Werbung

Alles auf Anfang: Wählergruppe Stötzel stellte Kandidaten für Mudersbach auf

„Alles auf Anfang“, lautet momentan die Devise für die zwischenzeitlich neu terminierte Ortsgemeinderatswahl in Mudersbach. In einer öffentlichen Wahlberechtigtenversammlung und mit jeweils einstimmigem Votum hat die Wählergruppe Stötzel ihre Kandidatin und Kandidaten für die am 1. September stattfindende Ortsgemeinderatswahl nominiert. [Weiterlesen]


Anzeige

Theo Becher | Wissen

Veranstaltungen & Termine in der Region


Kurz berichtet


Böse Überraschung nach Rückkehr

Mudersbach. Nach einem Urlaub erlebten die Bewohner eines Hauses in der Josefstraße eine böse Überraschung. In der Zeit der ...

Sachbeschädigung an PKW

Alsdorf. Bislang unbekannte Täter beschädigten einen PKW VW Golf, der in der Nacht zum Sonntag, 16. Juni, vor einem Einfamilienhaus ...

Kollision mit geparkten Fahrzeug

Daaden. Leichter Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag, 16. Juni, in Daaden. Eine 34-Jährige ...


Anzeige



Anzeige

Aktuell berichtet


Einweihungsparty vom Autohaus Siegel lockte zahlreiche Gäste

Ein neu gestaltetes Autohaus, eine große Fahrzeugschau, Rabatte bis zu 44 Prozent, kulinarische Köstlichkeiten, ein buntes Programm, unterhaltsame Musik und ein Hauptgewinn von 15.000 Euro waren die Attraktionen der Einweihungsparty des Autohauses Siegel in Bruchertseifen. Zahlreiche Gäste waren der Einladung zum Sommerfest gefolgt, um sich die neuen Räumlichkeiten des renommierten Autohauses anzuschauen, das sich nach umfassenden Umbaumaßnahmen in einem völlig neuen Ambiente präsentiert. Neben der Verkaufshalle mit neuem Eingangsbereich wurden die Büros modernisiert. Im Außenbereich wurde eine große Reifenhalle mit Ausstellungsfläche gebaut.


Vorfahrt übersehen: PKW-Crash endete auf den Schienen

Am Sonntagabend (16. Juni) kam es gegen 21.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Frankfurter Straße (B 8) in Altenkirchen: Ein PKW-Fahrer wollte aus der Sehrtenbachstraße auf die Frankfurter Straße abbiegen und übersah hierbei offensichtlich ein aus Richtung Michelbach kommendes Fahrzeug. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge auf die dort verlaufenden Gleise geschleudert.


Stichwahl in Altenkirchen: Matthias Gibhardt ist neuer Stadtbürgermeister

Matthias Gibhardt von der SPD ist neuer Stadtbürgermeister von Altenkirchen. Bei der Stichwahl am Sonntag (16. Juni) setzte er sich mit exakt 1.000 Stimmen (59,8 Prozent) gegen CDU-Bewerber Ralf Lindenpütz (40,2 Prozent) durch, der auf 673 Stimmen kam. Die Wahlbeteiligung lag bei nur 36,2 Prozent. Gibhardt tritt die Nachfolge von Heijo Höfer an, der das Amt seit 1992 ausgeübt hat.



Anzeige

Auto Adorf | Toyota Glas Krüger GmbH


Region, Artikel vom 17.06.2019

Kita Lummerland feierte 25-jähriges Jubiläum

Kita Lummerland feierte 25-jähriges Jubiläum

Am Sonntag, 16. Juni, feierte die Kindertagesstätte Lummerland in Wissen ihr 25-jähriges Jubiläum. Monatelang wurde für diesen Tag gebastelt, geprobt und vorbereitet, um den Geburtstag gebührend zu feiern.


Region, Artikel vom 17.06.2019

Feuerwehr Hamm übte im Etzbacher Industriepark

Feuerwehr Hamm übte im Etzbacher Industriepark

Nach einem Einsatzreichen Pfingstsamstag und einer darauf folgenden ruhigen Woche, stand an diesem Samstag wieder eine Übung für die Feuerwehr Hamm auf dem Plan. Ein Verkehrsunfall mit unklarer Lage war auf dem Gelände des Industriepark in Etzbach durch Übungsleiter Alexander Müller vorbereitet worden.


