Werbung

Wirtschaftsförderung: Kirchener Konzept wird als Premiumprojekt gefördert

Als Premiumprojekt wird das interkommunale Gesamtkonzept der Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde Kirchen gefördert: Bei einem Pressegespräch stellten Bürgermeister Maik Köhler und Tim Kraft, Leiter der Wirtschaftsförderung und des Bauamtes, das Konzept vor, das eine Strategie für die kommenden zehn Jahre bringen soll. Und: Das Konzept wird als Premiumprojekt eingestuft und somit statt mit 60 mit 75 Prozent gefördert. [Weiterlesen]


Anzeige

Theo Becher | Wissen

Veranstaltungen & Termine in der Region


Kurz berichtet


Geparktes Fahrzeug beschädigt

Altenkirchen. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Dienstag, 25. Juni, gegen 14.45 Uhr, auf dem Parkplatz ...

Kreis-AfD lädt ein: Uwe Junge beim Bürgertreff

Almersbach/Kreisgebiet. Der AfD-Kreisverband Altenkirchen lädt ein zum Offenen Bürgertreff am Samstag, dem 29. Juni, um 16.30 ...

Leichte Verletzungen bei hohem Sachschaden

Alsdorf. Zwei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag, 24. Juni, in Alsdorf leicht verletzt. Der Sachschaden ...


Anzeige



Anzeige

Aktuell berichtet


Wirtschaft, Artikel vom 26.06.2019

Ein rosiges Wochenende steht bevor

Ein rosiges Wochenende steht bevor

Seit der Antike ist die Rose bekannt. Und seitdem beflügelt die Rose Gärtner, Züchter und Blumenliebhaber, aber ebenso Maler, Liedermacher und Dichter weltweit. Die Rose für alle Sinne steht im Mittelpunkt des Rosenfestes am 29. und 30. Juni beim Wissener Pflanzenhof Schürg – ein Workshop und Garten-Literatur inklusive.


Volksbank Hamm prämiert Gewinner von „Musik bewegt“

„Beim diesjährigen Thema dreht sich alles um die Musik“, so Bankvorstand Dieter Schouren, der im Beisein von Julia Fuchs (Rektorin der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen Grundschule Hamm) und Volker Hasselbach (Rektor der Grundschule Etzbach) die Preisverleihung vornahm. Insgesamt 253 Bilder und 122 Quizlösungen wurden eingereicht.


Wirtschaft, Artikel vom 26.06.2019

Gründerreport: Zuwachs bei den Unternehmensgründungen

Gründerreport: Zuwachs bei den Unternehmensgründungen

Rheinland-Pfalz wird wieder zunehmend ein attraktiver Standort für Existenzgründungen. Erstmals nach fünf Jahren ist 2018 die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Rheinland-Pfalz wieder angestiegen. Das belegen die rheinland-pfälzischen Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern (IHK) und der Handwerkskammern in ihrem „Gründerreport 2019“. Den mit Abstand größten Zuwachs an neuen Unternehmen verzeichnen die Kammern bei den wissenschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Dienstleistungen.



Anzeige

Auto Adorf | Toyota Glas Krüger GmbH


Polnische Jugendliche aus Krapkowice fliegen in Katzwinkel

Aus Krapkowice, der polnischen Partnerstadt von Wissen, waren 24 Jugendliche und Betreuer im Rahmen eines Aufenthalts im Kreis Altenkirchen am 23.6.2019 auch auf dem Flugplatz Katzwinkel-Wingendorf zu Besuch. Mit der weißblauen vereinseigenen und 180 PS starken Robin DR-400 "Remorqueur" ging es in die Luft.


Sport, Artikel vom 26.06.2019

Guter Start in den DSV-Rollski-Marathon-Cup

Guter Start in den DSV-Rollski-Marathon-Cup

Am Samstag, den 15. Juni 2019 wurde in Moorgrund (Thüringen) die erste Auflage des DSV-Rollski-Marathon-Cups eröffnet. Absolviert wurde der Rollski-Marathon in klassischer Technik auf einheitlich von SRB zur Verfügung gestellten Trainingsrollern, was absolute Chancengleichheit garantierte.


