Werbung

 Meldungen in Rubrik Region


Region, Artikel vom 24.06.2019

Familienwanderung um den Freilinger Weiher

Familienwanderung um den Freilinger Weiher

Der Rundwanderweg um den Freilinger Weiher ist nur etwa drei Kilometer lang, auf ebenem Gelände angelegt und deshalb besonders für Familien mit Kindern und für die Mitnahme von Hunden zu empfehlen. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, so sind während der Wanderung viele Seevögel, Schwäne und Enten zu beobachten. Hunde können an vielen Stellen ins Wasser gehen und sich erfrischen. Eine Abkühlung für Kinder und Erwachsene steht am Ende der Wandertour an, denn das Strandbad im Freilinger Weiher lädt im Sommer zum Schwimmen ein. Oder man schließt die Wanderung mit einem Familienduell auf dem Minigolfplatz ab. Dort befindet sich auch ein Kinderspielplatz und ein Blockhaus, das kühle Getränke und kleine Speisen anbietet. Ganz hungrige stärken sich beim Italiener am Eingang des Campingplatzgeländes.


Zu Gast im Jagdrevier: Vorschulkinder erkundeten die Natur

Die Vorschulkinder der Fuchs- und Maulwurfgruppe der katholischen Kindertagesstätte „Adolph Kolping“ waren zu Gast im Jagdrevier Elbergund II. Hegeringleiter Daniel Seibert zeigte den interessierten Kindern, wie spannend und lehrreich es in der Natur sein kann. Neben Fährtenlesen, Jagdhornblasen, Kanzelbegehung sowie Tierbestimmungen konnten die Kinder bei einem Suchspiel ein Tierpräparat bestaunen.


Anzeige



Region, Artikel vom 24.06.2019

Neues Smartboard für die Grundschule Scheuerfeld

Neues Smartboard für die Grundschule Scheuerfeld

Das zukünftige vierte Schuljahr der Maximilian-Kolbe-Grundschule in Scheuerfeld zieht nach den Sommerferien in den Computerraum. Dort gibt es aber keine elektronische Tafel wie in allen anderen Klassen. Deshalb hat der Förderverein der Grundschule für rund 2.000 Euro ein neues fahrbares Smartboard angeschafft und an die Schulgemeinschaft übergeben.


Region, Artikel vom 23.06.2019

Zur Bootsführerausbildung an den Rhein

Zur Bootsführerausbildung an den Rhein

Kürzlich absolvierten sieben Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brachbach aus dem benachbarten Landkreis Altenkirchen erfolgreich ihre Prüfung als Bootsführer. Die Prüfung wurde an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz abgelegt. Vorausgegangen war ein Lehrgang durch die Ausbilder des Landkreises Neuwied.


Region, Artikel vom 23.06.2019

Wissener Gymnasiasten zu Gast in England

Wissener Gymnasiasten zu Gast in England

36 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 bis 11 des Wissener Kopernikus-Gymnasiums nutzten die Zeit vor den Sommerferien, um für eine Woche zum Englischlernen nach Großbritannien zu reisen. Außerdem standen Ausflüge nach London, Canterbury und Broadstairs auf dem Programm. Am Ende der Woche gab es sehr herzliche Verabschiedungen von den Gastfamilien, die sich sofort bereit erklärten, auch im nächsten Jahr wieder Gäste aus Wissen aufzunehmen.


Neue Medizinische Fachangestellte: Nadja Ebach und Sandra Sobiegalla sind top

Elf Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen haben nach einer dreijährigen Ausbildungszeit die Abschlussprüfung als im Ausbildungsberuf „Medizinische Fachangestellte“ gemeistert. Als Prüfungsbeste wurden Nadja Ebach (Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis) und Sandra Sobiegalla (Praxis Dr. Czarnetzki, Hamm) mit einem Buchgutschein der Kreisärzteschaft geehrt.


Anzeige



Region, Artikel vom 22.06.2019

Vier Rehkitze vor der Mähmaschine gerettet

Vier Rehkitze vor der Mähmaschine gerettet

Rettung mal anders herum: Am Freitag haben nicht die Hunde der BRH Rettungshundestaffel Westerwald e. V. nach Menschen gesucht, sondern die Drohnengruppe der Staffel nach Tieren. Aufgabe war es eine 10 Hektar große Wiesenfläche nach Rehkitzen abzusuchen, welche durch ihre Mütter in dem geschützten, hohen Gras abgelegt wurden, da am Abend die dortigen Flächen gemäht werden sollten.


