Werbung

 Meldungen in Rubrik Politik


100 Tage im Amt: Landrat Dr. Enders zieht erste Bilanz

INTERVIEW | 100 Tage in einem Amt: Das ist inzwischen bundesdeutscher Standard, eine erste Bilanz zu ziehen. Der neue Landrat des Kreises Altenkirchen, Dr. Peter Enders (CDU), blickt am 9. Dezember auf eben diese gut drei Monate zurück. Wie er sie erlebt, welche Eindrücke er bislang gesammelt hat und was er sich für die nächste Zeit wünscht, schildert er in einem Interview mit dem AK-Kurier.


SPD-Ortsvereine: Bätzing-Lichtenthäler ehrt verdiente Genossen

Ein halbes Jahrhundert – solange sind Kurt Rues (Brachbach) und Franz Bauschert (Mudersbach-Niederschelderhütte) jeweils schon Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD).


SPD-Ortsvereine in der VG Betzdorf-Gebhardshain wollen Fusion

„Es wächst zusammen, was auf kommunaler Ebene zusammen gehört." Mit dieser an Willy Brandt erinnernden sprachlichen Anleihe beschreiben die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine Betzdorf und Gebhardshain, Jan Hellinghausen und Sebastian Birk, die Entscheidung zum Zusammenschluss der beiden Parteigliederungen.


Fred Jüngerich zur neuen VG: Verwaltung muss bürgernah bleiben

INTERVIEW | Die Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld sind bald in dieser Konstellation von der Landkarte verschwunden. Nach der Fusion am 1. Januar 2020 ist die neue Gebietskörperschaft eine der größten ihrer Art in Rheinland-Pfalz. Altenkirchens Bürgermeister Fred Jüngerich, der auch der neuen Groß-VG zunächst einmal für acht Jahre vorstehen wird, sieht den Prozess der Zusammenlegung schon weit fortgeschritten, wie er in einem Interview mit dem AK-Kurier darlegte.


CDU-Antrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Die CDU-Fraktion fordert die Verwaltung per Antrag in der Sitzung des VG-Rates am 19. Dezember auf, bei den Arztpraxen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain die Anzahl der dort angestellten nichtärztlichen Praxisassistentinnen bzw. Versorgungsassistentinnen in der Hausarztpraxis sowie die entstehenden Kosten bezüglich der Pflichtweiterbildung je Jahr und Kraft zu erfragen.


Land zeichnet DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg als vorbildlichen Arbeitgeber aus

Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler würdigte in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz das besondere Engagement von insgesamt dreizehn Arbeitgebern mit dem Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Der Preis wird seit 1998 jährlich vergeben. Die Erstplatzierung ist mit je 3.000 Euro dotiert.


Politik, Artikel vom 02.12.2019

CDU: Fauler Kompromiss schadet dem Krankenhaus

CDU: Fauler Kompromiss schadet dem Krankenhaus

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Westerwälder Kreistag, Dr. Stephan Krempel, hat sich in die Diskussion um den zukünftigen Krankenhaus-Standort eingeschaltet und die derzeitige Auseinandersetzung scharf kritisiert. Es sei schlichtweg nicht zu vermitteln, einen Klinikstandort gegen jede Vernunft auf die grüne Wiese zu verlegen, nur „um Politiker glücklich zu machen“. Alle objektiven Daten würden eindeutig für den Standort in der Stadt Hachenburg sprechen, dort müsse das Krankenhaus dann auch tatsächlich gebaut werden.


Sichere Zukunft für Krankenhaus in Kirchen und die Beschäftigten

Der Kreisvorstand der CDU äußert sich zu einseitigen und teilweise ehrverletzenden Presseberichten und Leserbriefen. „Die Kreis CDU macht sich aufgrund der jüngsten Entwicklungen in der Krankenhauslandschaft Sorgen um den Standort Kirchen“, so Kreisvorsitzender Wäschenbach, der als Abgeordneter Mitglied des Gesundheitsausschusses ist und die Krankenhausdebatten aktuell miterlebt.


