Werbung

 Meldungen in Rubrik Region


Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen Sommerfestes der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e. V. Ihm ist es wichtig, dass die Gelder kranken Kindern und ihren Familien in der Region zu Gute kommen. Bereits vorab übergab er jetzt eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an den Verein.


Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Der 11,6 km lange Rundwanderweg „Wäller Tour Bärenkopp“ im Wiedtal führt von Waldbreitbach auf die Höhen des Westerwaldes bei Verscheid. Die Tour ist seit 2015 als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ mit dem Zusatz „Traumtour“ durch den Deutschen Wanderverband zertifiziert. Sie wurde vom Wandermagazin zur Wahl als „Deutschlands schönster Wanderweg 2019“ nominiert.


Anzeige



Region, Artikel vom 17.08.2019

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Ist eine Patientenverfügung notwendig? Wie unterscheiden sich Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung? Wer entscheidet für mich, wenn ich selber es nicht mehr kann? Vorsorge hierfür sollte man in gesunden Zeiten treffen. Was man dazu wissen, darüber informiert ein Vortrag am 27. August im Mehrgenerationenhaus „Mittendrin“ in Altenkirchen.


Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa aus dem Partnerkirchenkreis Muku im afrikanischen Kongo. Im Mai 2016 besuchte Superintendent Sylvain Mutarushwa mit einer Delegation seines Kirchenkreises den Kreis Altenkirchen und war in dieser gut dreiwöchigen Phase in vielen Gemeinden des Kirchenkreises unterwegs und lernte dabei viele Menschen der Region kennen.


Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann von Anlauf Siegen die Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein. Er bachte Laufshirts und Laufschuhe für die Aktiven. Derzeit bereitet sich die Lebenshilfe unter Federführung von Sportkoordinatorin Bärbel Nied und Sportlehrerin Carina Hoffmann auf den Firmenlauf vor, der am 13. September zum neunten Mal in der Betzdorfer Innenstadt stattfinden wird.


Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Alle Jahre wieder ereignet sich das gleiche, beeindruckende Naturschauspiel: das Laub verfärbt sich herbstlich und fällt schließlich zu Boden. Doch in diesem Jahr tritt die Erscheinung besonders früh auf, insbesondere auf Kuppenlagen und in Südhängen Der Grund für die frühe Verfärbung: die große Trockenheit, berichtet Förster Frank Krause.


Anzeige



Sommerkonzert: Musikverein Steinebach bei Krifft und Zipsner

Das ist eine Premiere: Der Musikverein Steinebach lädt für sein Sommerkonzert in die Werkshalle des Steinebacher Unternehmens Krifft und Zipsner. Beginn am 24. August ist um 19 Uhr. Bereits am Nachmittag ab 14 Uhr lädt der gastgebende Maschinenbaubetrieb zum Tag der offenen Tür ein.


Kita Epgert/Krunkel als Ernährungskita RLP ausgezeichnet

Der Kindergarten „Burgmäuse“ in Krunkel/Epgert ist jetzt eine zertifizierte drei-Sterne-Ernährungs-Kita. Im Rahmen der Landesinitiative Rheinland-Pfalz „Kita isst besser“, wurde der Einrichtung im Juni 2019 von Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten die Urkunde für qualifizierte Kita-Verpflegung überreicht.


Unzuverlässigkeiten der Eltern erschweren Ferienspaß der Kinder

500 Kinder und Jugendliche hatten von Harbach bis nach Nauroth und von Elkenroth bis Mudersbach bei mehr als 70 Veranstaltungen in diesem Jahr Ferienspaß mit den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen. Und noch einmal 90 Grundschulkinder hatten ebensolche Freude in den parallel angebotenen Ferienbetreuungen der Verbandsgemeinden. Doch nicht alles lief ohne Probleme.


„Auf geht’s – Zeit für neue Wege“ bei der Jungscharfreizeit 2019

Vom 19. bis 28. Juli 2019 erlebten 30 Kinder auf der Jungscharfreizeit in Dreifelden zehn Tage voller Aktion, Kreativität, Sport und Spaß. Unter dem Motto „Auf geht’s –Zeit für neue Wege“ konnten die Kinder das verrückte Labyrinth als reales Spiel im Dorf erleben, begaben sich auf eine Völkerwanderung rund um den Dreifelder Weiher, mussten innerhalb des Zukunftsspiels in Hachenburg versuchen ihr Weltraumschiff zu reparieren, konnten beim Viren-Nachtspiel Impfstoffe entwickeln und sich bei tollen Workshops kreativ austoben.