Anzeige



Bismarckturm Altenkirchen erweist sich als Besuchermagnet

Wie in jedem Jahr feierte der Förderverein Bismarckturm Altenkirchen am Samstag, 15. Juni, rund um das altehrwürdige Gemäuer. Zahlreiche Besucher kamen bereits am Nachmittag zum Regionalmarkt und wurden durch Musik der unterschiedlichen Stilrichtungen erfreut.


Jugendrotkreuz im Bezirksverband Koblenz lud zum Wettbewerb nach Altenkirchen ein

Am vergangenen Sonntag, 16 Juni, traf sich das Jugendrotkreuz im Bezirksverband Koblenz an der August-Sander-Schule im Altenkirchener Schulzentrum. Die Teilnehmer des Wettbewerbs hatten sich bei den Wettbewerben der neun Kreisverbände, die zum Bezirksverband zählen, qualifiziert. Insgesamt nahmen 148 Kinder und Jugendliche aus den Jahrgängen 2003 bis 2009 teil.


Anzeige



Vereine, Artikel vom 17.06.2019

Gelungenes Sport- und Familienfest des VfL Dermbach

Gelungenes Sport- und Familienfest des VfL Dermbach

De VfL Dermbach zeigt sich zufrieden mit dem diesjährigen Sport- und Familienfest des Vereins. Neben sportlichen Veranstaltungen stand der Tag ganz im Zeichen der Kinder. Doch auch die vielen Erwachsenen kamen auf ihre Kosten und für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt.


Unterstützung für Showtanzgruppe des Daadener Turnvereins

Die Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt die Showtanzgruppe Jutsteta’s Dance Club des Daadener Turnvereins mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die Tanzgruppe wurde zu einer der Gruppen ausgewählt, die den Deutschen Turnerbund bei der Weltgymnaestrada in Dornbirn im Juli 2019 repräsentieren.


Anzeige



Schulstandort Martin-Luther-Straße Hamm/Sieg feiert runden Geburtstag

Am Samstag, 15. Juni, hatte die integrierte Gesamtschule (IGS) Hamm zu einem Festakt in die Raiffeisenhalle eingeladen. Der Schulstandort Martin-Luther-Straße wurde 50 Jahre. Neben zahlreichen Ehrengästen, hierunter der Kreisbeigeordnete Klaus Schneider, Bürgermeister Dietmar Henrich und der designierte Landrat Dr. Peter Enders, waren auch die Vertreter der Elternschaft und viele ehemalige Schüler erschienen.


Entertainer Hugo Cheval begeisterte Horhauser Senioren

Einen unbeschwerten und sehr unterhaltsamen Nachmittag mit Entertainer Hugo Cheval erlebten rund 80 Senioren beim jüngsten Treffen der Horhausener Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus. Auf dem Programm stand eine musikalische Zeitreise durch die Welt des Schlagers, bei der auch viele Erinnerungen wachgerufen wurden.


Anzeige



RSC Betzdorf: Radrennfahrer Stühn mit Sieg in Schopp

Frank Stühn vom RSC Betzdorf/Team Schäfer Shop hat das Kriterium auf der Radrennbahn in Schopp an Pfingstsamstag gewonnen. Insgesamt waren 100 Runden bzw. 45 Kilometer auf der außergewöhnlichen Strecke zu absolvieren. 40 Mann kämpften in dem als Kriterium ausgetragenen Rennen alle 10 Runden um Wertungspunkte.


Region, Artikel vom 17.06.2019

Wissener Reha-Sportler auf Tour ins Frankenland

Wissener Reha-Sportler auf Tour ins Frankenland

Der diesjährige Vereinsausflug der Reha-Sport-Gemeinschaft Wissen führte ins Frankenland nach Breitengüßbach in der Nähe von Bamberg. Schönes Wetter begleitete die Gruppe während der gesamten Reisezeit – Regen gab es nur nachts. Und auch sonst war der Ausflug ein voller Erfolg.