Anzeige



Mit der Horhauser Seniorenakademie nach „Bella Italia“

Ein weiterer kurzweiliger Nachmittag mit der Horhauser Seniorenakademie steht an: Am 10. Juli dreht sich alles um Italien. Das Programm setzt sich gewohnt abwechslungsreich aus Gedichten, Vorträgen, Liedern und lustigen Sketchen zusammen. Dazu sind alle Interessierten ab dem 65. Lebensjahr recht herzlich eingeladen.


Blau-Rot Wissen: Tennis-Nachwuchs schafft Klassenerhalt

Saisonziel erreicht: Dieses Fazit zog die U18-Tennismannschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen nach der diesjährigen Medenrunde mit insgesamt fünf Spielen. Obwohl einige Spieler in der kommenden Saison noch im Jugendbereich spielen könnten, waren sich die Tenniscracks schnell einig, dass man geschlossen bei den Herren antreten will.


Anzeige



Kultur, Artikel vom 26.06.2019

Zum Bilderzeigen braucht man Inspiration und Mut

Zum Bilderzeigen braucht man Inspiration und Mut

Unter der künstlerischen Begleitung von Petra Moser, Diplom-Designerin und freischaffende Künstlerin, präsentiert die kürzlich eröffnete Gemeinschaftsausstellung in der Kreisvolkshochschule Altenkirchen unter dem Titel „Farbenmut“ Bilder von sieben mutigen Frauen, die alle im Atelier Petra Moser in Hamm entstanden sind.


Mit dem Klassenrat bis in den Landtag zur Preisverleihung

Die Klasse BVJI18 A des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen hat in diesem Schuljahr an einem Landeswettbewerb zum Thema „Unser Klassenrat“ teilgenommen. Und nicht nur das: Mit ihrem Projekt überzeugten die BBSler die Jury. Die drei besten Beiträge aus ganz Rheinland-Pfalz, darunter eben auch das des inklusiven Berufsvorbereitungsjahres, wurden zur Preisverleihung nach Mainz in den Landtag eingeladen.


Anzeige



Auf den Spuren von August Sander: Tagesfahrt nach Köln

Am Donnerstag, dem 11. Juli, bietet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Tagesfahrt nach Köln an, um sich dort auf die Spuren des Westerwälder Fotografen August Sander zu begeben. Besucht werden die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur mit dem Sander-Archiv und der Melatenfriedhof, auf dem August Sander bestattet ist. Die Teilnahme kostet 35 Euro.


Luca Stolz auf dem Nürburgring wieder auf dem Podium

Zum zweiten Mal in Folge konnte Luca Stolz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring den dritten Gesamtrang erzielen. Gemeinsam mit seinen Teamgefährten Hubert Haupt, Thomas Jäger und Maximilian Buhk sorgte der Brachbacher damit für das beste Ergebnis der insgesamt sieben gestarteten Mercedes-AMG GT3. „Wir sind nicht immer das allerletzte Risiko eingegangen, dafür allerdings fehlerfrei geblieben. Das war aus meiner Sicht der Schlüssel zum Podium. Wir sind super happy“, freute sich Stolz.


Anzeige



Darf man mit Flip-Flops Auto fahren? – Ja, aber ...

INFORMATION | Umfragen gibt es zu allem und jedem. Aktuell: Darf man mit Flip-Flops Auto fahren? 69 Prozent der Befragten denken, dass das Fahren mit dem luftigen Schuhwerk verboten ist. 69 Prozent liegen damit falsch. Verboten ist es nicht. Erlaubt ist nämlich theoretisch alles, wenn es um das Schuhwerk beim Fahren geht. Aber im Einzelfall droht dennoch Ärger.


Vom Westerwald zur Uno: Workshops in Altenkirchen

Ein Treffen mit den Jugenddelegierten der Vereinten Nationen (UN) ist Anfang Juli in Altenkirchen möglich: Josephine Hebling (19 Jahre) und Nikolas Karanikolas (20 Jahre) geben den in Deutschland lebenden Jugendlichen bei den Vereinten Nationen eine Stimme. Auf ihrer Deutschland-Tour machen sie Workshops und sammeln die Meinungen, Visionen und Forderungen von Jugendlichen. Im Oktober reisen sie zur Generalversammlung der Vereinten Nationen nach New York.