Anzeige



Region, Artikel vom 15.08.2019

Siegener Studierende trafen auf Nobelpreisträger

Siegener Studierende trafen auf Nobelpreisträger

Zwei Studierende der Universität Siegen haben an der 69. Nobelpreisträgertagung in Lindau am Bodensee teilgenommen und sich mit Spitzenwissenschaftlern aus aller Welt ausgetauscht. Bachelorstudentin Lisa Weinbrenner und Doktorand Timo Simnacher, der auf dem Gebiet der theoretischen Quantenphysik promoviert, hatten eine Einladung zu dieser besonderen Tagung erhalten. Dazu mussten sie ein aufwendiges Auswahlverfahren durchlaufen, in dem aus rund 10.000 Bewerbern die 580 Teilnehmenden aus 89 Ländern bestimmt wurden.


Altersteilzeit als Ausweg aus der Tretmühle: Die GEW informiert

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) informiert zum Thema „Altersteilzeit für Beamte. Gesetzliche Regelungen - Modelle der ATZ - Auswirkungen auf Pension und Bezüge“. Für viele Lehrkräfte, die sich mit dem Gedanken tragen, die Altersteilzeit in Anspruch zu nehmen, entstehen durch die Verlängerung Fragen wie „Gelten die alten Regelungen weiter? Gibt es neue Bedingungen? Was muss ich bei der Antragsstellung berücksichtigen?“ Darum geht es am 29. August in Altenkirchen.


Neue Fünftklässler: Einschulung an der Wissener Realschule plus

Mit 56 Jungen und Mädchen in drei Klassen startete das fünfte Schuljahr an der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen. In einer von den jetzigen sechsten Klassen liebevoll gestalteten Feier wurden die Schülerinnen und Schüler in freundlicher Atmosphäre willkommen geheißen. Gemeinsam mit Eltern, Klassenlehrerinnen und der Schulleitung pflanzte jede Klasse auf dem Schulgelände einen Apfelbaum.


Jahreshauptversammlung im Kloster Hassel war gut besucht

Anfang August fand im Kloster Hassel die gut besuchte Jahreshauptversammlung des Fördervereins Dhamma-Seminar e.V. und des Kreises der Mitwirkenden und Freunde des Klosters statt. Gemeinsam mit dem Vorstand wurde ein positiv und konstruktiv verlaufenes Berichtsjahr 2018 betrachtet, mit vielen anregenden Ereignissen und Begegnungen.


Anzeige



Oldtimertreffen zum fünfjährigen Jubiläum des Elvismuseums

Das Jonny Winters Elvismuseum in Kircheib lädt am 18. August, zum Tag der offenen Tür samt Young- und Oldtimertreffen ein um das fünfjährige Jubiläum gebührend zu feiern.


Naturerlebnis-Wanderung an der Nister entlang bei Heuzert

Im Rahmen ihrer Naturerlebnis-Wanderungen organisiert die Tourist-Information Hachenburg am 25. August um 14 Uhr eine geführte Wanderung an der Nister entlang bei Heuzert. Start: Parkplatz am Wilhelmsteg bei Heuzert. Die Naturerlebnis-Wanderungen finden bis September an jedem vierten Sonntag im Monat um 14 Uhr statt. Die Wegstrecke beträgt maximal fünf Kilometer, der Zeitumfang: circa drei Stunden.


Region, Artikel vom 15.08.2019

Tomatensorten kennen lernen und verkosten

Tomatensorten kennen lernen und verkosten

Eine Tomate muss nach Tomate schmecken ... und nicht nur schön rund und rot aussehen oder ewig haltbar sein. Manfred Durben, Tomaten-Experte aus Hemmelzen, pflanzt jedes Jahr über 50 selbst gezogene Tomaten aus ca. 25 Sorten an und züchtet auch selbst. Er stellt seine Anbaumethode und eine Auswahl seiner besten Tomaten für den Anbau in unserer Region vor.


