Werbung

Für das Recht auf eine unversehrte Heimat

Die Bürgerinitiative Wildenburger Land (BI) sieht das gleichnamige Landschaftsschutzgebiet in Gefahr. In einer öffentlichen Veranstaltung in Friesenhagen-Steeg informierte die BI über geplante Windindustrieanlagen im Grenzgebiet der oberbergischen Gemeinden Morsbach und Reichshof sowie des nördlichen Kreises Altenkirchen. Die Referenten forderten Rückzugsgebiete für Menschen und Tiere und warfen die Frage des späteren Anlagen-Rückbaus auf. Außerdem sei zu bedenken, dass die Menge nicht nutzbaren Stroms mit dem Windkraft-Ausbau weiter zunehme. [Weiterlesen]


Anzeige

Theo Becher | Wissen

Veranstaltungen & Termine in der Region



Anzeige

Rechtsanwälte Boll & Jakobs

Kurz berichtet


Jahreshauptversammlung bei der „Siegperle“

Kirchen. Die Wanderfreunde „Siegperle“ Kirchen (Sieg) e. V. laden ein zu ihrer Jahreshauptversammlung am Samstag, den 28. ...

Auch Umparken ist betrunken verboten

Wissen. Nachdem ein Gast über mehrere Stunden in einer Kneipe „Im Kreuztal“ in Wissen gezecht hatte, setzte er sich in den ...

Kräuterwanderung in der Kroppacher Schweiz

Kroppacher Schweiz. Die NABU-Gruppe Kroppacher Schweiz lädt alle Naturinteressierten für Sonntag, den 6. Mai, von 14 bis ...

Gewalt in Grindel: Attacke mit Bierflasche

Kirchen. Im Kirchener Ortsteil Grindel eskalierte am späten Abend des 20. April ein Streit zwischen Nachbarn: Im Verlauf ...

16 Mädchen und Jungen beim PC-Schnuppern

Betzdorf. Kürzlich fand in Betzdorf erneut der Computerschnupperkurs für Kinder „Pc-Kids1“ statt. Unter fachkundiger Anleitung ...


Anzeige


Anzeige

Aktuell berichtet


95 Jahre MGV Sangeslust: Großes Jubiläumskonzert begeisterte im Kulturwerk

Am Sonntag, 22. April, fand das Jubiläumskonzert zum 95-jährigen Bestehen des Männergesangsvereins Sangeslust Birken-Honigsessen im Wissener Kulturwerk statt. Zahlreiche Zuschauer erlebten ein abwechslungsreiches Konzert mit tollen Gästen.


„Fidele Jongen“ setzen auf Kontinuität im Vorstand

Die Karnevalsgesellschaft „Fidele Jongen“ Pracht 1952 e.V. informiert per Pressemitteilung über die personellen Weichenstellungen des Vereins anlässlich der Jahreshauptversammlung: Ralf Gelhausen bleibt erster Vorsitzender, Steven Röder zweiter Vorsitzender. Neue Geschäftsführerin ist Britta Kleine. Außerdem gab es einen Ausblick auf das Maifest am 30. April und 1. Mai.


Ein König auf Mallorca: Norbert Lichtenthäler ist Bezirkskönig

„König von Mallorca“ ist ein bekanntes Lied von Jürgen Drews, und eben genau auf jener Ferieninsel erfuhr Norbert Lichtenthäler von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein im Urlaub am Samstagabend, 21. April, davon, dass er nun Bezirkskönig im Bezirksverband Marienstatt ist: „Er freut sich riesig“, berichtete Schützenbruder Mathias Groß, der per Socialmedia Lichtenthäler informiert hatte.



Anzeige

Glas Krüger GmbH

 Nachrichten


Wirtschaft, Artikel vom 23.04.2018

Hauptzollamt Koblenz prüfte 52 Baustellen

Hauptzollamt Koblenz prüfte 52 Baustellen

Das Hauptzollamt Koblenz berichtet von einer aktuellen Prüfung im Bauhauptgewerbe und hier besonders in den Bereichen Trocken- und Montagebau. 52 Baustellen mit rund 550 Beschäftigten wurden überprüft. In 33 Fällen gab es den Verdacht auf Scheinselbständigkeit, bei 13 Arbeitnehmer besteht der Verdacht, dass sie gleichzeitig Leistungen von der Agentur für Arbeit beziehen.