Anzeige



Thema Abendmahl: Sommersynode des Evangelischen Kirchenkreises tagte

Jenseits der Diskussionen um Sparzwänge und Strukturveränderungen nahmen sich die rund 70 Teilnehmer an der Sommersynode des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen in Wissen aus den 16 heimischen evangelischen Kirchengemeinden einen ganzen Tag Zeit, um sich dem Thema Abendmahl zu widmen. Im Auftakt-Abendmahls-Gottesdienst, bei zwei Grundsatzreferaten und in fünf Arbeitsgruppen wurde auf ganz unterschiedliche Weise das Thema Abendmahl beleuchtet. Was dieser Anstoß in den Kirchengemeinden bewirkt, soll bei der Herbstsynode 2020 betrachtet werden.


Politik, Artikel vom 17.06.2019

Stichwahl in Güllesheim: Humberg besiegt Huber

Stichwahl in Güllesheim: Humberg besiegt Huber

Peter Humberg ist neuer Ortsbürgermeister von Güllesheim. Die Stichwahl gegen Margit Huber brachte ihm 224 Stimmen, Huber erhielt 168. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,7 Prozent. Der neue Ortsbürgermeister ist bereits seit 20 Jahren Mitglied des Ortsgemeinderates und war zuletzt Erster Beigeordneter.


Anzeige



Vereine, Artikel vom 16.06.2019

MGV Sängerkreis Hoppengarten wird 110 Jahre alt

MGV Sängerkreis Hoppengarten wird 110 Jahre alt

Das Jubiläum wird am 29. und 30. Juni mit einem großen Sängerfest im Bürgerhaus in Windeck-Hoppengarten gefeiert. Die Singgemeinschaft MGV Sängerkreis Hoppengarten ist Mitglied des Deutschen Chorverbandes. Sie besteht schon seit 110 Jahren.


Politik, Artikel vom 16.06.2019

Stichwahl: Molzhain wählt Stefan Glorius

Stichwahl: Molzhain wählt Stefan Glorius

Stefan Glorius ist neuer Ortsbürgermeister von Molzhain. In der Stichwahl am Sonntag (16. Juni) kam der 38-Jährige auf 148 Stimmen (57,59 Prozent), Werner Steffens erzielte 109 Stimmen (42,41 Prozent).


Anzeige



Vereine, Artikel vom 16.06.2019

Hammer Landfrauen besuchten Südengland

Hammer Landfrauen besuchten Südengland

Südengland war Ziel der Jahresfahrt der Hammer Landfrauen. Per Bus ging es los, in Calais ging es auf die Fähre nach Dover. Kurz bevor die Insel erreicht wurde, konnten die gigantischen Kreidefelsen von Dover betrachtet werden. Stationen der Reise waren Exeter, Salisbury, die malerischen Örtchen Looe und Mevagissey, Bath und Plymouth.


Region, Artikel vom 16.06.2019

Jugendfeuerwehr in Horhausen gegründet

Jugendfeuerwehr in Horhausen gegründet

Seit Samstag (15. Juni) gibt es in der Verbandsgemeinde Flammersfeld die vierte Jugendfeuerwehr. Bei der Feuerwehr Horhausen wurde die Jugendfeuerwehr mit 18 Kindern und Jugendlichen gegründet. Der Gründung gingen viele Überlegungen voraus, die auch die bereits vor längerer Zeit gegründete Bambinifeuerwehr betrafen.


Anzeige



Wolfswinkeler Hundetage: Kooperation und Intelligenz von Hunden sind Thema

Können Hunde zielgerichtet zusammenarbeiten? Was verstehen Hunde von ihrer Umwelt, von sich selbst, was wissen sie von ihren tierischen Freunden und vom Menschen? Wie koordiniert können sie sich organisieren, um gemeinsame Aufgaben zu lösen? Welche Faktoren sind bei der Haltung und bei der Ausbildung des Hundes für seine Arbeit notwendig? Um diese und ähnliche Fragen geht es vom 13. bis 15. September bei den Wolfswinkeler Hundetagen der Gesellschaft für Haustierforschung. Dazu referieren renommierte Experten in Wissen.


Fußballkreis Westerwald/Sieg vergibt hohe Auszeichnungen

Mit hohen Auszeichnungen wurden beim Verbandstag des Fußballverbandes Rheinland in Ransbach-Baumbach die langjährigen ehrenamtlichen Leistungen und Verdienste von Friedel Hees, Heinz Salzer und Bernd Schneider gewürdigt.