Laufend Bier probieren: 2. Hachenburger Biermarathon am 3. August

Die 2018er Premiere war gelungen. Nun gibt es eine Neuauflage des Hachenburger Biermarathons. Die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und Reinhold Krämer sind die Initiatoren. Die Idee haben sie aus Belgien mitgebracht. Am 3. August werden Viertel- und Halbmarathon sowie Marathon über 10,5 sowie 21,1 und 42,2 Kilometer angeboten. Je nach Distanz gibt es zwischen 5 und 16 Stationen, an denen verschiedene Hachenburger Biersorten, aber auch Alkoholfreies und Wasser, verkostet werden können.


Kunst, Kultur, Kulinarisches: Die Toskanische Nacht steht vor der Tür

Wenn der Juni sich seinem Ende nähert, dann zieht ein ganz besonderes Flair ein in die Altenkirchener Innenstadt. Die Sprache, die Düfte, der Geschmack, der Sound – vertraut, voller Fernweh, mediterranen, gemütlich: Am Freitag, dem 28. Juni, lockt die Toskanische Nacht. Hier treffen sich Freunde und Bekannte bei einem Glas Wein, da verbinden sich Kultur, Kunst und Kulinarisches.


Gewerkschaft fordert Rahmenbedingungen zur Grundsteuerreform

Der Vorsitzende der Deutschen Steuer-GewerkschaftRheinland-Pfalz (DSTG), Stefan Bayer, ist erleichtert, dass die Koalitionsregierung in Berlin eine Einigung erzielt hat. Jede Minute im Vorfeld der Neubewertung der Immobilien ist kostbar, so Bayer. Die Neuregelung soll vorsehen, dass zukünftig sowohl der Grundstückswert als auch die Mieten einfließen.


Anzeige



Nacht der Wissenschaft: Wenn die Martinikirche zum Hörsaal wird

Wenn Forscherinnen und Forscher in der Martinikirche zu Siegen das Wort ergreifen, ist das ein klares Zeichen für die „Nacht der Wissenschaft Siegen“. Am 28. Juni steht die fünfte Auflage mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Uni Siegen und einem Gast vom Cern an.


Dreiländereck-Treffen für Käfer- und Bulli-Fans in Freudenberg

Sie sind zu einem Synonym eines Lebensgefühls von Generationen geworden, stehen für Freiheit und Unbeschwertheit. Käfer und Bulli aus dem Hause VW. Das Technikmuseum Freudenberg lädt alle Besitzerinnen und Besitzer von Käfer- und Bulli-Fahrzeugen zu einem Dreiländereck-Treffen vom 28. bis 29. September ein.


Region, Artikel vom 22.06.2019

Bemalter Verteilerkasten wurde verunstaltet

Bemalter Verteilerkasten wurde verunstaltet

„Oft hören wir, wie unattraktiv es in der Stadt sei – wenn man dann etwas zur Aufwertung beiträgt, wird dies dann in kürzester Zeit mutwillig zerstört.“ Das sagt die Betzdorfer Citymanagerin Janine Horczyk angesichts eines verunstalteten Verteilerkastens, der vor wenigen Wochen im Zuge einer Verschönerungsaktion aufgehübscht wurde.


Männer aus dem Kirchenkreis mit Leib und Seele unterwegs

Es war ein gelungener Pilgertag im Bergischen Land. Das 2016 gestartete Gemeinschaftsprojekt der fünf Kirchenkreise Altenkirchen, An der Agger, An Sieg und Rhein, Köln-Rechtsrheinisch und Lennep führte die Teilnehmer in diesem Jahr auf Pilgerpfaden durch die Bergische Landschaft.


Anzeige



Volltreffer: Gewinnsparen beschert Wilfried Bördgen einen neuen Audi

Fortuna hat es wieder einmal gut gemeint: Wilfried Bördgen aus Birnbach hat beim Gewinnsparen der Volks- und Raiffeisenbanken einen Audi Q2 gewonnen. Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, und deren Weyerbuscher Geschäftsstellenleiter Oliver Edinger beglückwünschten den Gewinner. Mit dem Gewinnsparen unterstützen die Teilnehmer gemeinnützige und karitative Zwecke in der Region und sparen gleichzeitig für sich selbst.


Eine spannende Reise in die Welt der Eisenbahngeschichte

Überwältigend ist der erste Eindruck, der sich beim Besuch der Eisenbahnfreunde Westerburg 44508 im alten Lokschuppen am Bahnhof von Westerburg bietet. Neben einer Dampflok aus dem Jahr 1941 erwartet den Besucher eine Sammlung alter Diesellokomotiven der Bundeswehr sowie kleinerer Loks und Sonderfahrzeuge. Zusätzlich befindet sich im Eisenbahn-Plakat-Museum im alten Bahnhofsgebäude die größte Ausstellung Eisenbahn bezogener Plakate Deutschlands.