Eine eigene App programmieren: Das Kreisjugendamt lädt ein

Eine eigene App programmieren? Eigene kleine Spiele entwickeln? Dazu bietet das Kreisjugendamt Altenkirchen in Kooperation mit dem Kreismedienzentrum am Samstag und Sonntag, 14. und 15. September, den Kurs „Apps fürs Smartphone programmieren“ an. Vorhandene Programmierkenntnisse werden bei den Jugendlichen nicht vorausgesetzt.


Anzeige



41. Bazar in Elkhausen: Erlös geht wieder an die Stiftung „Fly & Help“

Die katholische Jugend Elkhausen/Katzwinkel hat einmal mehr ein buntes Programm zusammengestellt für ihren 41. Bazar, der am 1. September stattfinden wird. Zum vierten Mal in Folge kommt der Erlös des Bazars der von Reiner Meutsch gegründeten Stiftung „Fly & Help“ zu Gute. Deren Gründer Reiner Meutsch hat seinen Besuch für den Nachmittag angekündigt, er wird von seiner Arbeit in Entwicklungsländern berichten.


Region, Artikel vom 14.08.2019

Geführte Wanderung auf dem Westerwald-Steig

Geführte Wanderung auf dem Westerwald-Steig

Am Samstag, 24. August um 9.30 Uhr findet eine geführte Wanderung von Marienthal nach Astert (16 Kilometer) statt. Treffpunkt: Astert/Bürgerhaus, In der Quabach. Dauerder Wanderung: circa 5 Stunden. Abschlusseinkehr für Selbstzahler: Einkehr im Bürgerhaus Astert. Anmeldeschluss: Mittwoch, der 21. August.


Tafeln unterm Schirm: Gelungenes Dorffest mit besonderem Flair

Neue Wege wollten die Fensdorfer mit ihrer Veranstaltung „Tafeln unterm Schirm“ am Bürgerhaus beschreiten und es wurde ein Riesenerfolg. Fensdorfer und auswärtige Gäste waren eingeladen unter einem riesigen aufgespannten Lastenfallschirm im Freien zu dinieren. Dabei sollten die Tische gemäß eines selbst gewählten Mottos gestaltet werden. Zehn angemeldete Gruppen ließen hierbei ihrer Kreativität freien Lauf.


Werner Schmitt aus Betzdorf kandidiert für „Ehrensache“-Preis

Werner Schmitt aus Betzdorf-Gebhardshain kandidiert als einer von zehn Kandidatinnen und Kandidaten für den Publikumspreis der „Ehrensache 2019", die das SWR Fernsehen am Sonntag, 25.August, ab 18.05 Uhr live aus Bad Hönningen überträgt. Ab Montag, 19.August, kann man für den Mitarbeiter der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei" auf SWR.de/ehrensache abstimmen.


Arbeitsabläufe in einer virtuellen Umgebung kennenlernen

Im Mai 2019 startete am Forschungskolleg der Universität Siegen (FoKoS) das Projekt aSTAR. Im Zentrum stehen die Arbeitsgestaltung der Zukunft und die Kompetenzvermittlung in einer virtuellen Umgebung – am Beispiel eines Krans. Im Projekt aSTAR wird eine interaktive VR-Simulation entwickelt, die Wartungsarbeiten visualisiert und damit Arbeitsabläufe- und Bedingungen erlebbar macht.


300 Westerwälder Jugendliche besuchten Movie-Park in Bottrop

Westfalen-Lippe war das Ziel von 300 Jugendlichen aus dem Westerwald. Konkreter: der Movie-Park Germany in Bottrop. Seit Jahren bietet die Westerwald Bank die Tour zu Deutschlands größtem Freizeitpark an. Vor Ort warteten jede Menge Spannung, Entertainment und Nervenkitzel auf rund 45 Hektar Fläche. Auch 2020 soll die Fahrt angeboten werden.


Examen bestanden: Erfolgreicher Pflege-Nachwuchs am DRK-Krankenhaus Kirchen

20 Schülerinnen und Schüler der Schule für Pflegeberufe am DRK-Krankenhaus Kirchen freuen sich über ihr bestandenes staatliches Examen. Die neuen Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger absolvierten in den vergangenen drei Jahren rund 2.200 theoretische Unterrichtsstunden in der Schule für Pflegeberufe in Kirchen. Hinzu kamen mehr als 3.000 Stunden praktische Ausbildung.


