzer Dombläser. Im ersten Teil erklingen in barocker Pracht Stücke aus der „Suite Nr.1“ der „Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel. Später folgt ein Spiritual-Madly in der Bearbeitung des Argentiniers Enrique Crespo. Der Kammerchor wird das Konzert mit „Evening-Hymn“ von Clement Cotterill Scholefield eröffnen. Der Reinerlös des Abends ist für die Orgel der Kirche St. Maria Magdalena in Gebhardshain bestimmt.


Die Schönheit der Industriearchitektur festgehalten

„Sie haben uns den Blick gelehrt, in der Zweckarchitektur eine Schönheit zu erkennen. Sie haben die Fotografie ganz im Sinne der zeitgenössischen Konzeptkunst interpretiert. Und nicht zuletzt den Niedergang der Industrie festgehalten“, schrieb Marcus Woeller 2015 in der Tageszeitung „Die Welt“. Gemeint sind Bernd und Hilla Becher. Die Westerwälder Literaturtage zeigen einen Film über das berühmte Fotografen-Ehepaar.


Tradition und Moderne: Kein Gegensatz beim Raiffeisenmarkt in Hamm

Hamm an der Sieg, der Geburtsort von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, war am gestrigen Samstag, 19. Mai, Schauplatz des Bauernmarktes wie zu Raiffeisens Zeiten. Viele alte Handwerke wurden den Besuchern nahegebracht. Hierzu zählte das Spinnen von Garn, das Weben von Stoffen, aber auch die Mühen, die die damaligen Hausfrauen bei der Pflege der Wäsche hatten, wurde gezeigt. Besonders erfreut war Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen über den Besuch einer großen Delegation aus der französischen Partnerstadt Roissy-en-France .


Über den neuen Radweg-Abschnitt Richtung Holperbachtal

Die Wissener Verbandsgemeindeverwaltung weist auf den kürzlich ausgebauten Abschnitt des Sieg-Radweges zwischen Blähaustraße und Nisterbrück hin, der die Fahrt mit dem Fahrrad Richtung Pirzenthal und von dort weiter ins Holperbachtal erheblich vereinfacht.


Was ist Windsor gegen die Partnerschaft von Betzdorf und Ross-on-Wye?

Was eine Städtepartnerschaft so alles möglich macht: Trotz royaler Hochzeit in Windsor hatten es die Betzdorfer Gäste aus Ross-on-Wye tatsächlich fertig gebracht, zum gemeinsamen Frühstück im Betzdorfer Rathaus das frisch vermählte Ehepaar Harry und Meghan sowie William, Kate, Charles und Camilla mitzubringen. 32 Gäste aus der Partnerstadt Ross-on-Wye hatte Bürgermeister Bernd Brato gemeinsam mit den Gastfamilien zum schon traditionellen Frühstück am Pfingstsamstag geladen.


Region, Artikel vom 19.05.2018

Artenschutz beginnt am Straßenrand

Artenschutz beginnt am Straßenrand

Als Obere Naturschutzbehörde fördert die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord die Anlage blütenreicher Säume und informiert über ihre Bedeutung für die Artenvielfalt. Wichtig sind blütenreiche Weg- und Feldränder auch für den Menschen. So spielen zum Beispiel hier vorkommende Insekten wie Wild- und Honigbienen durch die Blütenbestäubung von Nutzpflanzen und Obstbäumen eine grundlegende Rolle für unsere Ernährung.


Wetter



Werbung