Anzeige



Region, Artikel vom 25.06.2019

Luthers Nachfahre zu Besuch im Kreis Altenkirchen

Luthers Nachfahre zu Besuch im Kreis Altenkirchen

Wenn Jona Luther in seinem Ahnenbuch blättert, offenbart sich eine 500-jährige Familiengeschichte mit einem prominenten Vorfahren, denn er ist ein Urururur… Nachfahre des großen Reformators Martin Luther. Unlängst traf er sich in Oberwambach zum Gespräch mit dem Männerbeauftragten des Kirchenkreises Altenkirchen, Thorsten Bienemann aus Daaden und Pfarrer Joachim Triebel-Kulpe aus Almersbach.


Michaela Wolter siegte beim Königspokal-Schießen in Maulsbach

Traditionell trafen sich die ehemaligen Schützenmajestäten am Fronleichnamstag im Maulsbacher Schützenhaus zum Wettkampf um die Wanderpokale der ehemaligen Könige, Königinnen/Prinzgemahle, Kron- und Schülerprinzen. Freuen durfte sich der 1. Vorsitzende Frank Heuten über eine stattliche Anzahl an Ex-Majestäten die den Weg ins Schützenhaus fanden.


Anzeige



Dank und Anerkennung: Landrat verabschiedete langjährige Kreistagsmitglieder

Im Rahmen einer Feierstunde zeichnete Landrat Michael Lieber verdiente Kreistagsmitglieder mit der Ehrenmedaille des Kreises Altenkirchen aus. Gleichzeitig wurden 18 Kreistagsmitglieder, die ab der nächsten Legislaturperiode nicht mehr im Kreistag sind, verabschiedet. Michael Lieber, der Ende August in den Ruhestand geht, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im Kreistag. Als Kommunalpolitiker im Ehrenamt verdiene es Respekt, viel von der eigenen Zeit und den eigenen Ideen und Kräften aufzuwenden.


Ein Glücksfall für die Region: Neue Daadener Hausärztin startet

Mit einem Blumenstrauß haben Bürgermeister Wolfgang Schneider und Stadtbürgermeister Walter Strunk die neue Hausärztin in Daaden, Barbara Lindenbeck (Emmerzhausen) begrüßt. Lindenbeck hat vor einigen Tagen einen vakanten Kassensitz übernommen und sie berichtet von sehr positiven Reaktionen aus ihrem Umfeld: „Die Leute freuen sich, dass eine weitere Ärztin mit Sitz in Daaden da ist“. Sie betont, dass die Allgemeinmedizin ein sehr abwechslungsreicher Bereich in der Medizin ist. „Zudem ist die Selbständigkeit interessant und fordernd zugleich“, bricht Lindenbeck eine Lanze für die selbständige Praxistätigkeit


Anzeige



Energieausweise verlieren nach zehn Jahren Gültigkeit

INFORMATION | Im vergangenen Jahr verfielen die ersten Energieausweise. Eigentümer, die 2008 oder 2009 einen Energieausweis für ihr Gebäude erstellen ließen, müssen ihn erneuern, sobald sie ihr Haus oder eine Wohnung darin neu vermieten oder verkaufen wollen. In persönlichen Beratungsgesprächen klärt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz auf, wie Hauseigentümer nun am besten vorgehen.


Seit 25 Jahren ein Anlaufpunkt für Biker aus ganz Europa

Seit inzwischen 25 Jahren gehört Starkis-Biker-Shop in Herdorf zu einem festen Anlaufpunkt für Biker aus dem In- und Ausland. Matthias Stark, Inhaber und selbst leidenschaftlicher Biker, hat sich mit der Gründung einen Lebenstraum erfüllt. „Ich habe schon immer selbst geschraubt und gebastelt“, berichtet er. Im Jahr 1994 begann alles mit einer Suzuki GS 500E, dann folgten sukzessive weitere Motorräder, Motorroller, Quads sowie Bekleidung und Zubehör.


Anzeige



Ausstellung: Bewegende Fotografien zur Frage „Wer bin ich?“

Mit dem Fotoprojekt „Wer bin ich?“, das im vergangenen Jahr von Ergotherapeutin Elke Latsch, Sozialpädagogin Frea Fieber und Christine Haubrich als Leiterin der gemeindenahen Psychiatrie „Gelbe Villa“ ins Leben gerufen wurde, wird ab dem 10. Juli die Ausstellungsreihe Kunst und Kultur im Kreishaus fortgesetzt. Im Projektverlauf stellten die Teilnehmenden sich Fragen zu ihrer Persönlichkeit und ihrer Individualität, was sich in den Bildern widerspiegelt.