Suche beendet: Lena Herkenrath wohlbehalten gefunden

Die seit über einer Woche vermisste Lena Herkenrath aus Wölmersen ist wohlbehalten gefunden worden. Laut Mitteilung der Polizei wurde sie in der Nacht zu Mittwoch (14. August) nach Hinweisen von aufmerksamen Bürgern in der Wohnung eines Bekannten angetroffen.


Region, Artikel vom 13.08.2019

Föschber Kirmes 2019: Es kann losgehen

Föschber Kirmes 2019: Es kann losgehen

Vom 17. bis 20. August steht Niederfischbach ganz im Zeichen der größten Straßenkirmes im Kreis Altenkirchen. Das Organisationsteam „U.N.S.“(Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) präsentiert einmal mehr ein attraktives Programm mit modernen Fahrgeschäften, tollen Musikern, großer kulinarischer Auswahl und Föschber Besonderheiten wie Kirmesmännsch und Bällerennen. Auch ein Feuerwerk ist wieder geplant.


Erster Ehrenamtstag in Betzdorf als deutliches „Dankeschön“

Am 1. September findet erstmals in der Stadthalle in Betzdorf ab 11.00 Uhr der Ehrenamtstag der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain statt. Dass so etwas auf die Beine gestellt werde, das sei nicht selbstverständlich so Bürgermeister Bernd Brato beim Pressegespräch im Betzdorfer Rathaus und er wolle den Ehrenamtlichen, die diesen Tag ermöglichen, ganz besonders danken für die viele Arbeit, die sie im Vorfeld in die Organisation gesteckt haben.


3-Dörfer-Leckerbissen: Alle feiern beim gemeinsamen Fest

Am Sonntag, 11. August, lud der 3-Dörfer-Heimatverein Isert/Nassen/Racksen mit Unterstützung der Ortsgemeinden Isert und Racksen zu einem gemeinsamen Fest in das Bürgerhaus Isert/Racksen ein. Der Verein lädt bereits seit über 20 Jahren zu diesem Gemeinschaftsprojekt ein. Das Fest begann mit einem Gottesdienst, organisiert durch die Kirchengemeinden Hilgenroth und Kroppach.


Landkreistag: Genossenschaften im ländlichen Raum sind Thema

Genossenschaften im ländlichen Raum gibt es schon seit den Zeiten Friedrich Wilhelm Raiffeisens. Während sich die Menschen früher vor allem – nicht immer freiwillig – zusammenschlossen, um gemeinsam Weideland und Wald zu bewirtschaften oder ihre Herden gemeinsam zu betreuen, gibt es heute Genossenschaften in ganz vielfältigen Lebensbereichen. Um ihre Rolle im ländlichen Raum geht es bei einer Tagung des Landkreistages in Altenkirchen.


Region, Artikel vom 12.08.2019

Musik & Shopping zum 8. Mal in Wissen

Musik & Shopping zum 8. Mal in Wissen

Am 8. September findet zum 8. Mal das beliebte Straßenfest „Musik & Shopping“ in Wissen statt. Abwechslungsreiche Musik und verkaufsoffene Fachgeschäfte locken dann wieder in die Innenstadt – gute Laune ist garantiert.


Hygienetipps für den richtigen Umgang mit Lebensmitteln

INFORMATION | Ein fehlerhafter Umgang mit Lebensmitteln kann zu Lebensmittelinfektionen oder Lebensmittelvergiftungen führen, was für die Gesundheit des Menschen sehr gefährlich werden kann. Lebensmittel können Krankheitserreger übertragen, die vor allem Durchfall und Erbrechen hervorrufen können. Deswegen gibt das Amt für Verbraucherschutz Tipps für den Privathaushalt zum Umgang mit Lebensmitteln.


Energieverlust: Ein niedriger U-Wert reicht nicht aus

INFORMATION | Wer sich schon einmal mit den Themen Hausneubau oder Altbausanierung beschäftigt hat, weiß wahrscheinlich, dass der so genannte U-Wert (Wärmedurchgangswert) eine Aussage darüber macht, wie viel Energie durch ein Bauteil wie eine Außenwand, ein Dach oder ein Fenster nach außen verloren geht. Je kleiner dieser U-Wert ist, umso weniger Wärme dringt durch die Fläche nach draußen.