Anzeige



Umgebaute Weiheranlage im Altenkirchener Wiesental wurde eingeweiht

Nach fast fünf Jahren, die ersten Planungen datieren aus dem Jahre 2014, konnte am Samstag (15. Juni) die umgebaute Weiheranlage (Eisweiher) im Wiesental, dem großen Naherholungsgebiet der Kreisstadt, eingeweiht und an den Angelsportverein (ASV) Altenkirchen übergeben werden. Zur feierlichen Einweihung waren neben Landrat Michael Lieber auch der noch amtierende Stadtbürgermeister Heijo Höfer, MdL, und der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Heinz Düber, erschienen.


Region, Artikel vom 16.06.2019

Damenschneiderinnen erhielten Gesellenbrief

Damenschneiderinnen erhielten Gesellenbrief

In den Räumen der Kreishandwerkerschaft in Neuwied trafen sich jetzt acht Auszubildende zur Damenschneiderin, um von der Obermeisterin der Bekleidungs- und Schuhmacherinnung Rhein-Westerwald, Hiltrud Sprenger aus Vettelschoß, das Zeugnis der Berufsreife, sprich: den Gesellenbrief, in Empfang zu nehmen.


Anzeige



Kultur, Artikel vom 16.06.2019

Flachstag im Landschaftsmuseum Hachenburg

Flachstag im Landschaftsmuseum Hachenburg

Am 30. Juni veranstaltet das Landschaftsmuseum in Hachenburg von 10 bis 17 Uhr seinen traditionellen Flachstag mit dem beliebten Spinnfest. Der Familientag zum Ausprobieren und Mitmachen steht auch in diesem Jahr ganz im Zeichen von Flachs, Leinen und Wolle. Von weit her reisen die Spinnbegeisterten nach Hachenburg. Sie nehmen im Landschaftsmuseum die reizvolle Gelegenheit wahr, aus einer Hand voll Fasern einen möglichst langen Faden herzustellen! „Wer spinnt den längsten Faden?“ Alle Ergebnisse werden auf dem Hofplatz prämiert.


Heimische Landwirtschaft auf „Tour de Flur“ erkundet

Zu einer Wanderung durch die Feldflur hatte am Pfingstsonntag die Landwirtsfamilie Matthias und Silke Augst aus Helmenzen gemeinsam mit dem Kreisbauernverband Altenkirchen eingeladen. Rund 30 Interessierte folgten dieser Einladung. Hautnah konnten die Besucher an diesem Tag unter dem Motto „Tour de Flur“ die spannende Welt der Landwirtschaft erleben.


Anzeige



Fürstin zu Sayn-Wittgenstein unterstützt #MissingType

Das Deutsche Rotes Kreuz beteiligt sich an der weltweiten Kampagne rund um den Weltblutspendertag. Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn unterstützt die Aktion, denn „erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“. Täglich werden in der Bundesrepublik Deutschland rund 15.000 Blutspenden zur flächendeckenden Versorgung der Kliniken, Krankenhäuser und Arztpraxen benötigt. Allein in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sind es jeden Tag gut 800 Blutspenden, die es seitens des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bereitzuhalten gilt.


Evangelischer Kirchentag in Dortmund: Christen aus dem AK-Land sind dabei

Dortmund ist das Ziel, wenn die Teilnehmer aus dem evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen am Evangelischen Kirchentag in diesen Tagen aufbrechen. Unter der Kirchentagslosung „Was für ein Vertrauen“ trifft man sich vom 19. bis 23. Juni „im Revier“. Pfarrerin Kirsten Galla (Daaden), die sich im Kirchenkreis um die Kirchentagsbelange kümmert, kann eine größere Gruppe um sich versammeln, die sich auf den Weg nach Dortmund macht. In Schul- und Privatquartieren oder auch in Hotels sind die Kirchentags-Gäste untergebracht.


Anzeige



Vermisstensuche beendet: 80-Jährige aus Herdorf gefunden

Seit den frühen Morgenstunden des 15. Juni wurde eine 80-jährige Frau aus dem Altenpflegeheim in Herdorf vermisst. Am frühen Sonntagmorgen (16. Juni) wurde sie in Schutzbach gefunden. „Es geht ihr erstaunlich gut, vorsorglich wurde sie in ärztliche Behandlung übergeben“, teilt die Polizei per Presseinformation mit. Die Polizei dankt allen bei der Suche Beteiligten für deren Unterstützung.