CDU-Kreisverband Altenkirchen: Delegierte debattierten auf Bundesparteitag

Über 80 Delegierte aus Rheinland-Pfalz haben am 32. Bundesparteitag der CDU Deutschlands in Leipzig teilgenommen. Aus dem Kreis Altenkirchen waren CDU-Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach, MdL, Landrat Dr. Peter Enders und Dagmar Hassel, stellvertretende CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende in Altenkirchen, dabei und beteiligten sich rege an den Debatten.


Johannes Behner neuer Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Betzdorf

Am 25. November 2019 fand die Mitgliederversammlung des CDU Stadtverbandes Betzdorf, mit Neuwahl des Vorstandes, in der Scheune des Breidenbacher Hofes statt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden auch Mitglieder für ihre langjährige Treue zur CDU geehrt werden.


Spannender Blick auf 100 Jahre Sozialdemokratie in Hamm

Die aktuellen Umfragewerte sind nicht berauschend, die Geschichte umso mehr, und auch der Blick in die Zukunft fiel nicht allzu düster aus. Mit Stolz hat der SPD-Ortsverein Hamm auf 100 Jahre seines Bestehens zurückgeblickt. Und die Redner machten Mut für die Zukunft: Die Zeiten voller Zuspruch werden wiederkommen, denn die Sozialdemokratie werde gebraucht – heute vielleicht dringender denn je.


Treffen der FDP-Mandatsträger im Kreis Altenkirchen

„Wir haben mit kreisweit 38 Mandaten ein sehr gutes Ergebnis bei der Kommunalwahl erzielt“, so der FDP-Kreisvorsitzende Christof Lautwein anlässlich des Treffens der Liberalen Mandatsträger vergangenen Samstag. Nun gelte es, koordiniert in allen Räten eine gute Arbeit abzuliefern.


Nister-Projekt "INTASAQUA": Offizieller Start in Stein-Wingert

Die Bewilligung des Projektes „Integrativer Artenschutz aquatischer Verantwortungsarten in der Nister (INTASAQUA)" ist kürzlich vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) beim Landkreis Altenkirchen eingegangen. Zusammen mit den Kooperationspartnern, dem Westerwaldkreis, den anliegenden Verbandsgemeinden, der Universität Koblenz und der Arge Nister wurden die Projektmodule am 25. November auf Einladung der betreuenden Kreisverwaltung Altenkirchen in Stein-Wingert vorgestellt.


Politik, Artikel vom 22.11.2019

Förderung für Kita-Ausbau

Förderung für Kita-Ausbau

Landesregierung erhöht Förderung für Kita-Ausbau um 10 Mio. Euro. Bätzing-Lichtenthäler und Höfer: „Land springt beim Kita-Ausbau für den Bund in die Bresche“ – „Insgesamt 24 Mio. Euro mehr für Kita-Investitionen im Land“


Politik, Artikel vom 22.11.2019

Mitgliederehrungen bei der CDU Herdorf

Mitgliederehrungen bei der CDU Herdorf

In der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Herdorf standen vor allem die diesjährigen Mitgliederehrungen auf der Tagesordnung.


Erwin Rüddel: Für eine Zukunft ohne Funklöcher im Kreis

„Auch für den Landkreis Altenkirchen bringt die Digitalklausurtagung der Bundesregierung positive Nachrichten. Mit dem Beschluss zur Gesamtstrategie Mobilfunk nimmt auch der Bund 1,1 Milliarde Euro in die Hand, um alle noch bestehenden Funklöcher zu schließen“, teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel im Anschluss an die Digitalklausur auf Schloss Meseberg fest.