Region, Artikel vom 12.08.2019

Neues Semester an der Kinderuni in Siegen startet

Neues Semester an der Kinderuni in Siegen startet

Im Herbst 2019 geht es in den Vorlesungen für Kinder an der Universität Siegen um Chemie, Medizin, Elektroautos und „Die Simpsons“. „Kleine“ Studierende können dann im großen Hörsaal der Universität Siegen spannende Sachen lernen und ein bisschen Uni-Luft schnuppern. Los geht es am 3. September mit dem Chemiker Professor Dr. Holger Schönherr. Er stellt die Frage: Was bedeutet eigentlich Chemie?


Verbraucherzentrale berät auch online und telefonisch

INFORMATION | Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz weist darauf hin, dass ihre Energieberatungen nicht nur persönlich vor Ort, sondern auch online und telefonisch stattfinden können. Herzstück der Energieberatung ist und bleibt jedoch die individuelle Beratung im persönlichen Gespräch mit den Energieberaterinnen und Energieberatern in der Beratungsstelle. Für September gibt es wieder Termine in Betzdorf und Altenkirchen.


Region, Artikel vom 12.08.2019

Elterntaxis gefährden auch Schulanfänger

Elterntaxis gefährden auch Schulanfänger

INFORMATION | Schulanfänger sind meist auch Anfänger im Straßenverkehr. Wenn heute in Rheinland-Pfalz die Schule wieder startet, werden viele Kinder unterwegs sein. „Leider ist zu befürchten, dass auch wieder viele Elterntaxis vor die Schulen rollen, was häufig zu gefährlichen Situationen führt und mitunter auch die Schulanfänger gefährdet“, sagt Manfred Breitbach, Geschäftsführer der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Viele Väter und Mütter fahren aus Sorge ihre Kinder gern im Auto bis vor die Schultür, auch in den weiterführenden Schulen. „Damit tun sie ihren Kindern keinen Gefallen. Das Unfallrisiko wird durch Elterntaxis erhöht“, so Breitbach.


Region, Artikel vom 12.08.2019

Fortbildung für Lehrkräfte zum Mythos Milch

Fortbildung für Lehrkräfte zum Mythos Milch

Am 18. September findet von 9 bis 15.30 Uhr im Kloster Marienthal eine Fortbildung für Lehrkräfte statt. Am Vormittag lernen die Teilnehmenden, wie die theoretischen Vorgaben zur guten Ernährung in die Praxis umgesetzt werden können. Nach kurzen Input-Vorträgen zu Milch und Milchprodukten sowie zum ausgewogenen Essen laut Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) werden alle selbst aktiv.


Erste Food Days in Altenkirchen zogen viele Besucher an

Das Wochendende stand in der Kreisstadt ganz im Zeichen des Feierns. Der Aktionskreis hatte zu den ersten Food Days auf den Schlossplatz eingeladen. Unterstützt durch die Agentur Hellfire & Concert aus Esslingen (Baden-Württemberg) konnten die Verantwortlichen, um die Vorsitzende des Aktionskreises, Katja Lang, 15 Stände präsentieren. Leider spielte das Wetter bei der Eröffnung am Freitag noch nicht mit.


Gezielte Kontrollmaßnahmen zur Senkung der Verkehrsunfalltoten

Im Rahmen des landesweiten Sonderprogramms "Geschwindigkeitsunfälle" werden Unfallhäufungspunkte, an denen sich vermehrt Verkehrsunfälle mit schweren Personenschäden durch überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit ereigneten, in der Zeit vom 12. bis 18. August verstärkt überwacht.


Erlös der Landvisite: Margarete Ermert übergab 4.300 Euro für den guten Zweck

Die stolze Summe von 4.300 Euro konnte Lisa-Marie Vetter vom Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe jetzt in Alsdorf Empfang nehmen. Es handelt sich um den Erlös der diesjährigen Landvisite von Margarete Ermert aus Alsdorf. Es ist schon Tradition geworden, dass sie Freunde und Helfer zu der Spendenübergabe des Erlöses der Landvisite im Frühjahr einlädt, wobei sie es sich nicht nehmen lässt, ihren leckeren, selbstgebackenen Kuchen aufzutischen. Das Team um die Gastgeberin ist für diese mittlerweile wie eine große Familie.


Werbung