RSC Betzdorf: Michael Graben gewinnt Zeitfahren in Oelde

Beim "14. Commerzbank Einzelzeitfahren" in Oelde-Sünningshausen konnte sich Michael Graben vom Radsportclub Betzdorf am Samstag in der Seniorenklasse 3 seinen ersten Saisonsieg sichern. Er siegte mit nur 3 Sekunden Vorsprung knapp vor Markus Kottenstette (RSV Gütersloh) und Burkhard Becker (RSV Gronau).


Anzeige



72 Marienstatter Abiturienten verlassen die „Kammer des Schreckens“

Bei sommerlichen Temperaturen verabschiedete das Private Gymnasium Marienstatt am Freitag, dem 21. Juni den aktuellen Abiturjahrgang in einer Feierstunde.Den Auftakt des Programms bildete ein Gottesdienst in der Basilika, der unter dem Motto „Unsere Schulzeit als Bauprojekt“ stand.


Kirchspiel Hamm wird 888 Jahre und alle feiern mit

Der Kreis-Chorverband hatte in das Kulturhaus Hamm eingeladen, um über das Chorkonzert des Verbandes zu informieren. Am kommenden Sonntag, 30. Juni, wird es ab 11 Uhr, auf dem Synagogenplatz und in der benachbarten evangelischen Kirche ein Stell-dich-ein der Chöre der Region geben.


Anzeige



Nachhaltige Wirkung: Heimische Christen besuchten Dortmunder Kirchentag

Mit müden Augen, aber strahlenden Gesichtern, kehrten rund 40 heimische Christen aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen vom 37. Evangelischen Kirchentag in Dortmund in den Westerwald und an die Sieg zurück. „Es war ein wunderbarer Kirchentag, spürbar an vielen Orten“, resümierte Pfarrerin Kirsten Galla als Organisatorin. Auch für die jugendlichen Kirchentags-Neulinge war das erstmalige Erleben eines Kirchentages ein Erlebnis mit nachhaltiger Wirkung. Das generationenübergreifende Engagement für eine friedliche und humanitäre Welt kam bei den Jugendlichen ebenso gut an wie tolle Musikerlebnisse und Einblicke in „Vielfalt Kirche“.


Der erste Abschnitt ist geschafft: Kreis qualifiziert neue Tagesmütter

Zehn Teilnehmerinnen des Qualifizierungskurses Kindertagespflege haben kürzlich die erste Lernergebnisfeststellung nach 160 Unterrichtseinheiten erfolgreich bestanden. Der Qualifizierungskurs zur Kindertagespflegeperson umfasst 300 Unterrichtseinheiten und gliedert sich in zwei Ausbildungsabschnitte: 160 Unterrichtseinheiten tätigkeitsvorbereitend und 140 Unterrichtseinheiten tätigkeitsbegleitend.


Anzeige



Region, Artikel vom 24.06.2019

In Herdorf surft man nun mit bis zu 100 Mbit/s

In Herdorf surft man nun mit bis zu 100 Mbit/s

Der Breitbandausbau im Landkreis Altenkirchen schreitet mit großen Schritten voran. So werden nun Stück für Stück die einzelnen Ausbauabschnitte fertiggestellt und an die neue Netzinfrastruktur angeschlossen. Nun dürfen sich auch die betroffenen Bürgerinnen und Bürger aus dem Bereich Herdorf über Bandbreiten von mindestens 30 Mbit/s und bis zu 100 Mbit/s freuen.


Bahn kollidiert mit Auto: Retter übten den Ernstfall

Die sechs Praxisanleiter der drei Lehrrettungswachen des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen, Kirchen und Wissen, an denen auch die Notarztstandorte untergebracht sind, hatten sich ein anspruchsvolles Übungsszenario ausgedacht. Im Bereich der Westerwald-Schule (Realschule plus) in Gebhardshain sei es zu einem Unfall gekommen, so lautete die Information, die zur Alarmierung von Feuerwehren und dem Rettungsdienst führte.


Anzeige



Initiative: Lager am Stegskopf soll Kulturdenkmal werden

Der bundesweit anerkannte Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) fordert, dass der Lagerbereich auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Stegskopf Kulturdenkmal wird. Große Teile des Lagerbereiches mit seinen historischen Gebäuden bilden laut Initiative eine bewegte Geschichte seit 1914 bis heute ab.