Hachenburg feiert Sommerfest mit viertem Hachenbörger-Festival

Der Sommer beginnt und schon füllt die nächste Veranstaltung des Hachenburger Werberings den Veranstaltungskalender der gemütlichen Innenstadt, um Kunden und Besucher zu begeistern: Am Sonntag, den 7. Juli 2019 findet das im Jahr 2016 aus der Taufe gehobene Sommerfest mit Modenschau, verkaufsoffenem Sonntag und Hachenbörger-Festival bereits zum vierten Mal statt.


Region, Artikel vom 21.06.2019

Franz Cordes ist Schönsteiner Schützenkönig

Franz Cordes ist Schönsteiner Schützenkönig

Neuer Schützenkönig bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft vom Heister zu Schönstein ist Franz Cordes. Mit dem insgesamt 910. Schuss errang er am Fronleichnamstag die Königswürde. Der Mittelhofer Ortsbürgermeister wird die Schönsteiner Schützen gemeinsam mit Königin Bärbel ins Festwochenende vom 29. Juni bis 1. Juli führen. Jungschützenkönig wurde Nico Rodigast, Schülerprinz ist Silas Landwehr.


Anzeige



Smartphone beim Fahren benutzt: Geldstrafen und Punkte in Flensburg

Die Polizeiinspektion Betzdorf kontrollierte am vergangenen Mittwoch (19. Juni) in Mudersbach und Kirchen gezielt Autofahrer mit Blick auf die Nutzung von Smartphones während der Fahrt. Innerhalb von drei Stunden wurden 23 PKW-Fahrer auffällig, die beim Fahren ein Mobiltelefon in der Hand hielten. Sie müssen mit Geldstrafen und Einträgen beim Verkehrszentralregister in Flensburg rechnen.


„Ziemlich beste Freunde“ an der Westerwaldschule Gebhardshain entlassen

„Ziemlich beste Freunde“ - der Titel des gleichnamigen Kinofilms passte wunderbar als Titel oder Thema zur Entlassfeier am 19. Juni 2019 an der Westerwaldschule Gebhardshain. Vor der offiziellen Feier fand in der kath. Kirche in Gebhardshain der ökumenische Abschlussgottesdienst unter dem Motto „Am Weg-Rosen!“ statt. Schüler und Schülerinnen der Entlassklassen hatten ihn mit ihren Religionslehrern konzipiert.


Region, Artikel vom 21.06.2019

Abschlussfeierlichkeiten der IGS Hamm/Sieg 2019

Abschlussfeierlichkeiten der IGS Hamm/Sieg 2019

Mit herzlichen Glückwünschen wurden den Schulabgängern der Klassenstufen 9, 10 und 12 am Mittwoch, den 19. Juni 2019, an der IGS Hamm/Sieg ihre Zeugnisse überreicht. Entlassschüler, Absolventen, Eltern, Lehrer und zahlreiche Gäste fanden sich in der von Schülerhand geschmückten Raiffeisenhalle der Schule ein, um die Abschlüsse in zwei Etappen gebührend zu feiern.


„Wasser marsch!“ und „Feuer aus!“ für die Feuerfüchse aus Kirchen

Beim Besuch des Landschaftsmuseums in Hachenburg gab es ein buntes Mitmachprogramm von "Wasser marsch!" bis "Feuer aus!" für die Feuerfüchse der Freiwilligen Feuerwehr Kirchen. Themen waren die Entstehung von Feuer, die Gefahren, der Nutzen für die Menschen und die Brandbekämpfung. In einer spannenden Zeitreise lernten die Kinder auch, aus welchem Material früher die Schläuche gefertigt und wie aus Holz Wasserleitungen gemacht wurden.


31 Schülerinnen und Schüler erreichten Abitur an der BBS Wissen

Im feierlichen Rahmen konnten 31 Schülerinnen und Schüler bei der Abiturfeier des Beruflichen Gymnasium Wirtschaft im Kulturwerk in Wissen ihr Abiturzeugnis in Empfang nehmen. Vertreter von Kreis, Verbandsgemeinde und der Stadt Wissen gratulierten den Abiturienten und wünschten für den weiteren Lebensweg Glück und Erfolg. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Auftritte der Schulband, die mit Gesangssoli diverser Schülerinnen und Schüler aus den Reihen der BBS brillierte. Der Abiballtanz, von Paaren der Abschlussklasse choreografiert, bildete einen der Höhepunkte des feierlichen Abendprogramms.