GStB-Kreisgruppe: Bürgermeister trafen ihre Vorgänger

Ein fast historisch zu nennendes Treffen hat die Kreisgruppe Altenkirchen im Gemeinde- und Städtebund in Marienthal ausgerichtet: Im Gewölbekeller der Klostergastronomie trafen sich amtierende Bürgermeister mit ihren Vorgängern. Auch der amtierende Landrat konnte mit zweien seiner Amtsvorgänger Erinnerungen und Erfahrungen austauschen. Ein kleiner offizieller Teil galt der Übergabe eines Abschiedsgeschenks an Landrat a.D. Michael Lieber.


Westerwälder sagen Ja zu einem neuen Krankenhaus in Hachenburg

In einer gemeinsamen Erklärung beziehen der Westerwälder Landrat Achim Schwickert und der Hachenburger VG-Bürgermeister Peter Klöckner Stellung zu den aktuellen Diskussionen um den Standort des gemeinsamen Krankenhauses Hachenburg-Altenkirchen. Beide Kommunalpolitiker fordern eine objektive Entscheidung der Ministerin.


Politik, Artikel vom 16.11.2019

Neues Bürgerbüro der CDU in Wissen

Neues Bürgerbüro der CDU in Wissen

Mit einer Einweihungsfeier wurde das neue CDU-Bürgerbüro in Wissen eröffnet: Die Landtagsabgeordnete Jessica Weller öffnete pünktlich zum Martinsmarkt das erste Mal die Türen des neuen Bürgerbüro der CDU in der Mittelstraße 9 in Wissen. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit die Räumlichkeiten zu besichtigen.


CDU-Anfrage: Reichen Betzdorfer Kinderbetreuungsangebote aus?

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein großes politisches Ziel. „Wir wollen Betzdorfer immer familien- und kinderfreundlicher machen“, unterstreicht CDU-Fraktionssprecher Werner Hollmann. Aus diesem Grund möchte die CDU-Stadtratsfraktion vom Betzdorfer Bürgermeister wissen, ob alle Eltern in Betzdorf ein ihren Wünschen entsprechendes Betreuungsangebot vorfinden.


Politik, Artikel vom 12.11.2019

Baba und Rüther führen Kreis-AfD als Doppelspitze

Baba und Rüther führen Kreis-AfD als Doppelspitze

Im Rahmen eines Kreisparteitages am 9. November wählte die Alternative für Deutschland (AfD) ihren neuen Vorstand. Der AfD-Kreisverband Altenkirchen wird künftig durch die Vorsitzenden des Vorstandes Thomas Baba und Frank Rüther, zugleich Fraktionssprecher der AfD im Kreistag des Landkreises, geführt.


Berno Neuhoff wird Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen

Berno Neuhoff wird am 1. Juli des kommenden Jahres Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen und damit Nachfolger von Michael Wagener, der in den Ruhestand tritt. Bei der Wahl am Sonntag (10. November) erhielt der Christdemokrat, der als einziger Kandidat angetreten war, 2648 Ja-Stimmen (82,2 Prozent) bei 575 Nein-Stimmen (17,8 Prozent). Die Wahlbeteiligung wurde mit 27,4 Prozent (3236 von 11.817 Wahlberechtigte) notiert.


MdL Michael Wäschenbach erneut zu Besuch an Daadener Schule

MdL Michael Wäschenbach war am 9. November (2019) erneut zu Besuch an der Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden. Neben Gesprächen über politische Sachverhalte läutete Wäschenbach zum Gedenktag die Friedensglocke.


Politik, Artikel vom 09.11.2019

CDU-Hamm auf den Spuren des William von Baskerville

CDU-Hamm auf den Spuren des William von Baskerville

Auf den Spuren des William von Baskerville wandelte die CDU-Hamm mit einem Tagesausflug, der sie zum Kloster Eberbach, Eltville führte, dem Drehort der Romanverfilmung von Umberto Ecos „Der Name der Rose“.