Digitale Werbung im öffentlichen Raum: Wie es geht, was es bringt

Das Betzdorfer WW-Lab und die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen luden zum zukunftsorientierten Themenabend „Digital Out-of-Home“ mit Professor Dr. Kai Marcus Thäsler ein. Er ist Geschäftsführer der Posterscope Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg und informierte über die Entwicklung der digitalen Werbung im öffentlichen Raum. „Digital Out-of-Home“, so der Referent, kann mit den Adressaten im öffentlichen Raum und in Echtzeit kommunizieren.


Anzeige



Region, Artikel vom 24.06.2019

Familienwanderung um den Freilinger Weiher

Familienwanderung um den Freilinger Weiher

Der Rundwanderweg um den Freilinger Weiher ist nur etwa drei Kilometer lang, auf ebenem Gelände angelegt und deshalb besonders für Familien mit Kindern und für die Mitnahme von Hunden zu empfehlen. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, so sind während der Wanderung viele Seevögel, Schwäne und Enten zu beobachten. Hunde können an vielen Stellen ins Wasser gehen und sich erfrischen. Eine Abkühlung für Kinder und Erwachsene steht am Ende der Wandertour an, denn das Strandbad im Freilinger Weiher lädt im Sommer zum Schwimmen ein. Oder man schließt die Wanderung mit einem Familienduell auf dem Minigolfplatz ab. Dort befindet sich auch ein Kinderspielplatz und ein Blockhaus, das kühle Getränke und kleine Speisen anbietet. Ganz hungrige stärken sich beim Italiener am Eingang des Campingplatzgeländes.


Wirtschaft, Artikel vom 24.06.2019

IHK-Akademie: Lehrgang Wirtschaftsfachwirt ab Herbst

IHK-Akademie: Lehrgang Wirtschaftsfachwirt ab Herbst

Eine abgeschlossene Berufsausbildung in Kombination mit der richtigen Weiterbildung bietet interessante berufliche Perspektiven. Ab dem 14. Oktober wird die IHK-Akademie Koblenz in Altenkirchen einen zweijährigen berufsbegleitenden Vorbereitungslehrgang zum IHK-geprüften Wirtschaftsfachwirt durchführen.


Anzeige



Zu Gast im Jagdrevier: Vorschulkinder erkundeten die Natur

Die Vorschulkinder der Fuchs- und Maulwurfgruppe der katholischen Kindertagesstätte „Adolph Kolping“ waren zu Gast im Jagdrevier Elbergund II. Hegeringleiter Daniel Seibert zeigte den interessierten Kindern, wie spannend und lehrreich es in der Natur sein kann. Neben Fährtenlesen, Jagdhornblasen, Kanzelbegehung sowie Tierbestimmungen konnten die Kinder bei einem Suchspiel ein Tierpräparat bestaunen.


Region, Artikel vom 24.06.2019

Neues Smartboard für die Grundschule Scheuerfeld

Neues Smartboard für die Grundschule Scheuerfeld

Das zukünftige vierte Schuljahr der Maximilian-Kolbe-Grundschule in Scheuerfeld zieht nach den Sommerferien in den Computerraum. Dort gibt es aber keine elektronische Tafel wie in allen anderen Klassen. Deshalb hat der Förderverein der Grundschule für rund 2.000 Euro ein neues fahrbares Smartboard angeschafft und an die Schulgemeinschaft übergeben.


Anzeige



Region, Artikel vom 23.06.2019

Zur Bootsführerausbildung an den Rhein

Zur Bootsführerausbildung an den Rhein

Kürzlich absolvierten sieben Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brachbach aus dem benachbarten Landkreis Altenkirchen erfolgreich ihre Prüfung als Bootsführer. Die Prüfung wurde an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz abgelegt. Vorausgegangen war ein Lehrgang durch die Ausbilder des Landkreises Neuwied.


Region, Artikel vom 23.06.2019

Wissener Gymnasiasten zu Gast in England

Wissener Gymnasiasten zu Gast in England

36 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 bis 11 des Wissener Kopernikus-Gymnasiums nutzten die Zeit vor den Sommerferien, um für eine Woche zum Englischlernen nach Großbritannien zu reisen. Außerdem standen Ausflüge nach London, Canterbury und Broadstairs auf dem Programm. Am Ende der Woche gab es sehr herzliche Verabschiedungen von den Gastfamilien, die sich sofort bereit erklärten, auch im nächsten Jahr wieder Gäste aus Wissen aufzunehmen.