Raiffeisenhaus in Flammersfeld ist um eine Attraktion reicher

Am Donnerstag (20. Juni) hatten Josef Zolk und die Malerin Karina Kocherscheidt-Smorodinzeff in das Raiffeisenhaus Flammersfeld eingeladen. Die Künstlerin übergab dem Raiffeisenhaus ein Porträt von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Dieses Gemälde wird nun für längere Zeit dort zu sehen sein.


VHS Betzdorf-Gebhardshain: Neues Programm vorgestellt

Pünktlich zur Jahresmitte halten Bürgermeister Bernd Brato und der Geschäftsführer der VHS, Martin Becker, das druckfrische Programmheft der Volkshochschule Betzdorf-Gebhardshain e.V. in den Händen. Von August bis Dezember werden wieder eine Vielzahl an unterschiedlichsten Kursen und Lehrgängen angeboten.


Ehrungen für Alois Weißenfels und Winfried Klein in Peterslahr

Winfried Klein und Alois Weißenfels gehören seit 25 Jahren dem Ortsgemeinderat Peterslahr an. Dafür gab es in der konstituierenden Ratssitzung Dank und Anerkennung. Vorgenommen wurden die Ehrungen durch den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski: „Wer so viele Jahre Mitglied des Gemeinderats ist, viel Zeit für ein Ehrenamt opfert, sich für die Allgemeinheit und damit für die Mitmenschen einsetzt, dabei auch so manchen Ärger auf sich nimmt, hat es verdient öffentlich geehrt zu werden.“


Bergbaumuseum Herdorf-Sassenroth mit Förderturm und Schaustollen

Das Bergbaumuseum in Herdorf-Sassenroth informiert über 2.500 Jahre Bergbau und Hüttenwesen im Siegerland und im Landkreis Altenkirchen. Neben verschiedenen Exponaten und historischen Fotos kann man die früheren Arbeiten der Bergleute in einem Schaustollen verfolgen. Im Außenbereich sorgen ein Förderturm, eine Pumpeneinrichtung und verschiedene Maschinen für Beachtung. Für Schulklassen, Kinder und Jugendliche werden Spezialprogramme angeboten.


Bätzing-Lichtenthäler: "Wir weiten das Projekt GemeindeschwesterPlus aus"

„Die vielen positiven Rückmeldungen und die aktuellen, aus der wissenschaftlichen Begleitung des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP) abgeleiteten, Empfehlungen zur Gemeindeschwesterplus spornen uns dazu an, das Projekt auszuweiten", so Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei der Eröffnung des DIALOG SOZIAL: Die Veranstaltung stand unter dem Titel „Projekt Gemeindeschwesterplus – Perspektiven für präventive Hausbesuche bei hochbetagten Menschen".


629 Studierende feiern ihren Abschluss an der Uni Siegen

Von BWL über Plurale Ökonomik bis VWL: 629 Studierende haben an der Fakultät III der Universität Siegen in den vergangenen beiden Semestern ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Bei der Examensfeier im Apollo-Theater wurden auch herausragende Leistungen gewürdigt. Den kurzweiligen Festvortrag mit dem Titel „Mission: Impossible – Der Sinn des Lehrens“, inklusive eigenem Lied für die Absolventinnen, hielt Dr. Volker Stein.


„Lasst euch auf Umwege ein!“ – Abschlussfeier der Wissener Realschule

Die Emotionen kochten hoch am Mittwochmorgen (19. Juni) bei der Abschlussfeier der Marion-Dönhoff-Realschule plus im Kulturwerk in Wissen. Im Beisein von Eltern, Großeltern und Geschwistern wurden die Absolventen der Klassen 9 und 10 verabschiedet. Insgesamt entließ die Wissener Realschule plus in diesem Jahr 82 jungen Frauen und Männer, 23 mit Berufsreife, 59 mit Sekundarabschluss I.


Region, Artikel vom 20.06.2019

Warum Europa wichtig ist

Warum Europa wichtig ist

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck besucht am 1. Juli die Universität Bonn. Dort spricht er zum Thema „Warum Europa wichtig ist“. Die Veranstaltung im Seminar von Ex-Außenminister Sigmar Gabriel Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie ist öffentlich, Gäste sind willkommen.