Region, Artikel vom 23.04.2018

„68er“ hatten Goldkommunion in Bruche

„68er“ hatten Goldkommunion in Bruche

50 Jahre nach ihrer Erstkommunion im Jahr 1968 feierten 36 Frauen und Männer in Betzdorf-Bruche ihre Goldkommunion. In einem von Pater Willi von Rüden und dem Kirchenchor festlich gestalteten Gottesdienst wurde dem Jahrestag ein würdiger Rahmen verliehen. Spätestens in zehn Jahren zur Diamantenen Kommunion soll ein erneutes Treffen stattfinden.


Anzeige



Kirchener Faustballer starten in die Feldsaison

Die Faustballer des VfL Kirchen bereiten sich auf die Feldsaison vor. Mit insgesamt fünf Mannschaften startet der Verein in den Verbandsligen des Turnverbands Mittelrhein. Die Heimspieltage werden in dieser Saison in Form eines Faustballwochenendes auf dem Molzberg ausgetragen. Die ersten Heimspieltage sind am 2. und 3. Juni. Darauf weist der Verein in einer Pressemitteilung hin.


Kultur, Artikel vom 23.04.2018

Welttag des Buches: Ein Festtag für das Lesen

Welttag des Buches: Ein Festtag für das Lesen

Der 23. April ist der Welttag des Buches. Die UNESCO-Generalkonferenz hat 1995 diesen Tag zum „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ ausgerufen. Das Datum geht auf eine Tradition in Katalonien zurück: Zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg werden dort Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April ist zudem der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Bundesweit gibt es rund um den 23. April zahlreiche Aktionen. Darauf weisen die Stiftung Lesen, der Börsenverein des deutschen Buchhandels und die Deutsche UNESCO-Kommission in einer Pressemitteilung hin.


Anzeige



Lebenshilfe informierte über berufliche Möglichkeiten

Was macht ein Heilerziehungspfleger? Welche Berufsbilder gibt es in den Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen? Was verbirgt sich hinter BSJ oder FSJ? Die Lebenshilfe informierte darüber beim Tag der Berufsorientierung in der Westerwaldschule Gebhardshain.


Region, Artikel vom 23.04.2018

Daadener Kitas erhielten Flohmarkt-Erlös

Daadener Kitas erhielten Flohmarkt-Erlös

Insgesamt 1.245 Euro konnte der Arbeitskreis Kultur/Stadt Daaden dieser Tage an Vertreter der drei örtlichen Kindertagesstätten übergeben. Es handelt sich um den Erlös aus Standgeld, Würstchen- und Getränkeverkauf des vom Arbeitskreis organisierten Flohmarktes. Ob und wann der nächste Flohmarkt stattfindet, entscheidet sich in den nächsten Wochen.


Anzeige



Region, Artikel vom 23.04.2018

Flächenbrand am Siegufer in Etzbach gelöscht

Flächenbrand am Siegufer in Etzbach gelöscht

200 Quadratmeter brennendes Gestrüpp in Etzbach forderten am frühen Samstagabend, 21. April, die Hammer Feuerwehr. Die Hammer Wehr war schnell vor Ort und konnte die weitere Ausbreitung verhindern. Für die Löscharbeiten wurden drei C-Strahlrohre eingesetzt. Mit einer Wärmebildkamera konnten die Glutnester aufgespürt und gelöscht werden, so dass der Einsatz nach einer Stunde beendet war. Die Feuerwehr weist darauf hin, dass aufgrund der frühsommerlichen Witterung erhöhte Gefahr für Wald- und Buschbrände besteht.