Politik, Artikel vom 07.11.2019

Hendrik Hering: Krankenhausstandort nicht zerreden

Hendrik Hering: Krankenhausstandort nicht zerreden

Der Landtagsabgeordnete Hendrik Hering plädiert für einen sachlichen Umgang mit der Entscheidung zum Standort: „Wir haben vor fünf Jahren einen Fehler gemacht, den wir tunlichst heute so nicht mehr wiederholen sollten", sagt Hendrik Hering zur immer wieder aufkommenden Debatte um das Gutachten für den neuen Krankenhausstandort, der Nachfolgeeinrichtung für den Verbund Hachenburg/Altenkirchen wird.


Junge Union im Kreis Altenkirchen wählt neuen Vorstand

Die Kreis-JU hat ihren Vorstand neu gewählt. Der 23-jährige Scheuerfelder Justus Brühl wurde dabei im Amt bestätigt. Die jungen Christdemokraten zeigten sich dabei kämpferisch. Momentan sei es als JU-ler oder CDU-Mitglied keine einfache Zeit, so der neue und alte Vorsitzende Brühl, „unser Anspruch ist: Nicht den Kopf hängen lassen, sondern durch solide Arbeit vor Ort zeigen, was die CDU alles kann.“


Westerwaldkreis investiert in Radwege bei Neunkhausen und Langenbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass ab dem 11. November mit den Bauarbeiten von zwei Radwegeabschnitten entlang den Kreisstraßen 28 und 29 begonnen wird. Umfangreiche Bauarbeiten sind dann in den nächsten Wochen entlang der Kreisstraße 28 zwischen Neunkhausen und Weitefeld und der Kreisstraße 29 zwischen Langenbach und Weitefeld vorgesehen.


Politik, Artikel vom 05.11.2019

Ein Krankenhaus der Zukunft

Ein Krankenhaus der Zukunft

Die DRK Trägergesellschaft Süd West plant für die bisherigen Krankenhausstandorte in Hachenburg und Altenkirchen den Neubau eines gemeinsamen Krankenhauses vor den Toren der Stadt Hachenburg. Verbandsbürgermeister Peter Klöckner lädt zu einer Informationsveranstaltung ein.


„Wir sind bei diesem Punkt mit den Bürgern einer Meinung“

Auch bei der öffentlichen Vorstandssitzung des SPD Ortsvereins in Wissen war die mögliche Einführung der wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge ein Thema. Zu Gast war die Bürgerinitiative, die das Finanzierungsmodell ablehnt.


Straßenausbaubeiträge in Wissen: Entscheidung längst nicht gefallen

Das Thema Wiederkehrende Beiträge sowie deren mögliche Einführung wird derzeit in Wissen heiß diskutiert. Dabei ist eine Entscheidung noch lange nicht in Sicht. Klar ist aber: Eine Entscheidungsfindung muss ohne Zweifel auch die Meinungen und Anregungen der Bürger mit einbeziehen.


Attraktivität des Westerwaldes bei jungen Menschen zu wenig bekannt

Wie attraktiv ist die Region Westerwald für die Fachkräfte der Zukunft? Diese Leitfrage war Gegenstand der Forschungsstudie „Zukunftsfähigkeit der Region Westerwald“, die die Ansprüche und Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern aus der Region bezüglich ihrer Berufswahl mit den regionalen Möglichkeiten sowie Anforderungen der Unternehmen in der Region Westerwald abgeglichen hat.


Berno Neuhoff vor der Wahl: „Ich packe Dinge an und ecke damit auch an“

INTERVIEW | Ein erfahrener Wahlkämpfer ist Berno Neuhoff inzwischen allemal. Mit seiner dritten Kandidatur in zweieinhalb Jahren bewirbt sich der CDU-Politiker am Sonntag, 10. November, als einziger um die Nachfolge von Michael Wagener (CDU), der nach 24 Jahren im Amt seinen Posten als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen am 30. Juni des kommenden Jahres aufgibt.