Neue Medizinische Fachangestellte: Nadja Ebach und Sandra Sobiegalla sind top

Elf Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen haben nach einer dreijährigen Ausbildungszeit die Abschlussprüfung als im Ausbildungsberuf „Medizinische Fachangestellte“ gemeistert. Als Prüfungsbeste wurden Nadja Ebach (Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis) und Sandra Sobiegalla (Praxis Dr. Czarnetzki, Hamm) mit einem Buchgutschein der Kreisärzteschaft geehrt.


Region, Artikel vom 22.06.2019

Vier Rehkitze vor der Mähmaschine gerettet

Vier Rehkitze vor der Mähmaschine gerettet

Rettung mal anders herum: Am Freitag haben nicht die Hunde der BRH Rettungshundestaffel Westerwald e. V. nach Menschen gesucht, sondern die Drohnengruppe der Staffel nach Tieren. Aufgabe war es eine 10 Hektar große Wiesenfläche nach Rehkitzen abzusuchen, welche durch ihre Mütter in dem geschützten, hohen Gras abgelegt wurden, da am Abend die dortigen Flächen gemäht werden sollten.


Laufend Bier probieren: 2. Hachenburger Biermarathon am 3. August

Die 2018er Premiere war gelungen. Nun gibt es eine Neuauflage des Hachenburger Biermarathons. Die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und Reinhold Krämer sind die Initiatoren. Die Idee haben sie aus Belgien mitgebracht. Am 3. August werden Viertel- und Halbmarathon sowie Marathon über 10,5 sowie 21,1 und 42,2 Kilometer angeboten. Je nach Distanz gibt es zwischen 5 und 16 Stationen, an denen verschiedene Hachenburger Biersorten, aber auch Alkoholfreies und Wasser, verkostet werden können.


Kunst, Kultur, Kulinarisches: Die Toskanische Nacht steht vor der Tür

Wenn der Juni sich seinem Ende nähert, dann zieht ein ganz besonderes Flair ein in die Altenkirchener Innenstadt. Die Sprache, die Düfte, der Geschmack, der Sound – vertraut, voller Fernweh, mediterranen, gemütlich: Am Freitag, dem 28. Juni, lockt die Toskanische Nacht. Hier treffen sich Freunde und Bekannte bei einem Glas Wein, da verbinden sich Kultur, Kunst und Kulinarisches.


Zukunft für die alte Realschule: Investor plant bis zu 30 Mietwohnungen in Wissen

Generationen von Schülerinnen und Schülern erlangten hier ihre Mittlere Reife. Das ist schon seit Jahren Geschichte. Jetzt ist endlich klar, was mit dem alten Realschulgebäude in Wissen passiert. Bis zu 30 Wohneinheiten sollen hier entstehen. Dafür verantwortlich zeichnet die M&B Freiraum GbR aus Bad Marienberg, die das Gebäude vom Landkreis Altenkirchen kauft.


Gewerkschaft fordert Rahmenbedingungen zur Grundsteuerreform

Der Vorsitzende der Deutschen Steuer-GewerkschaftRheinland-Pfalz (DSTG), Stefan Bayer, ist erleichtert, dass die Koalitionsregierung in Berlin eine Einigung erzielt hat. Jede Minute im Vorfeld der Neubewertung der Immobilien ist kostbar, so Bayer. Die Neuregelung soll vorsehen, dass zukünftig sowohl der Grundstückswert als auch die Mieten einfließen.


Nacht der Wissenschaft: Wenn die Martinikirche zum Hörsaal wird

Wenn Forscherinnen und Forscher in der Martinikirche zu Siegen das Wort ergreifen, ist das ein klares Zeichen für die „Nacht der Wissenschaft Siegen“. Am 28. Juni steht die fünfte Auflage mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Uni Siegen und einem Gast vom Cern an.


Ludger Heßeler zum Pleckhausener Ortsbürgermeister ernannt

Mit über 80 Prozent hatten die Pleckhauser Wählerinnen und Wähler Ludger Heßeler am 26. Mai zum neuen Ortsbürgermeister gewählt. In der konstituierenden Sitzung des Ortsgemeinderates wurde er von seinem Vorgänger Alois Eul ernannt und in sein Amt eingeführt. Zu Beigeordneten wählte der neue Rat Michaela Mohr und Manfred Weißenfels.


Wetter



Werbung