Earth Day 2018: Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

Anlässlich des Tages der Erde (Earth Day) am heutigen 22. April informiert die Energieagentur Rheinland-Pfalz per Pressemitteilung über den diesjährigen Schwerpunkt des weltweiten Aktionstages: Es geht um nachhaltige Mobilität. Der Aktionstag wurde 1970 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um das Umweltbewusstsein zu stärken. Im eher ländlich geprägten Rheinland-Pfalz ist es wichtig, Entwicklungsansätze für alternative Mobilitätskonzepte aufzuzeigen. Derzeit wird im Rahmen des Projektes „Elektromobilität im ländlichen Raum" der Westerwald mit den Kreisen Altenkirchen, Westerwald und Neuwied sowie der Stadt Siegen zu einer Pilotregion für den Einsatz von Elektrofahrzeugen ausgebaut.


Anzeige



Sport, Artikel vom 22.04.2018

JSG Wisserland: Punkteteilung gegen Langenhahn

JSG Wisserland: Punkteteilung gegen Langenhahn

Es reichte nur zu einem 1:1 im C-Jugend-Bezirksliga-Spiel der JSG Wisserland gegen die JSG Langenhahn. Den kurzzeitigen Rückstand glichen die Wissener durch Fynn Schlatter aus, allerdings reichte es danach nicht zu einem weiteren Treffer. Durch das Unentschieden fällt die JSG Wisserland nun – bei einem Spiel Rückstand – wieder auf den dritten Tabellenplatz zurück.


Raiffeisen ist das Vorbild: Kita-Projekt „Vom Korn zum Brot“

Die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Joseph Hamm Kinder begeben sich auf die Spuren Friedrich Wilhelm Raiffeisens: Sie machen mit beim kreisübergreifenden Projekt „Vom Korn zum Brot“ und haben dieser Tage in emsiger Arbeit und mit großer Begeisterung Weizenkörner in den Boden eingesät. Die Kinder sollen nunmehr die Saat pflegen, das Reifen verfolgen, ernten und mahlen, um aus dem Mehl Brot zu backen.


Anzeige



Neue Heimat für „Mirabelle von Nancy“ in Fensdorf

Die Ortsgemeinde Fensdorf informiert in einer Pressemitteilung über die jüngste Obstbaumpflanzung im Rahmen der seit Jahren laufenden kreisweiten Obstbaum-Aktion. Unter fachkundiger Anleitung durch Georg Weyer und Lukas Scheider wurden demnach eine Mirabelle, eine Zwetsche und drei Apfelbäume – ausschließlich alte, lokal bewährte Sorten - gepflanzt. Die teilnehmenden Kinder gingen den Erwachsenen schon sehr gut zur Hand, denn sie hatten schon die Pflanzarbeiten des Jahres 2017 aufmerksam verfolgt.


Hering neuer Vorsitzender des VHS-Verbandes Rheinland-Pfalz

Die Mitgliederversammlung der 68 rheinland-pfälzischen Volkshochschulen stand in diesem Jahr unter einem besonderen Vorzeichen. Landtagspräsident Hendrik Hering wurde mit überzeugender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des Verbandes gewählt. Nachdem der langjährige Vorsitzende, Joachim Mertes, Landespräsident a. D., im vergangenen Herbst verstorben ist, stand die Wahl des neuen Vorsitzes auf der Tagesordnung.


Anzeige



Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen in Bonn vorgestellt

Der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen konnte seine erfolgreiche Männerarbeit auf einer Konferenz in Bonn vorstellen. Kürzlich erst für den Ehrenamtspreis der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) nominiert, gilt die vielfältige und erfolgreiche Männerarbeit des Kirchenkreises inzwischen als Leuchtturmprojekt. Mehr als 9.000 Teilnehmer machten bei den Veranstaltungen innerhalb der letzten fünf Jahre mit.


Wissener „NachtSchicht“ im Zeichen der Industriekultur

Die Wissener „NachtSchicht“ 2018 im Zeichen der Industriekultur im Westerwald und an der Sieg wirft ihre Schatten voraus. Bereits seit Monaten recherchieren die Ehrenamtler des Arbeitskreises Kultur und des Fördervereins für die „NachtSchicht“ die Geschichten der Zeitzeugen des ehemaligen Walzwerkes gemeinsam mit der Universität Siegen und einem Filmteam. Die Besucher am 19. Mai im Kulturwerk der Siegstadt erwartet einmal mehr ein hochkarätiges Programm rund um das Kultursommer-Thema Industriekultur. Und das nicht nur am „NachtSchicht“-Wochenende selbst.