Krankenhaus-Standorte: Ministerin will transparenten Prozess

Nachdem die DRK-Trägergesellschaft Süd-West erklärt hat, eine Zusammenlegung der Krankenhausstandorte Altenkirchen und Hachenburg zu planen, hat Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) deutliche Erwartungen an den Träger formuliert. Die Gesundheitsministerin steht im Dialog mit den Betriebsräten der Krankenhausstandorte in Kirchen, Altenkirchen und Hachenburg. In der kommenden Woche wird sie den Standort Kirchen besuchen und sich mit den Betriebsräten aller Standorte persönlich über die Situation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter austauschen


Anzeige



Marienthal und Mallorca: Junge Gastronomen erweitern ihren Horizont

Kochen verbindet die Kulturen. Und es erweitert den Horizont. Uwe Steiniger von der Marienthaler Klostergastronomie und regionaler Chairman der Initiative Toques d’Or International für Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, bietet seinen Mitarbeitern aktuell die Möglichkeit, dies bei einer Top-Adresse auf Mallorca zu tun. Im Gegenzug kommt das dortige Team in den Westerwald.


Vermisst: 80-Jährige aus Herdorfer Altenheim wird gesucht

(AKTUALISIERT: 15. Juni, 15.34 Uhr) Seit den frühen Morgenstunden des 15. Juni wird eine 80-jährige Frau aus dem Altenpflegeheim in Herdorf vermisst. Die Frau ist demenzkrank, was sich laut Polizeibericht augenscheinlich jedoch nicht sofort darstellt. Die Vermisste ist 1,76 Meter groß, 67 Kilogramm schwer, hat kurze graue Haare. Vermutlich trägt sie eine beige Jacke. Die Vermisste soll sehr gut zu Fuß unterwegs sein, so dass damit gerechnet werden muss, dass sie sich bereits weit aus dem Stadtgebiet Herdorf entfernt haben könnte.


Anzeige



Buchtipp: „Das Gesetz der Eiche“ von Jessica van Houven

Jessica van Houven ist das Pseudonym, unter dem eine junge Autorin seit 2017 als Selfpublisherin schreibt. Dabei bewegt sie sich in den Genres Action/Spannung und Fantasy. Van Houven kommt gebürtig aus dem Westerwald, lebt und arbeitet hier noch immer. Ihr Buch „Das Gesetz der Eiche“ präsentierte sie bei einer Lesung im vergangenen Dezember. Darin geht es um die spannenden Nachforschungen, die die junge Studentin Nola über einen mysteriösen Geheimbund anstellt. Dabei gerät sie jedoch unversehens in einen gefährlichen Sog krimineller Machenschaften.


Rund um den Dreifelder Weiher - Wandertour und Abenteuerspielplatz

Diese etwa sechs Kilometer lange Wanderstrecke rund um den Dreifelder Weiher ist nicht nur etwas für Naturliebhaber, sondern auch ideal für Familien mit Kindern geeignet. Der See ist bekannt durch die Artenvielfalt gefiederter Gäste, die auch von einem Hochsitz aus beobachtet werden können und die seltenen Pflanzenarten an den Seeufern. Unterwegs gibt es drei Einkehrmöglichkeiten, um sich bei einem kühlen Getränk, einer Tasse Kaffee oder einem Imbiss zu stärken. Am Ende der Tour wartet ein großer Abenteuerspielplatz auf kleine und große Abenteurer.


Anzeige



Gedenkstätte für Zwangsarbeiter mit Nazi-Symbolik beschmiert

Es ist ein Ort, der an die dunklen Zeiten des früheren Montanstandortes Wissen erinnert, das Mahnmal für die Zwangsarbeiter „Auf der Bornscheidt“. Genau hier trieben bislang unbekannte Täter in diesen Tagen ihr Unwesen und beschmierten das Mauerwerk der Gedenkstätte mit nationalsozialistischer und verfassungswidriger Symbolik. Die Stadt Wissen erstattete Anzeige, die Polizei ermittelt.


Neue Krankenhaus-Strukturen: DRK verspricht Erhalt des Standorts Kirchen

Die Nachricht überraschte: Das DRK sterbt eine Zusammenlegung der Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg an, für das Kirchener Haus setzt man auf Kooperationen mit Krankenhäusern in Siegen. Das beförderte auch Spekulationen über die Zukunft des Kirchener Hauses. Das DRK stellt nun per Pressemitteilung klar: Der Standort Kirchen bleibt erhalten.