Mehrere Unfälle in der Region: Es blieb bei Sachschäden

Die Betzdorfer Polizei informiert über eine Reihe von leichteren Unfällen in Mudersbach, Kirchen-Wehbach, Betzdorf und Herdorf. Verletzt wurde dabei niemand. Ein Sachschaden von immerhin 6.000 Euro entstand im Zuge eines Überholmanövers auf der Landesstraße L 280 in Höhe Kirchen-Wehbach, wobei es beim Wiedereinscheren zu einer Kollision kam.


Biker von „snake on wheels“ fahren erneut für den guten Zweck

Motorradfahrer haben das Herz am rechten Fleck – auch im Siegerland. Bereits seit 2015 machen sich Biker des Sanitätsdienstes der Bundeswehr zusammen mit Zweiradfreunden aus der Region immer im Sommer auf eine Tour durch das Dreiländereck, um Spenden für die Siegener DRK-Kinderklinik zu sammeln. Los geht es diesmal am 6. Juli in Hellenhahn im Westerwald.


Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bestätigt

Der Aufsichtsrat der Energieversorgung Mittelrhein (evm) hat die Bestellung von Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bis Mitte 2023 verlängert. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Josef Rönz (Vorsitzender) und Bernd Wieczorek verantwortet er die Geschäftstätigkeit des größten kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmens aus Rheinland-Pfalz.


Region, Artikel vom 19.06.2019

Feuerwehr Mehren übte am Schützenhaus Maulsbach

Feuerwehr Mehren übte am Schützenhaus Maulsbach

Der Löschzug Mehren wurde am Samstag, 16. Juni, durch die nicht ständig besetzte Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) der Verbandsgemeinde Feuerwehr Altenkirchen alarmiert. Hierbei handelte es sich um eine Übung, bei der der Löschzug Mehren, über die Landesgrenze hinweg, von der Löscheinheit Süd der Feuerwehr Eitorf unterstützt wurde.


Zauberwald in Wallmenroth als „Bewegungskita“ ausgezeichnet

Mit dem landesweiten Qualitätssiegel „Bewegungskita Rheinland-Pfalz“ zeichnet der Verein Bewegungskindertagesstätte Rheinland-Pfalz e.V. Kindertageseinrichtungen aus, die der ganzheitlichen Förderung durch Bewegung und Spiel eine hohe Bedeutung beimessen. Auch der Kindergarten Zauberwald in Wallmenroth wurde nun zertifiziert.


Region, Artikel vom 19.06.2019

Mathe: Mehr als Rechnen

Mathe: Mehr als Rechnen

Mathematik hat sehr viel mehr zu bieten, als man im Schulunterricht vermuten würde. Kurvendiskussion und Rechnen decken nur einen kleinen Teilbereich von dem ab, was möglich ist. Das Hausdorff-Zentrum für Mathematik der Universität Bonn lädt Schüler ab der zehnten Klasse ein, spannende Einblicke in die Mathematik zu gewinnen und ihre Vielfältigkeit zu entdecken. Die Veranstaltung beginnt nach den Sommerferien mit einem Vortrag am Mittwoch, 4. September, und endet mit interaktiven Workshops am Samstag, 7. September.


Hammer Grundschulchor sang bei „Cantania“ in Koblenz

Der Chor der Hammer Grundschule sang beim großen „Cantania“-Konzert mit rund 350 Kindern in Koblenz: Hierbei handelte es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen dem Ministerium für Bildung, dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz, der Volkshochschule im Weiterbildungszentrum in Ingelheim und dem Musikforum Kastellaun e.V. Vorausgegangen war eine viermonatige intensive Probenarbeit, in der die Kinder engagiert bei der Sache waren.


Herdorfer Bruno Köhler erhielt Landesehrennadel

In Rheinland-Pfalz betätigen sich etwa 6.000 Bürgerinnen und Bürger des Landes als ehrenamtliche Richterin oder Richter bzw. als Schöffin oder Schöffe. Dazu zählt auch Bruno Köhler aus Herdorf, der am Landessozialgericht tätig ist. Für diese Tätigkeit erheilt er in Mainz die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz.


Feuerwehrtag in Horhausen bei bestem Wetter wieder ein Erfolg

Zum jährlichen Tag der Feuerwehr hatte die Feuerwehr Horhausen am 16. Juni eingeladen. Nachdem am Samstag die Gründung der 19. Jugendfeuerwehr im Kreis Altenkirchen bereits ein großes Echo fand, fanden sich auch am Sonntag zahlreiche Besucher ein, die nicht nur aus den umliegenden Feuerwehren kamen.


Werbung