Anzeige



Politik, Artikel vom 22.04.2018

Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2018 aus

Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2018 aus

Bis Ende August läuft die Vorschlagsfrist für den Tierschutzpreis des Landes Rheinland-Pfalz 2018. Die mit insgesamt 6.000 Euro dotierte Auszeichnung wird von Umweltministerin Ulrike Höfken verliehen und in vier Kategorien vergeben: Der besondere ehrenamtliche Einsatz für den Tierschutz, ein vorbildlicher Einzelbeitrag für den Tierschutz, der vorbildliche berufliche Umgang mit Tieren und Projekte im Tierschutz. Eine Jury aus Vertretern des Tierschutzbeirates und des Umweltministeriums entscheidet über die Vergabe.


Grundschule Herkersdorf: Neue Hoffnung nach Mainzer Gespräch

Über Parteigrenzen hinweg ist man sich in Kirchen einig: Die Grundschule Herkersdorf soll weiter bestehen. Am Freitag (20. April) waren Vertreter aus Politik, Verwaltung und Elternschaft zum Gespräch bei Landes-Bildungsministerin Stefanie Hubig in Mainz – und traten mit neuer Hoffnung die Rückfahrt an. Mit dem Zukunftskonzept für die Schule haben die Kirchener offensichtlich Eindruck hinterlassen. Und mit Fakten, die man in Mainz bisher nicht bewertet hatte.


Anzeige



Schwerer Verkehrsunfall auf der B 62 fordert sieben Verletzte

Am Samstag, 21. April, ereignete sich auf der Bundesstraße B 62 zwischen Wissen und Roth, Ortsteil Nisterbrück, ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden sieben Personen zum Teil schwer verletzt. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 15.05 Uhr die Feuerwehr Wissen. Da sich die Feuerwehrleute zu einer gemeinsamen Übung mit der Feuerwehr Hamm getroffen hatten, konnten sie sehr schnell ausrücken. Unterstützt wurde der Löschzug Wissen durch den Rüstwagen aus Hamm.


Aufmerksame Anwohner verhinderten größeren Schaden

Anwohner, die mit ihren Hunden unterwegs waren, bemerkten am späten Freitagabend, 20. April, einen Feuerschein im Bereich der Sportanlagen in Hamm. Gegen 22.40 Uhr alarmierten sie, über den Notruf, die Leitstelle Montabaur. Die Leitstelle löste daraufhin Alarm für die Feuerwehr Hamm/Sieg aus, die sehr schnell vor Ort eintraf.


Anzeige



Betzdorfer Stadtkapelle: 111-jähriges Bestehen im Blick

Gut aufgestellt geht die Betzdorfer Stadtkapelle die anstehenden Aufgaben an. Dazu zählt das 111-jährige Bestehen im Jahr 2019. In diesem Jahr geht es unter anderem zum Rheinland-Pfalz-Tag nach Worms. Veränderungen gibt es im Vorstand: Christoph Arndt hat die Geschäftsführung an Julia Stinner übergeben.


Wahrscheinlich Aspisviper in Hachenburg gesichtet

Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises informiert per Pressemitteilung über die wahrscheinliche Sichtung einer Aspisviper in Hachenburg. Zwar komme diese giftige Schlangenart, die offensichtlich durchaus mit einer Kreuzotter verwechselt werden kann, in Deutschland eigentlich nur im Schwarzwald vor. Die Beschreibung lasse jedoch auf eine Aspisviper schließen. Dabei gibt es keinen Grund zur Panik: Die Kreisverwaltung gibt Hinweise zum Verhalten bei einer Schlangensichtung.


Anzeige



Abfallwirtschaftsbetrieb hat „Biotonnen-Rowdys“ im Visier

Mit einer Kontrolle der Biotonnen will der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen (AWB) laut eigener Pressemitteilung so genannten „Biotonnen-Rowdys“ auf die Schliche kommen und die Bioabfallqualität verbessern. „Die meisten Haushalte im Landkreis nutzen die Biotonne vorschriftsmäßig; aber einige halten sich nicht an die Regeln und werfen Kunststoffe, Metall, Glas oder Restabfall in die Biotonne“, so der AWB. Deshalb werden vom 23. bis 27. April die Biotonnen daraufhin kontrolliert.