Jugendpflege: Für Wundertüten ist man nie zu alt

Für Wundertüten ist man nie zu alt oder zu cool, dachte sich die Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain. So zogen die Jugendpflegerinnen Jenny Müller und Siebel Schmick am Donnerstag erstmals kurzerhand durch Betzdorf, um die selbst gepackten Überraschungen an ältere Jugendliche zu verteilen.


Lager Stegskopf soll offensichtlich Kulturdenkmal werden

Wie der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) aus politischen Kreisen erfahren hat, soll das ehemalige Lager Stegskopf auf Initiative der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz Kulturdenkmal nach dem Denkmalschutzgesetz werden. Die NI sieht daher eine neue Chance für ein Informations- und Naturerlebniszentrum auf dem Stegskopf.


Region, Artikel vom 14.06.2019

Öffentliches Gelöbnis in Bad Marienberg

Öffentliches Gelöbnis in Bad Marienberg

Am 25. Juni gegen 16 Uhr findet an der Stadthalle in Bad Marienberg das öffentliche Gelöbnis der Patenkompanie des Sanitätsregimentes 2 „Westerwald“ statt. In der Stadthalle befindet sich eine Ausstellung zum Thema: „Einsätze der Bundeswehr“. Das Heeresmusikkorps Koblenz bietet den musikalischen Rahmen. Teilnahme der Öffentlichkeit ist erwünscht.


Azubi-Karrieretag am 25. Juni in der Westerwald-Brauerei

Um junge Menschen bei ihrem Start in die Berufswelt zu unterstützen, bietet die Westerwald-Brauerei auch in diesem Jahr einen Informations- und Beratungstag an. Alle neugierigen Schülerinnen und Schüler und Absolventen sind am 25. Juni um 16 Uhr eingeladen, die Unternehmenskultur und -philosophie sowie die einzelnen Karrieremöglichkeiten kennenzulernen. Die Westerwald-Brauerei bietet neben der Ausbildung zum Brauer und Mälzer, Elektroniker für Betriebstechnik, Fachlageristen und Industriekaufleuten auch Praktikumsplätze für Absolventen der Fachoberschule an.


Politik, Artikel vom 14.06.2019

Organspende: Expertengespräch in Betzdorf

Organspende: Expertengespräch in Betzdorf

Um für das Thema Organspende zu werben, lädt die Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) zu einer hochkarätig besetzten Infoveranstaltung am Mittwoch, dem 26. Juni, um 19.30 Uhr ins Rathaus Betzdorf ein. Mit dabei ist unter anderem Ana Paula Barreiros von der Deutschen Stiftung Organtransplantation.


Kostenlose Zumba-Veranstaltung im Autohaus Brockamp

Sportbegeisterte aufgepasst: Alle, die Freude an der Bewegung haben oder immer schon einmal Zumba ausprobieren wollten, sind am 15. Juni eingeladen, im Showroom des Autohauses Brockamp in Wissen an einer kostenlosen Zumba-Veranstaltung des Tanz(t)raum Balés teilzunehmen. Ab 16 Uhr heißt es dann „Let it move you“.


Besuch aus Japan im Deutschen Raiffeisenmuseum in Hamm

Friedrich Wilhelm Raiffeisen hat in Japan einen besonderen Stellenwert, genießt fast so etwas wie Verehrung. Kein Wunder also, dass das Deutsche Raiffeisenmuseum in Hamm häufiger Gäste aus Asien empfängt. Ein japanischer Verlag für landwirtschaftliche Fachzeitschriften hatte jetzt eine Abordnung nach Hamm geschickt.


IHK-Report zu Fachkräftemangel: Die Lage spitzt sich zu

Auch wenn der Fachkräftemangel bereits seit Jahren als größtes Geschäftsrisiko bewertet wird – jetzt spitzt sich die Lage zu. Dies ist das wichtigste Ergebnis einer erstmals landesweiten IHK-Umfrage zur Fachkräftesituation in den Unternehmen. Die aktuellen und die zukünftigen Entwicklungen bereiten den Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz große Sorge.


Wetter



Werbung