Rüddel ruft Unternehmen zur Bewerbung um „Africa meets Business“ auf

„Das ist eine Chance für Unternehmen aus den Kreisen Altenkirchen und Neuwied, die ein besonderes Interesse an der wirtschaftlichen Entwicklung Afrikas haben“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel unter Hinweis auf den Aufruf „Africa meets Business“ des Arbeitskreises Afrika der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.


7,5 Millionen Euro: Bund fördert Projekte im Kreis Altenkirchen

„Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gibt mit Fördergeldern in Höhe von insgesamt 7.500.170 Euro im Landkreis Altenkirchen dem Breitbandausbau und der e-Mobilität und damit einer enorm wichtigen Verbesserung der Infrastruktur einen weiteren wichtigen Anschub“, teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit.


Bürgermeisterkandidat Berno Neuhoff angetan von Solawi-Konzept

Im Rahmen seiner Besuche in den Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Wissen machte Berno Neuhoff, Bürgermeisterkandidat für die Wahl zum Verbandsbürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen, auf dem Hofgut Schützenkamp im Birken-Honigsessen Station. Berno Neuhoff war es nicht verborgen geblieben, dass man dort eine neue und komplett andere Vermarktungsform von landwirtschaftlichen Produkten betreibt.


„Ökologie & Ökonomie“: Kreisthementag der Jungen Union

Zur Diskussion zum Thema „Ökologie & Ökonomie im Ausgleich – Deutschland 2030“ lädt die Junge Union Kreis Altenkirchen am Samstag, dem 02.11. ab 13:00 Uhr in die Gaststätte Alte Post nach Wissen ein. Für alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger stehen die Türen offen.


Politik, Artikel vom 25.10.2019

Kapitaler Lachs am Siegwehr gefangen

Kapitaler Lachs am Siegwehr gefangen

Außerordentlich groß war der Lachs, der kürzlich am Buisdorfer Siegwehr in die Fangkammer der Kontroll- und Fangstation für Wanderfische im Rhein-Sieg-Kreis, gelangte. Diese wird gemeinsam von den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Programms „Lachs 2020" betrieben. Sie ist Teil der gemeinsamen Maßnahmen beider Länder zur Wiederansiedlung und Förderung von Lachs und Meerforelle im Einzugsgebiet des Rheins. Die SGD Nord als Obere Fischereibehörde fördert den Betrieb der Anlage jährlich mit rund 43.000 Euro.


Rüddel: „Die Landwirte haben unsere Wertschätzung verdient!“

„Ich habe großes Verständnis für die zahlreichen Bauern und Winzer, die bundesweit demonstriert haben. Viele sorgen sich um ihre und um die Zukunft ihrer Kinder. Allzu oft wird die Landwirtschaft zum Buhmann für alles gemacht. Und dies oft von Leuten, die keine Ahnung von der täglichen Arbeit auf Acker und Feld oder im Weinberg haben“, konstatiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.


Resolution gegen Krankenhaus-Neubau bei Hachenburg geht nach Mainz

War es bislang Kritik, die eher nicht so sehr in die Öffentlichkeit vorankam, so liegt sie nun für alle verfügbar auf dem Tisch: In einer gemeinsamen Resolution sprechen sich die Fraktionen des Verbandsgemeinderates Altenkirchen, des Stadtrates von Altenkirchen und des Verbandsgemeinderates Flammersfeld indirekt gegen den Standort für den Neubau des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg vor den Toren der Löwenstadt aus.


Politik, Artikel vom 22.10.2019

CDU Altenkirchen: „Tür zu und Tacheles“

CDU Altenkirchen: „Tür zu und Tacheles“

Sie haben Fragen zu den verschiedensten politischen Entscheidungen? Sie haben sich über die CDU oder deren Mandatsträger geärgert? Sie wollen mal richtig Dampf ablassen und Abgeordneten Ihre Sicht der Dinge mit auf den Weg geben?
Dafür möchten die CDU Altenkirchen eine Plattform schaffen und Bürgern die Möglichkeit bieten, ihre Anliegen im Gespräch mit Parteivertretern zu diskutieren.


Werbung