Die Verbraucherzentrale berät: Innen- oder Außendämmung?

Innen- oder Außendämmung? Hat man die Wahl, ist eine Dämmung der Hauswände von außen eine bessere Lösung zur Begrenzung von Wärmeverlusten als eine Innendämmung. Denn bei der Außendämmung ist eine dickere Dämmschicht möglich und damit eine größere Dämmwirkung. Das Für und Wider von Innen- und Außendämmung erörtert die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in kostenlosen Beratungsterminen in Betzdorf und Altenkirchen. Dazu ist eine Voranmeldung erwünscht.


Anzeige



MGV „Eintracht“ Weyerbusch-Hasselbach hat viel vor

Die Seniorenfeier Ende April, das Grillfest im Juni, das Raiffeisen- und Heimatkonzert im November: Der Männergesangverein (MGV) „Eintracht“ Weyerbusch-Hasselbach e.V. hat einen gut gefüllten Veranstaltungskalender für 2018. Neue Sänger sind dabei stets gerne gesehen. Der Chor hat zurzeit 25 aktive Sänger und steht unter dem Dirigat von Chordirektor ADC Wladyslaw Swiderski. Er singt mehrsprachig und ist in verschiedenen Musikgenres – von traditionell bis modern - zu Hause. Neben zahlreichen Auftritten in seinem Heimatgebiet ist der Verein auch über die Grenzen Deutschlands hinaus aufgetreten.


Wirtschaft, Artikel vom 21.04.2018

Neue Arbeit e. V. leert Rucksäcke voller Probleme

Neue Arbeit e. V. leert Rucksäcke voller Probleme

Seit Jahren unterstützt die Westerwald Bank die Neue Arbeit in Altenkirchen. Anlässlich der diesjährigen Spende von 10.000 Euro informierte sich Vorstandssprecher Wilhelm Höser über die derzeitigen Maßnahmen. Die Neue Arbeit betreut aktuell über 300 Menschen in Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen. Oft, so Geschäftsführerin Stefanie Schneider, kämen diese mit einem ganzen Rucksack voller Probleme, die hier nach und nach bearbeitet würden.


Anzeige



„Glück Auf!“-Schule Horhausen wird „GeoPark-Schule“

Am Freitag, 20. April, wurde in einer Feierstunde die Kooperationsvereinbarung zwischen der Grundschule Horhausen („Glück Auf!“-Schule) und GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus unterzeichnet. Zur Unterzeichnung war der Projektmanager, Diplom Geograf Michael Volkwein, angereist. Der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, konnte zahlreiche Gäste, hierunter Josef Zolk, Vorsitzender der Neuen Arbeit e.V., Vertreter der Bürgerinitiative Willroth und Elternvertreter, begrüßen.


Perfekter Saisonstart für Clio-Piloten aus Fluterschen

So startet man in die Saison der RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring: Beim „Preis der Schlossstadt Brühl“ glänzte das H&S-Racing Duo Frank Höhner und Oliver Schumacher im Renault Clio RS3 mit Klassenposition zwei. Der Saisonauftakt hielt nicht nur ein riesiges Feld von 169 Teilnehmern, sondern eine weitere Besonderheit bereit: Der erste von acht Läufen der Saison wurde auf der Streckenvariante des 24-Stunden-Rennens absolviert.


Anzeige



Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen!

Wer junge Wildkatzen im Wald sichtet, möge sie weder anfassen noch mitnehmen. Darauf weist der BUND Rheinland-Pfalz aktuell per Pressemitteilung hin. „Immer wieder lesen besorgte Tierfreunde in dieser Jahreszeit junge Wildkätzchen auf, bringen sie zu Tierärzten oder Schutzstationen oder behalten sie einfach zu Hause. Davon raten wir dringend ab. Das Muttertier ist in der Regel nicht weit weg, gerade kurz auf Mäusejagd oder versteckt sich in unmittelbarer Nähe", erläutert Charlotte Reutter, Projektleiterin beim BUND.


Jugendlicher aus Unnau-Korb seit Sonntag vermisst

Seit Sonntagabend, 15. April, wird Daniel Damian Malinowski aus Unnau-Korb vermisst. Der 15-Jährige hatte sein elterliches Wohnhaus am Sonntagabend gegen 19 Uhr mit dem Hinweis verlassen, er habe sein Handy verloren und wolle dieses suchen. Daniel Damian Malinowski ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und wiegt 60 Kilogramm. Bekleidet war er am Sonntagabend mit einem silbergrauen Trainingsanzug, gelbem T-Shirt und schwarzen Turnschuhen der Marke Adidas.


Blutspende in Katzwinkel ist auch Hilfe gegen Blutkrebs

Blutspende in Katzwinkel ist auch Hilfe gegen Blutkrebs
Die Zahl der Blutspender geht immer weiter zurück. Dabei sind gerade für Menschen, die an Krebs erkrankt sind, diese Bluttransfusionen extrem wichtig. Darauf machen der DRK-Blutspendedienst West, die DRK-Ortsvereine und die Stefan-Morsch-Stiftung aufmerksam. Sie laden für den 27. April zu einer Blutspende und Registrierung als Stammzellspender nach Katzwinkel auf.


Bei der Seniorenakademie drehte sich alles „Rund ums Ei!“

„Das weiß ein jeder, wer's auch sei – gesund und stärkend ist das Ei.“ Der das sagte, war Wilhelm Busch. Und er wurde gerne zitiert bei der Seniorenakademie in Horhausen, bei deren jüngstem Treffen sich alles um das Ei drehte: Geschichte, Ernährung, Musik, Gesang, Sketche. Ernährungsberaterin Kerstin Awan stellte unter anderem die vielen positiven Eigenschaften des Eis in der Ernährung heraus, gab aber auch Tipps zur Lagerung und Haltbarkeit. Übrigens: Bunt bemalte Eier verschenkten die Chinesen vor rund 5.000 Jahren.


Einsatz für die „Feuerfüchse“ der Kirchener Bambini-Feuerwehr

Für die „Feuerfüchse“ der Kirchener Bambini-Feuerwehr stand eine gemeinsame Übung mit der Jugendfeuerwehr auf dem Programm. Einsatzort: Freusburger Mühle. Fünf „Feuerfüchse“, die altersbedingt demnächst in die Jugendfeuerwehr wechseln, übten bereits gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr. Die jüngeren „Füchse“ bauten unter Anleitung des Kirchener Wehrführers Philipp Link einen Löschangriff auf.


Innovative Projekte für nachhaltige Mobilität gesucht

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ hat den Startschuss zum Deutschen Mobilitätspreis 2018 gegeben. Gesucht werden zehn Best-Practice-Projekte, die mit Hilfe der Digitalisierung dafür sorgen, dass Verkehr und Logistik ökologisch verträglich, sozial ausgewogen und ökonomisch tragfähig sind. Bewerbungen sind bis zum 28. Mai möglich.


Neuer Unfalltarif rückt Kundenwünsche in den Fokus

Einen neuen Unfalltarif bietet seit Mitte März die LVM Versicherung. Dazu hat die Versicherung im Vorfeld über 1.200 aktuelle beziehungsweise potenzielle Unfallversicherte befragt, was ihnen bei einer Unfallversicherung wichtig ist. Die Ergebnisse sind in die Produktgestaltung eingeflossen. So gibt es nun beispielsweise auf besonderen Kundenwunsch hin eine Sofortleistung bei schweren Verletzungen und höhere Deckungssummen für Rettungs- und Bergungskosten.


Region, Artikel vom 19.04.2018

Kreisweite Deutschkurse in den Osterferien

Kreisweite Deutschkurse in den Osterferien

Mit Deutschkursen in den Schulferien unterstützt die Kreisvolkshochschule die Integration von Zugewanderten. Die Feriensprachkurse in den diesjährigen Osterferien, so eine Pressemitteilung der Kreisvolkshochschule, fanden an der August-Sander-Schule Realschule plus Altenkirchen, der Westerwaldschule/Realschule plus Gebhardshain sowie der Sankt-Martin-Grundschule Elkenroth und der Astrid-Lindgren-Grundschule Gebhardshain statt. Knapp 30 Kinder und Jugendliche aus insgesamt acht Ländern nahmen hieran teil.


Speedmarathon: Polizeipräsidium Koblenz meldet 619 Verstöße

Das Polizeipräsidium Koblenz meldet die regionalen Ergebnisse des europaweiten Speedmarathons vom 18. April. Ziel der europaweit durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen war es, die Unfallursache Nummer eins auf europäischen Straßen zu bekämpfen. Das Polizeipräsidium Koblenz hat an insgesamt 29 Kontrollstellen im gesamten Zuständigkeitsbereich Messungen durchgeführt. Dabei wurden fast 7.000 Fahrzeuge kontrolliert. In 619 Fällen war die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer zu beanstanden, das entspricht einer Quote von 9,07 Prozent.


Region, Artikel vom 19.04.2018

Kreis fördert Beko-Stellen mit 37.500 Euro

Kreis fördert Beko-Stellen mit 37.500 Euro

Die Beratungs- und Koordinierungsstellen (Beko-Stellen) im Landkreis Altenkirchen erhalten laut Pressemitteilung der Kreisverwaltung im laufenden Jahr eine Förderung von insgesamt 37.500 Euro. Die Förderung ist zweckgebunden für die Mithilfe und Unterstützung beim Projekt „ambulant vor stationär“. Das Ziel dieses Projektes besteht darin, pflegebedürftigen Menschen durch eine qualifizierte Beratung und Unterstützung ein längstmögliches Verbleiben in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen und die Aufnahme in ein Pflegeheim zu vermeiden.


Jahrmarkt Wissen bringt Hope Theatre aus Nairobi auf die Bühne

Ein besonderes Theaterstück präsentiert der Wissener Jahrmarkt am 27. April im Wissener Pfarrheim. Hope Theatre Nairobi ist eine sozial-politische Theatergruppe aus Nairobi, das sich der Fairness im wirtschaftlichen und sozialen Kontext verschrieben hat. Ein bestimmender Teil der Arbeit ist der Austausch mit dem Publikum aller Altersklassen, welches in den Stücken selber, in Tänzen und Musik eingebunden und in den Bann des afrikanischen Lebensgefühls der Schauspieler gezogen wird.


Verkehrsverbund: Anstieg bei Fahrgastzahlen und Einnahmen

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und seine Verkehrsunternehmen können für das abgelaufene Jahr 2017 vermelden, dass es wie in den Jahren zuvor Zuwächse an Fahrgästen und Einnahmen gab. Allein die Zahl der Fahrten stieg in 2017 im Verbundraum auf knapp 552 Millionen, Damit haben 2017 im VRS mehr Menschen den ÖPNV benutzt als jemals zuvor. Die Einnahmen wurden um fast neun Millionen Euro gesteigert. Das geht aus einer Pressemitteilung des VRS hervor.


Tim Kraft wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in Kirchen

Neuer Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter für die Verbandsgemeinde Kirchen wird Tim Kraft. Der bisherige Leiter der Kreis-Wirtschaftsförderung wechselt zum 1. Juni aus Altenkirchen nach Kirchen. „Wir freuen uns, für diese Aufgabe Tim Kraft gewonnen zu haben. Er hat nicht nur langjährige Erfahrung als Wirtschaftsförderer des Landkreises vorzuweisen, sondern war zuvor auch in der freien Wirtschaft tätig. Zudem bringt er eine Sicht von außen mit in die Region, von der wir profitieren können, da er in Dortmund als auch in München berufstätig war“, sagt Bürgermeister Maik Köhler.


Kurz berichtet, Artikel vom 19.04.2018

Das DRK präsentiert sich auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Das DRK präsentiert sich auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Nach der ASG Altenkirchen wird das Deutsche Rote Kreuz als nächste Organisation aus der Region mit einem Stand auf dem Altenkirchener Wochenmarkt Präsenz zeigen. Jeden ersten Donnerstag im Monat stellt sich ab sofort eine Institution oder ein Verein der Öffentlichkeit vor, präsentiert die eigenen Arbeit und aktuelle Angebote.


Wetter



Werbung